Cookie-Einstellungen

Zur fortlaufenden Verbesserung unserer Angebote nutzen wir den Webanalysedienst matomo.

Dazu werden Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert, was uns eine Analyse der Benutzung unserer Webseite durch Sie ermöglicht. Die so erhobenen Informationen werden pseudonymisiert, ausschließlich auf unserem Server gespeichert und nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt - so kann eine direkte Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über einen Klick auf "Cookies" im Seitenfuß widerrufen.

Weitere Informationen dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

MedTech-News

21. Mai 2024

Teaser-Bild

Zwischen Berlin und Brüssel

Das Schicksal der MedTech-Branche wird zwischen Berlin und Brüssel entschieden. Und da war in der vergangenen Woche jede Menge los. Von der Krankenhausreform, Diskussionen um Verbandmittel-Studien und einem Wiederbelebungs-Tag im Bundestag bis hin zu einer nahenden Frist und einer weiteren MDR-Änderungsverordnung auf europäischer Ebene. Die Themen in unserem neuen Newsletter sind so vielfältig, wie die Herausforderungen, vor denen wir in dieser heißen politischen Zeit stehen. Das passt dann auch zu unserem medizinischen Fokusthema: Bluthochdruck.

Argumentationspapier zur Krankenhausreform: BVMed will „Anreize statt Überregulierung“

Der BVMed hat anlässlich des Beschlusses des Bundeskabinetts zum Krankenhausversorgungs-Verbesserungsgesetz (KHVVG) ein Argumentationsblatt zur Krankenhausreform veröffentlicht, in dem er sich für „Anreize statt Überregulierung“ ausspricht. So könnten beispielsweise durch gezielte Anreize für den Einsatz moderner Medizintechnologien die Ergebnisqualität verbessert, das Fachpersonal entlastet sowie die Behandlungszeit und Verweildauer der Patient:innen reduziert werden. MEHR

Onepager zum KHVVG: Anreize statt Überregulation

Die Krankenhausreform muss stärker darauf fokussieren, die Effizienz der Ressourcen und Prozesse zu erhöhen. Sie muss bestehende Fehlanreize abbauen und neue vermeiden. Der Engpass an Fachpersonal erfordert die gezielte Nutzung innovativer Medizintechnologien. Dadurch wird die Ergebnisqualität verbessert und die Behandlungszeiten reduziert. In diesem Onepager geben wir konkrete Vorschläge. MEHR

Stellungnahme zum KHVVG

Hecken-Interview zu Verbandmittel-Problematik: BVMed schlägt Expertenanhörung im Gesundheitsausschuss vor

Der BVMed begrüßt die Aussagen des G-BA-Vorsitzenden Prof. Josef Hecken in einem Interview mit der ÄrzteZeitung, dass im Bereich der Verbandmittel-Erstattung politischer Handlungsbedarf besteht, da ansonsten Versorgungslücken drohen. „Für das neue Bewertungsverfahren fehlen noch immer die Evidenzanforderungen. Die Zeit rennt bis zum Fristende im Dezember 2024 davon. Wir schlagen deshalb eine Expert:innen-Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages vor, um praxisgerechte Lösungen zu entwickeln, Versorgungsengpässe bei Wundpatient:innen zu vermeiden und die Pflege zu entlasten“, so BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. MEHR

Factsheet: Wundversorgung 2024

Aktionstag Wiederbelebung im Bundestag: GRC und BVMed fordern Maßnahmenpaket

Der Deutsche Rat für Wiederbelebung (GRC) und der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) haben am 17. Mai 2024 einen „Aktionstag Wiederbelebung“ im Deutschen Bundestag durchgeführt. Über 70.000 Deutsche erleiden jährlich einen Herz-Kreislauf-Stillstand außerhalb des Krankenhauses. Nur 10 Prozent überleben ihn. Das schnelle Handeln von umstehenden Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes rettet Leben. Aber: Die Laien-Reanimationsquote ist in Deutschland mit 51 Prozent niedriger als im EU-Vergleich. GRC und BVMed fordern daher die zügige Umsetzung des „Maßnahmenpakets Wiederbelebung“, das auch im Koalitionsvertrag 2021 vorgesehen war, und haben dazu einen konkreten Aktionsplan vorgelegt. MEHR

Onepager zum Aktionsplan Wiederbelebung: Laien-Reanimationsquote steigern

Aktionsplan Wiederbelebung

Toni Zamzow neuer BVMed-Referent für Hilfsmittelversorgung

Der BVMed hat sein Geschäftsstellen-Team mit Toni Zamzow (39) verstärkt. Er ist seit 1. Mai 2024 Referent Ambulante Gesundheitsversorgung und kümmert sich insbesondere um Themen und Verbandsgremien im Bereich der Hilfsmittelversorgung. Das BVMed-Referat Ambulante Gesundheitsversorgung wird seit 2020 von Juliane Pohl geleitet. MEHR

EU-Themen

MDR-Frist 26. Mai 2024 beachten / BVMed kritisiert Notifizierungspflicht

Der BVMed weist darauf hin, dass am 26. Mai 2024 eine wichtige Übergangsfrist für Medizinprodukte nach der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) ausläuft. Bis dahin müssen Hersteller für Bestandsprodukte („Legacy Devices“) bei einer Benannten Stelle einen förmlichen Antrag auf Konformitätsbewertung ihres Produkts stellen, um die verlängerten Übergangsfristen nutzen zu können. „Die verlängerte Übergangsfrist erkauft Zeit, aber sie ändert an den grundlegenden Problemen der MDR nichts. Wir müssen die MDR jetzt strukturell weiterentwickeln und in einem großen Schritt verbessern, sonst geht dies weiter zulasten der Patient:innen-Versorgung und des MedTech-Standorts Europa“, so BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. MEHR

Zahlen und Fakten zur MDR

Die europäische Medizinprodukte-Verordnung (Medical Device Regulation, kurz: MDR; Verordnung 2017/745) gilt seit Mai 2021. Sie ersetzt die beiden europäischen Medizinprodukterichtlinien (Richtlinie 93/42/EG; MDD und Richtlinie 90/385/EWG; AIMDD). Die MDR erfordert eine vollumfängliche Neuzertifizierung aller Produkte (Legacy Produkte), die zum Teil schon seit Jahren auf dem Markt sind, um sicherzustellen, dass sie die erhöhten regulatorischen Anforderungen dieser neuen Verordnung erfüllen. Um einen funktionierenden Übergang zwischen den Gesetzgebungen zu gewährleisten, wurde in der MDR eine Übergangsfrist bis Mai 2024 definiert (Art. 120). Auf dieser Seite gibt es aktuelle Zahlen und Fakten zur MDR. MEHR

Medizinprodukte: Eine Einführung in die Regulatorik

Infografik der Woche

Post der Woche

Welt-Hypertonie-Tag

BVMed zum Welthypertonietag am 17. Mai: Medizintechnik als Teil der Lösung gegen Bluthochdruck

Der BVMed weist zum Welthypertonietag am 17. Mai auf die Bedeutung einer frühen Erkennung von Bluthochdruck hin, um folgenschwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu vermeiden. „Wir müssen Volkskrankheiten gemeinsam bekämpfen. Dabei ist die Früherkennung ein Schlüssel zum Erfolg – mit Medizintechnik, KI und Labordiagnostik. Aber auch bei der Behandlung ist mit der renalen Denervation, die sich in aktuellen Studien bewährt hat, Medizintechnik ein Teil der Lösung“, so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Dr. Marc-Pierre Möll. MEHR

Deutsche Herzstiftung: Warum regelmäßiges Blutdruckmessen so wichtig ist

Regelmäßiges Blutdruckmessen ist wichtig. Zum Welthypertonietag am 17. Mai stellt die Deutsche Herzstiftung ein kostenloses Paket zum Thema Bluthochdruck zur Verfügung. MEHR

Diabetes-Experte gibt Tipps für gute Blutdruck-Werte

Fast jeder dritte Erwachsene in Deutschland hat eine ärztlich diagnostizierte Hypertonie. Hinzu kommt eine große Anzahl Betroffener, die nichts von ihrem Bluthochdruck wissen. Besonders bei Diabetes Typ 2 besteht ein deutliches Risiko für erhöhte Blutdruck-Werte und daraus resultierende Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zum Welthypertonietag am 17. Mai 2024 empfiehlt der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) allen, insbesondere Diabetespatient:innen, ihren Blutdruck zu überwachen. MEHR

Whitepaper

Whitepaper: Verbesserung der Hilfsmittelversorgung

Das ausführliche "Whitepaper zur Hilfsmittelversorgung" des BVMed beinhaltet konkrete Maßnahmenvorschläge zur Verbesserung der Hilfsmittelversorgung. Der BVMed plädiert für die Stärkung ambulanter Strukturen durch die Einbindung qualifizierter Fachkräfte der Hilfsmittelversorger. Der deutsche MedTech-Verband fordert zusätzlich die Einführung eines Anspruchs der Versicherten auf Therapieberatung und -management. MEHR

Whitepaper des BVMed und VDGH: Zukünftige Entwicklung der MDR und IVDR

Dieses gemeinsame Whitepaper von den zwei führenden deutschen MedTech-Verbänden BVMed und VDGH enthält konkrete Vorschläge zur Weiterentwicklung der europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) und In-vitro-Diagnostika-Verordnung (IVDR).
Langfassung | Deutsch MEHR

Stellungnahmen

Stellungnahme zum KHVVG

BVMed-Stellungnahme zum Medizinforschungsgesetz

Stellungnahme zum Medizinprodukterecht

Stellungnahme zur Hybrid-DRG-V

Positionspapiere

Positionspapier zur Europawahl 2024: Medizintechnik-Standort Europa stärken

Die MedTech-Branche benötigt in Europa ein positives Umfeld für Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb. In seinem Positionspapier zur Europawahl 2024 regt der BVMed die Einführung eines neuen Ausschusses für Gesundheit im EU-Parlament an und unterbreitet Vorschläge zu den Themenbereichen: MDR, ESG/Nachhaltigkeit, Handel, Innovationen, Digitalisierung und Resilienz | Stand: März 2024 MEHR

Aktionsplan Wiederbelebung

Positionspapier Ethylenoxid

Positionspapier zur Krankenhausreform: Vorhaltefinanzierung

Positionspapier zur Krankenhausreform: Investitionsfinanzierung

Positionspapier: Medizintechnik-Standort Deutschland stärken

Branchenvideo

Publikationen

Onepager zum KHVVG: Anreize statt Überregulation

Infoblatt: EU-Produktsicherheitsverordnung (GPSR)

Onepager zum Aktionsplan Wiederbelebung: Laien-Reanimationsquote steigern

OnePager zum Whitepaper Hilfsmittelversorgung: Sicherstellung der ambulanten Versorgung

Argumentationspapier gegen Hilfsmittel-Ausschreibungen

Factsheet: Wundversorgung 2024

Onepager: Medizintechnik-Standort Deutschland stärken

Onepager zum MDR/IVDR-Whitepaper: Weiterentwicklung der MDR/IVDR

Folienpräsentation: Der Markt für Medizintechnologien

Stand: Juni 2024 | Manfred Beeres, BVMed MEHR

Übersichtsseite: Zahlen und Fakten zur MedTech-Branche

Moderne Medizintechnologien verbessern unsere Lebensqualität, retten und erhalten Leben. Und sie tragen zu einer positiven Entwicklung der Gesundheitswirtschaft in Deutschland bei. Unsere Kennzahlen: 250.000 Arbeitsplätze. 93 Prozent KMU. 38 Milliarden Euro Umsatz. 67 Prozent Exportquote. Hier gibt es alle Zahlen und Fakten zur MedTech-Branche. MEHR

Events

04.06.2024

Change-Management

04.06.2024

Eine Stunde Wunde

05.06.2024|Berlin

Seminar | Regulatorische Anforderungen der Medizinproduktebranche

06.06.2024

Hilfsmittel-Seminar | Moderne Hörgeräteversorgung

11.06.2024|Berlin

Workshop | Homecare im Aufbruch

12.06.2024|Berlin

Basisseminar | Verkaufstraining | Berlin || ausgebucht

17.06.2024

Webinar | Artificial Intelligence Act - MDR trifft KI

18.06.2024|Berlin

Seminar | Wie verdient der Arzt sein Geld? | Berlin

25.06.2024|Berlin

Seminar | Marketing von MedTech-Unternehmen | Berlin

27.06.2024

Webinar | Change-Management

Ein Newsletter von:

AGB |  Impressum |  Datenschutz

© 1999 - 2024 BVMed - Bundesverband Medizintechnologieb>

Ihr Kontakt zu uns

Service

News abonnieren

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?
Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter, E-Mail-Alerts zu unseren Themen oder Pressemeldungen.

Jetzt abonnieren

Die Akademie

Von Compliance über Nachhaltigkeit bis hin zu Kommunikation. Unsere Akademie bietet der MedTech-Community eine Vielfalt an Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung an. Entdecken Sie unsere Seminare, Workshops und Kongresse.

Zu den Veranstaltungen