Cookie-Einstellungen

Zur fortlaufenden Verbesserung unserer Angebote nutzen wir den Webanalysedienst matomo.

Dazu werden Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert, was uns eine Analyse der Benutzung unserer Webseite durch Sie ermöglicht. Die so erhobenen Informationen werden pseudonymisiert, ausschließlich auf unserem Server gespeichert und nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt - so kann eine direkte Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über einen Klick auf "Cookies" im Seitenfuß widerrufen.

Weitere Informationen dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

MedTech-News

19. Februar 2024

Teaser-Bild

Viel Verbesserungspotenzial bei der ePA

Die elektronische Patientenakte (ePA) wird aktuell heftig diskutiert, seit im Januar 2024 das elektronische Rezept eingeführt wurde. Es ruckelt und stottert - und geht dennoch voran. Aber es werden noch viele Potenziale verschenkt. So sollen die Hilfsmittel-Leistungserbringer und Homecare-Versorger erst 2027 an die Telematik-Infrastruktur angeschlossen und das eRezept für Hilfsmittel-Verordnungen eingeführt werden. Auch bei den geplanten Zugriffsrechten werden Sanitätshäuser, Homecare-Versorger oder Gesundheitshandwerker zu wenig beachtet. Die Politik muss hier dringend nachbessern. Mehr dazu in diesem Newsletter.

BVMed: ePA-Zugriffsrechte im Hilfsmittelbereich nachbessern

In der aktuellen Diskussion um die elektronische Patientenakte (ePA) hat der BVMed Nachbesserungen bei den Zugriffsrechten gefordert. So sei es für die Ermittlung der notwendigen Versorgung von Patient:innen für Gesundheitshandwerke, Sanitätshäuser und Homecare-Versorger unter anderem wichtig, ärztliche Dokumente und Erhebungen einzusehen, die heute nur mit viel Aufwand und Zeitverzug einbezogen werden können. Deshalb benötigen die Hilfsmittel-Leistungserbringer und Homecare-Versorger Lese- und Schreibrechte auf die ePA. MEHR

BVMed begrüßt Verabschiedung der Digitalgesetze / Hilfsmittel-Leistungserbringer nicht weiter ausbremsen

Infografik der Woche

Weitere News

8. BVMed-Wunddialog: „Nutzenstudien benötigen andere Endpunkte als den vollständigen Wundverschluss“

Für die Erstattung der „sonstigen Produkte zur Wundbehandlung“ endet Anfang Dezember 2024 die Übergangsfrist. Um danach noch in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erstattungsfähig zu sein, müssen Hersteller gesonderte Nutzennachweise für die Produkte erbringen. Aber gerade bei der Behandlung chronischer Wunden sind die geforderten Nutzennachweise nicht einfach zu erbringen, so die Expert:innen des 8. BVMed-Wunddialoges. Die Teilnehmenden waren sich weitgehend einig, dass für diese Produkte als Nutzennachweis andere Endpunkte der Behandlung relevant sind als ausschließlich der vollständige Wundverschluss. MEHR

Produkte zur Wundversorgung: G-BA nimmt Vorankündigungen von Beratungsanträgen entgegen

EU-Lieferketten­richtlinie braucht neuen Anlauf | Acht große Wirtschaftsorganisationen lehnen den aktuellen Entwurf wegen handwerklicher Mängel ab

Die EU-Lieferkettenrichtlinie verfolgt zwar ein richtiges und wichtiges Ziel, ist aber in der Praxis für europäische Unternehmen schlicht nicht umsetzbar. Acht große Wirtschaftsorganisationen sprechen sich grundsätzlich für eine EU-weite Regelung zum Schutz von Menschenrechten aus, lehnen den aktuellen Entwurf aber wegen grober handwerklicher Mängel ab. Insbesondere der Mittelstand wird durch die geplanten Regelungen bei Weitem überlastet. Sie fordern eine Versachlichung der Debatte und appellieren an die Bundesregierung und weitere EU-Staaten, bei ihrer Position der Enthaltung zu bleiben. Ziel müsse es sein, einen Gesetzesvorschlag zu präsentieren, der in der Praxis auch funktioniert und den Schutz von Menschenrechten sowie die berechtigten Interessen der Unternehmen vereint. MEHR

Video der Woche

Post der Woche

Stellungnahmen und Positionspapiere

Stellungnahme zur Hybrid-DRG-V

Update Positionen des Arbeitskreises Stationärer Gesundheitsmarkt (AKS) Krankenhausreform – Vorhaltefinanzierung

Positionspapier des Arbeitskreises Stationärer Gesundheitsmarkt (AKS) Krankenhausreform – Investitionsfinanzierung

Argumentationspapier gegen Hilfsmittel-Ausschreibungen

Faktencheck zu Hilfsmittel-Thesen des GKV-Spitzenverbandes

BVMed-Onepager | 5-Punkte-Plan um den Medizintechnik-Standort Deutschland zu stärken

BVMed-Positionspapier | Medizintechnik-Standort Deutschland stärken

Events

12.03.2024

Medizinproduktehaftung und Risikotransfer 2.0 | Eine Haftungsfrage des Managements?!

14.03.2024

Fachhandel für Medizinprodukte | 14.03.2024

15.03.2024

Webinar | Kickstart: Künstliche Intelligenz im Unternehmen

19.03.2024

Grundlagen Sprechstundenbedarf | 19.03.2024

19.03.2024

Implementierung der EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD)

21.03.2024

Arbeitsrecht | Aktuelles aus Rechtsprechung und Gesetzgebung

Branchenvideo

Publikationen

BVMed/VDGH-Onepager | 5 Maßnahmenbereiche aus dem MDR/IVDR-Whitepaper

BVMed/VDGH-Whitepaper | Zukünftige Entwicklung der MDR und IVDR

MEHR

Folienpräsentation | Der Markt für Medizintechnologien

Stand: November 2023 | Manfred Beeres, BVMed MEHR

Ein Newsletter von:

AGB |  Impressum |  Datenschutz

© 1999 - 2024 BVMed - Bundesverband Medizintechnologieb>

Service

News abonnieren

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?
Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter, E-Mail-Alerts zu unseren Themen oder Pressemeldungen.

Jetzt abonnieren

Die Akademie

Von Compliance über Nachhaltigkeit bis hin zu Kommunikation. Unsere Akademie bietet der MedTech-Community eine Vielfalt an Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung an. Entdecken Sie unsere Seminare, Workshops und Kongresse.

Zu den Veranstaltungen