Homecare

Aufgaben von Homecare-Unternehmen

Homecare-Unternehmen
  • begleiten Patienten in Verbindung mit einer ärztlich verordneten Therapie nach der Krankenhausentlassung im häuslichen Bereich oder in Pflege- und Altenheimen.
  • beraten Patienten, Ärzte, Angehörige und Pflegekräfte bei der Auswahl der individuell passenden Hilfsmittel, Verbandmitteln und erforderlichen Nahrungen.
  • versorgen mit beratungsintensiven und erklärungsbedürftigen Hilfsmitteln, Verbandmitteln und medizinischer Ernährung.
  • setzen speziell geschultes Fachpersonal mit nachgewiesenen Qualifikationen in den unterschiedlichen Versorgungsbereichen und den dazugehörigen Pro¬dukten ein.
  • arbeiten eng mit Ärzten, Angehörigen und der Pflege zusammen.

Typische Homecare-Versorgungen sind
  • enterale und parenterale Ernährungstherapien,
  • Infusionstherapien,
  • Stoma- und Inkontinenzversorgung,
  • Moderne Wundversorgung,
  • Dekubitusprophylaxe,
  • Tracheostoma- und Laryngektomietherapie,
  • Sauerstofflangzeittherapie,
  • Beatmung,
  • Kompressionstherapie,
  • Hilfsmittel, die die Mobilität des Patienten unterstützen.

Ein Animationsfilm stellt die fünf Leistungen der Homecare-Versorgung anschaulich dar.
Sie benötigen den Flash Player.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Die MEDCARE bietet vom 18. bis 19. September 2019 in Leipzig praxisnahe und zertifizierte Fortbildung sowie einen intensiven interdisziplinären Austausch. Themen sind Pflegemanagement, Homecare sowie die klinische und außerklinische Behandlungspflege. Weiterlesen

  • Europäischer Stomakongress ECET in Rom: "Maßstäbe für eine qualitative Versorgung von Stomapatienten definieren"

    Stoma-Versorgungsexperten aus ganz Europa wollen künftig gemeinsam "Maßstäbe für eine qualitative Versorgung von Stomapatienten" definieren. Dazu soll ein europaweiter, interdisziplinärer Austausch zwischen allen an der Versorgung Beteiligten wie Stomaversorgern, Selbsthilfegruppen sowie Fachmedizinern wie Darmkrebsärzten initiiert werden. Das ist ein Ergebnis einer Podiumsdiskussion auf dem europäischen Stoma-Kongress ECET in Rom unter Beteiligung des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed. "Wir müssen vor allem das Bewusstsein dafür stärken, welchen Mehrwert Hilfsmittel- und Homecare-Unternehmen und die richtige Versorgung für den Patienten, die Versorgungspartner und das Gesundheitssystem in der Stomaversorgung erbringen", sagte BVMed-Expertin Juliane Pohl, Leiterin des BVMed-Referats Homecare, auf dem europäischen Kongress. Weiterlesen

  • Homecare-Management-Kongress von MedInform am 27. November 2019 in Berlin

    Die Qualität in der Hilfsmittel- und Homecare-Versorgung sowie die Chancen und Risiken einer digitalisierten Hilfsmittelversorgung sind die Schwerpunktthemen des 6. Homecare-Management-Kongresses von MedInform am 27. November 2019 in Berlin. MedInform ist der Informations- und Seminarservice des BVMed. In vertiefenden Modulen geht es um Digitalthemen vom eRezept bis zur Teleberatung, aber auch um die Weiterentwicklung der Hilfsmittelversorgung durch Prozessoptimierungen oder Mess- und Vergleichbarkeit von Qualität. Weiterlesen


©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik