Die Initiative

Fortschritt erLeben

Die Initiative „Fortschritt erLeben – Patientenversorgung vor Ort“ möchte als Zusammenschluss mehrerer Medizintechnologie-Unternehmen die Bundesländer ermutigen, ihre gesundheitspolitischen Gestaltungsspielräume zu nutzen.
  • Erfahrungen austauschen: Unsere internationale Expertise aus der Versorgungspraxis möchten wir im Dialog mit politischen Entscheidern einbringen und gemeinsam erörtern, wie die bestmögliche Gesundheitsversorgung gelingen kann.
  • Unterstützen: Wir möchten die Bundesländer bei der Bewältigung ihrer gesundheitspolitischen Herausforderungen unterstützen.
  • Gemeinsam handeln: Im Zusammenspiel mit Anwendern entwickeln wir medizintechnologische Lösungen entlang der gesamten Behandlungskette und tragen so zu einer fortschrittlichen und effektiven Gesundheitsversorgung bei.

Die beteiligten Unternehmen
  • Aktuell

  • Viele neue Vorhaben für die Gesundheit – der Koalitionsvertrag in Nordrhein-Westfalen

    „Wir müssen uns vor allem konsequent um die Krankenhauslandschaft kümmern.“ Mit diesen Worten hat der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann einen ersten Schwerpunkt für seine aktuelle Amtszeit gesetzt. Auch im Koalitionsvertrag nimmt die neu gewählte schwarz-gelbe Landesregierung die stationäre Versorgung in den Fokus und spart einen kritischen Blick dabei nicht aus: „In Nordrhein-Westfalen leiden die Krankenhäuser erheblich unter der unzureichenden Investitionskostenförderung durch das Land“, heißt es dort. Die Landesregierung möchte daher die Krankenhäuser mit einem zusätzlichen Sonderprogramm finanziell unterstützen. Allerdings müsse dies mit notwendigen Strukturveränderungen verbunden werden. Weiterlesen

  • NRW – Ein erfahrener Rückkehrer ans Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales

    Ein prominenter Gesundheitspolitiker kehrt zurück nach Nordrhein-Westfalen: Karl-Josef Laumann steht seit dem 30. Juni wieder an der Spitze des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Nach mehr als drei Jahren als Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung kehrt Laumann damit in ein Amt zurück, das er bereits von 2005 bis 2010 innehatte. Mit den Ressorts Arbeit, Gesundheit und Soziales sind genau jene Themengebiete abgedeckt, in denen sich der 60-Jährige in den vergangenen Jahren politisch engagiert hat. Weiterlesen

  • News Übersicht
  • Schwerpunkt
    Sektorenübergreifende Versorgung

  • Ambulante und stationäre Versorgung in Deutschland

    Ein zentrales Ziel im deutschen Gesundheitswesen ist die bestmögliche Versorgung von Patientinnen und Patienten. Der Ort von Diagnostik und anschließender Behandlung sollte sich deshalb danach richten, wo der individuelle Fall optimal bearbeitet werden kann. Vor diesem Hintergrund wird seit Jahren diskutiert, wie die „Sektorengrenze“ zwischen Krankenhäusern und Arztpraxen durchlässiger gestaltet werden kann. Weiterlesen

  • Auf einen Blick

  • Anhaltende Konsolidierung im stationären Sektor

    Weiterlesen

  • Sektorenübergreifende Vernetzung

    Weiterlesen


©1999 - 2017 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik