MedTech News

03. August 2020

Teaser-Bild

Verschobene OPs: Chirurgen fordern Anpassung von Pandemieplänen

Die Auswertung von Daten eines bundesweiten Benchmarking-Programms für OP-Prozesszeiten hat einen Rückgang der Operationen von 41 Prozent während des Shutdowns im April ergeben (Details auch in der Infografik weiter unten). Das Ziel des medizinischen Shutdowns, elektive Operationen weitestgehend zu verschieben und den medizinischen Betrieb von Volllast in einen auf COVID-19 ausgerichteten Notbetrieb umzusteuern, wurde in den Krankenhäusern vorbildlich umgesetzt, so der Bundesverband der Deutschen Chirurgen (BDC). Nun müssten die Pandemiepläne jedoch umgearbeitet werden, dass die Krankenhäuser ihren Betrieb bei einem Anstieg des Infektionsgeschehens mit einem Anteil elektiver Operationen weiter aufrechterhalten können. MEHR ...

Zukunftsprogramm: Fokus auf Digitalisierung und Robotik

Das vom Koalitionsausschuss beschlossene "Zukunftsprogramm Krankenhäuser" in Höhe von 3,9 Milliarden Euro sollte nach Ansicht des BVMed einen klaren Fokus auf Zukunftstechnologien wie Robotik in der medizinischen Versorgung oder Digitalisierungstechnologien in der Patientenbehandlung haben. Es bedarf konkreter gesetzlicher Vorgaben, damit das "Zukunftsprogramm Krankenhäuser" nicht im "unkontrollierten Gießkannenprinzip" mündet, heißt es in einem neuen Positionspapier des BVMed-Fachbereichs Robotik. MEHR

Diskussion um DRG-Fallpauschalen zur Abrechnung in den Krankenhäusern

In die Diskussion zu den DRG-Fallpauschalen zur Abrechnung von Leistungen und Produkten in deutschen Krankenhäusern kommt Bewegung. Nachdem Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) am 28. Juli 2020 eine entsprechende Bundesratsinitiative mit Bezug auf die Kinder- und Jugendmedizin auf den Weg gebracht hatte, meldete sich nun auch die brandenburgische Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) zu Wort. Es müsse auf Bundesebene über eine grundlegende Reform der Krankenhausfinanzierung debattiert werden. MEHR

Infografik der Woche

Patientengeschichte Gabriele Steinbach: Zwei künstliche Hüften für ein neues Leben

Gerade 60 geworden spürt Gabriele Steinbach immer häufiger Schmerzen in der Hüfte. Sie leidet auf beiden Seiten an Arthrose – und das in ähnlicher Intensität, was nur bei wenigen Patienten vorkommt. Sie sucht einen Chirurgen, der ihr in einer einzigen OP zwei künstliche Gelenke einsetzt. Das ist ungewöhnlich, aber unter bestimmten Bedingungen machbar. Heute lebt sie mit ihren neuen Hüftgelenken glücklich und schmerzfrei. MEHR

Patientengeschichte Sabine Allmannsberger: Die wiedererlangte Lebensqualität ist unbezahlbar

Ein alter Reitunfall ist der Grund, warum Sabine Allmannsberger schon mit Ende 40 eine Arthrose im Hüftgelenk bekommt. Sie quält sich lange mit der Entscheidung, ein künstliches Gelenk einsetzen zu lassen. Heute ist sie darüber froh, denn mit der neuen Hüfte ist sie schmerzfrei und kann ihrem Beruf und vielen Hobbys wieder mit Freude nachgehen. MEHR

Events

03.09.2020|Berlin

Exklusiv-Workshop "Kommunikation mit Krankenkassen" am 3. September 2020 in Berlin

22.09.2020

Digitale MedTech-Vertriebskonferenz am 22. September 2020

22.09.2020|Berlin

Market Access für digitale Medizinprodukte | Teil 2 am 22. September 2020 in Berlin

13.10.2020

Online-Seminar | Basisseminar Verkaufstraining am 13. und 14. Oktober 2020

„Vom Lieferanten zum Versorgungspartner“ | MedTech-Vertriebskonferenz am 22. September 2020 wird digital

Die MedTech-Vertriebskonferenz des BVMed am 22. September 2020 wird digital. Die ursprünglich in Düsseldorf geplante Präsenzkonferenz wird in ein digitales Format mit zwei Webinaren umgewandelt. Die Themen, Referenten, Vorträge und Diskussionen bleiben gleich. Beide Webinare zeigen konkrete Ansätze und Fallbeispiele für eine qualitätsorientierte, patientenzentrierte und nachhaltige Gesundheitsversorgung und analysieren die Auswirkungen auf den Vertrieb von Medizinprodukten. MEHR

Englische Version des BDI-Positionspapiers "The Health Industry in Germany and Europe"

Der BDI hat die englische Version seines Kurz-Papiers zur iGW-Industriestrategie "The Health Industry in Germany and Europe" veröffentlicht. Darin heißt es, dass die industrielle Gesundheitswirtschaft (iGW) die deutsche Schlüsselindustrie des 21. Jahrhunderts werden könnte. Dazu müssten sie und ihre Produkte und Verdienste für die Gesellschaft jedoch mehr wertgeschätzt und weniger als reine Kostenfaktoren der sozialen Sicherung gesehen werden. MEHR

ePA und Digital Health: Ärzte fühlen sich schlecht vorbereitet

Kurz vor dem geplanten Start der elektronischen Patientenakte (ePA) zum 1. Januar 2021 fühlen sich Ärzte schlecht darauf vorbereitet, so eine repräsentative Barmer-Umfrage. Jeder dritte Arzt fühlt sich demnach schlecht auf die ePA vorbereitet; 27 Prozent der Ärzte scheinen gut oder sehr gut für eine Beratung zur ePA gewappnet; 94 Prozent der Befragten wünschen sich mehr Informationen zur ePA – insbesondere was die Zusammenarbeit mit anderen Ärzten betrifft. MEHR

BfArM hat Vorabfassung der ICD-10-GM Version 2021 veröffentlicht

Das BfArM hat die vorläufige Fassung der ICD-10-GM 2021 veröffentlicht. Zur Weiterentwicklung der Entgeltsysteme werden die Klassifikationen ICD-10-GM und OPS auch für die Version 2021 wieder bearbeitet und angepasst. In die vorläufige Fassung sind Änderungen eingegangen, die sich aus dem Vorschlagsverfahren für die Version 2021 und dem Kalkulationsverfahren des InEK ergeben haben. MEHR

Publikationen

Positionspapier zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft

FBNI-Positionspapier im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft: Infektionen vermeiden – Bewusst handeln

BVMed-Positionspapier zum „Zukunftsprogramm Krankenhäuser“

BVMed-Positionspapier | Nutzen für die Gesundheitsversorgung durch den Zugang zu Daten für Medizinproduktehersteller

Branchenbericht Medizintechnologien 2020 - Zahlen, Daten, Fakten

Kodex Medizinprodukte 2020

"Kodex Medizinprodukte 2020" - zuerst veröffentlicht am 01.10.1997. Zuletzt geändert am 19.06.2020. Wesentliche Änderungen 2020: Hervorheben der besonderen Regelungen in Deutschland zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen; Streichung der Regelungen zur direkten Veranstaltungsförderung im Kodex und eine Empfehlung der Förderung durch Educational Grants; Aufnahme des bestehenden Konfliktlösungsmechanismus des Healthcare Compliance Committees direkt in den Kodex. MEHR

Vorteile einer Mitgliedschaft im BVMed | Leistungen und Aktivitäten

Der BVMed fördert und vertritt als Wirtschaftsverband gegenüber Politik und Öffentlichkeit die Belange von über 220 deutschen und internationalen Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologie. Dies geschieht durch aktive Mitgestaltung von Gesetzen, Richtlinien, Verordnungen und Standards sowie durch Information und Öffentlichkeitsarbeit. Der BVMed ist die Stimme der deutschen MedTech-Industrie und vor allem des MedTech-Mittelstandes. MEHR

Schulungsmaterial

Gemeinsam mit dem Lehrmittelverlag Hagemann hat der BVMed Schulungsmaterialien insbesondere für Biologie- und Berufswahl-Unterricht erarbeitet. Die interaktiven Tafelbilder und Videos sind durch die html5-Programmierung universell auf allen Endgeräten einsetzbar und können auch für außerschulische Fortbildungsmaßnahmen kostenfrei eingesetzt werden. MEHR

Themen

Video der Woche

Tweet der Woche

Jobbörse

Jobbörse Medizintechnik

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner T5 KarrierePortal veröffentlichen wir hier Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte in der Medizintechnik-Branche.

Ein Newsletter von:

Logo-Fuss

AGB |  Impressum |  Datenschutz

© 1999 - 2020 BVMed - Bundesverband Medizintechnologie


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik