Krankenhaus

Einsatz und Erstattung von Medizinprodukten im stationären Bereich

Im Krankenhausbereich gilt das Prinzip der Erlaubnis mit Verbotsvorbehalt, das bedeutet hier sind neue Untersuchungs-und Behandlungsmethoden grundsätzlich einsetzbar, solange Sie vom G- BA nach §137 c SGB nicht ausgeschlossen wurden. In der Regel werden die Produkte über das Fallpauschalensystem abgegolten. Ausgenommen von der Erstattung sind Anlagegüter, die über die duale Krankenhausfinanzierung refinanziert werden. Vertiefende Einblicke gibt das MedInform-Seminar "Erstattung und Kostenübernahme von Medizinprodukten 2015 durch die GKV" - die nächsten Termine finden Sie hier.
  • Düsseldorf

    Der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) hat Michael A. Weber zum neuen Präsidenten gewählt. Er löst Anfang kommenden Jahres Hans-Fred Weiser ab, der nach 16-jähriger Amtszeit in den Ruhestand gehen wird. Michael A. Weber ist langjähriger VLK-Vizepräsident und war bis zu seiner Pensionierung Chefarzt und ärztlicher Direktor am Rhön-Klinikum Dachau, dem heutigen Helios Amper-Klinikum Dachau.

    Weiterlesen
  • Köln

    MedInform-Informationsveranstaltung

    Mehr
  • Innovations-Newsletter "Fortschritt erLeben" - Ausgabe August 2018

    Schwerpunkt Die Europäische Medical Device Regulation (MDR): „Fortschritt erLeben – Patientenversorgung vor Ort“ – Die Initiative stellt sich vor; Die Fachministerkonferenzen 2018 setzen politische Akzente - Mehr Innovationen in der Medizintechnik: Wirtschaftsministerkonferenz 2018 im Saarland, Einsatz für Patientenorientierung: Gesundheitsministerkonferenz 2018 in Düsseldorf; Schwerpunkt: Die Europäische Medical Device Regulation (MDR); Wertschöpfung der Medizintechnik: Bruttowertschöpfung und Anteil an der Gesundheitswirtschaft, Auf einen Blick: Neuerungen und Herausforderungen der neuen EU-Medizinprodukteverordnung

    Download
  • Weiterlesen
  • Weiterlesen
  • Sichere und fortschrittliche Medizinprodukte sind ein wichtiger Bestandteil für die Behandlung von Patienten und leisten einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheitsversorgung. In der Europäischen Union befinden sich zurzeit über 500.000 Medizinprodukte auf dem Markt – von Kontaktlinsen über künstliche Hüftgelenke bis hin zu Herzschrittmachern. Im Sinne der Patientensicherheit müssen solche Medizinprodukte den höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen.

    Weiterlesen
  • Unter Leitung der saarländischen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger fand am 27. und 28. Juni die Wirtschaftsministerkonferenz 2018 statt. Einer der diesjährigen Schwerpunkte: die dynamische Wachstumsbranche Gesundheitswirtschaft. So befassten sich die 16 für das Wirtschaftsressort zuständigen Ministerinnen und Minister mit der Digitalisierung des Sektors, nationalen Austausch- und Vernetzungsstrategien, der Fachkräftesicherung sowie nicht zuletzt mit Möglichkeiten zur Förderung innovativer Medizintechnik.

    Weiterlesen
  • Weiterlesen
  • BVMed-Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit zum Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung (TSVG)

    vom 16. August 2018

    Download
  • Wiesbaden

    Im Jahr 2017 gab es knapp 19,5 Millionen stationär im Krankenhaus behandelte Fälle. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, war die Zahl der Behandlungsfälle damit um 77.500 bzw. 0,4 Prozent geringer als im Jahr zuvor. In 1.943 Krankenhäusern Deutschlands standen für die stationäre Behandlung insgesamt 497.200 Betten zur Verfügung.

    Weiterlesen

©1999 - 2018 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik