Healthcare Compliance

Healthcare Compliance in Corona-Zeiten: Digitale Compliance-Schulung der BVMed-Akademie am 18. Februar 2021

Die BVMed-Akademie führt am 18. Februar 2021 eine „Digitale Healthcare-Compliance-Schulung“ durch. Dabei geht es neben den Grundlagen der Healthcare Compliance in Deutschland und einem aktuellen Überblick über die Regelungen des „Kodex Medizinprodukte“ auch um rechtliche Fragestellungen im Zuge der Corona-Pandemie. Die Teilnehmer erhalten anschließend ein Zertifikat. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de/hcc2021.

Mit der Einführung des Straftatbestandes §§ 299 a, b StGB – Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen – wurde in Deutschland ein neues Kapitel für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und medizinischen Einrichtungen aufgeschlagen. Was früher gemacht wurde, kann heute strafbar sein. Dies zeigt auch der neue Kodex Medizinprodukte 2020, der die Prinzipien und Rahmenbedingungen der Healthcare Compliance beschreibt.

Hinzu kommt, dass durch die Corona-Pandemie eine Vielzahl neuer rechtlicher Fragen aufkommt: Unter welchen Bedingungen dürfen die Unternehmen Medizinprodukte oder Schutzausrüstung verschenken? Was passiert bei der Absage eines Kongresses oder der Umwandlung in eine elektronische Veranstaltung? Wie sind Vertragsklauseln angesichts der Pandemie rechtssicher zu gestalten? Welche Genehmigungserfordernisse gibt es bei virtuellen Veranstaltungen? Auf diese und andere Fragestellungen gehen die Referenten Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert von der Staatsanwaltschaft Wuppertal, Carsten Clausen von B. Braun Melsungen, Dr. Peter Dieners von Clifford Chance sowie Dr. Marc-Pierre Möll und Björn Kleiner vom BVMed ein.

Am Ende der Schulung kann das erworbene Wissen in einem Abschlusstest überprüft werden.

Alle Veranstaltungen der BVMed-Akademie können unter www.bvmed.de/akademie eingesehen werden.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Healthcare Compliance: Mit dem Kodex Medizinprodukte vermeiden, in Korruptionsverdacht zu geraten

    Der aktualisierte „Kodex Medizinprodukte“ des BVMed bietet mit seinen vier Prinzipien und einfach verständlichen Handlungsanweisungen die wesentlichen Verfahrensregeln zur Korruptionsvermeidung. Die Zusammenarbeit zwischen der Medizinprodukte-Industrie und den medizinischen Einrichtungen ist für den medizintechnischen Fortschritt notwendig und auch politisch erwünscht, birgt aber rechtliche Risiken. Der Kodex Medizinprodukt zeigt hier die Prinzipien einer rechtssicheren Zusammenarbeit auf. Weiterlesen

  • BVMed-Akademie bietet 5 MDR-Seminare bis zum Geltungsbeginn am 26. Mai 2021 an

    Noch knapp vier Monate verbleiben bis zum Geltungsbeginn der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) am 26. Mai 2021. Das umfassende Regelwerk erhöht für Hersteller die Anforderungen für das Inverkehrbringen von Medizinprodukten. Zusätzlich verschärft die COVID-19-Pandemie mit verzögerten Audits den Druck auf alle Akteure. Gerade mittelständische MedTech-Unternehmen, die über geringere Personalressourcen verfügen, sind mit der Vielzahl, aber ebenso mit dem Fehlen, von Informationen oftmals überfordert. Die BVMed-Akademie vermittelt durch eine MDR-Seminarreihe relevante Informationen und gibt Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit Fachexperten. Weiterlesen

  • BVMed mit Akademie als Bildungsanbieter zertifiziert

    Der BVMed und seine Akademie wurden erfolgreich als Anbieter für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert. Die erst im September 2020 gegründete „BVMed-Akademie“ hat seit dem 1. Januar 2021 den Veranstaltungs- und Publikationsbereich von MedInform übernommen. Weiterlesen


©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik