Healthcare Compliance

Healthcare Compliance-Konferenz vom BVMed am 6. November 2018 in Berlin

Die zum zehnten Mal stattfindende BVMed-Healthcare Compliance-Konferenz am 6. November 2018 in Berlin informiert unter dem Titel "10 Jahre MedTech Kompass und (k)einen Schritt weiter?" über die aktuellen Entwicklungen und Trends im Bereich der Healthcare Compliance. Neben den Veränderungen am Rechtsrahmen und den Kodizes geht es dabei vor allem um neue Herausforderungen für Unternehmen, Leistungserbringer, Ärzte und medizinische Einrichtungen. Staatsanwaltschaft, Anwälte und Unternehmensvertreter berichten aus ihrer beruflichen Praxis und beleuchten aktuelle Fälle und Ermittlungsverfahren zu den Paragrafen 299 a und b StGB. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de/events.

Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, zwischen klinischer Forschung und den Entwicklungsabteilungen der MedTech-Unternehmen, sind eine zentrale Voraussetzung für medizintechnischen Fortschritt. Notwendig sind hierbei Klarheit und Offenheit in der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Gesundheitsmarkt. Hier existieren besondere Regeln, an die sich alle Beteiligten halten müssen. Diese werden im Kodex Medizinprodukte in einfacher und verständlicher Weise dargestellt.

Der BVMed verfolgt mit der Aufklärungskampagne "MedTech Kompass" (www.medtech-kompass.de) einen positiven Informationsansatz, um die Prinzipien einer guten und transparenten Zusammenarbeit bekannter zu machen. Dazu gehört auch die jährliche Compliance-Konferenz.

Referenten der BVMed-Konferenz sind Oberstaatsanwalt Alexander Badle von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main, Prof. Dr. Hendrik Schneider von der Universität Leipzig, Carsten Clausen von B. Braun Melsungen sowie die Anwälte Dr. Peter Dieners von Clifford Chance, Volker Ettwig von Tsambikakis & Partner Rechtsanwälte und Dr. Dr. Adem Koyuncu von Covington & Burling. Moderiert wird die Konferenz von BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • MdB Dr. Luczak auf der Healthcare Compliance-Konferenz des BVMed: „Das neue Unternehmens-Sanktionsrecht kommt 2020 ins Parlament“

    In Deutschland wird erstmals ein Unternehmens-Sanktionsrecht eingeführt werden. Der „Gesetzentwurf zur Bekämpfung der Unternehmenskriminalität“ (VerSanG) werde derzeit zwischen Union und SPD intensiv verhandelt und werde vermutlich noch vor der Sommerpause 2020 ins Parlament eingebracht werden, sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete und Rechtsexperte Dr. Jan-Marco Luczak auf dem BVMed-Expertenforum zum Thema „Healthcare Compliance“ am 19. November 2019 in Berlin. Der Unionspolitiker setzt sich in den Verhandlungen dafür ein, „Anreize zu schaffen, damit sich Unternehmen compliant verhalten“. Dazu gehören nach Luczak Kriterien für ein strukturiertes Compliance-System in den Unternehmen sowie Anreize für eine Selbstanzeige. Weiterlesen

  • "Healthcare Compliance-Expertenforum" des BVMed am 19. November 2019 in Berlin

    Was bedeutet das geplante Unternehmensstrafrecht für die Unternehmen der Gesundheitswirtschaft? Wo gibt es neue arbeits- und sozialrechtliche Risiken in der Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Industrie? Das sind zwei der Schwerpunktthemen des "Healthcare-Compliance-Expertenforums" des BVMed am 19. November 2019 in Berlin. Den Gesetzentwurf zum Unternehmens-Sanktionsrecht stellt dabei der Bundestagsabgeordnete und Rechtsexperte Dr. Jan-Marco Luczak vor. Weitere Themen sind aktuelle Entwicklungen zur Wertwerbung oder die Umsetzung des MedTech Europe Codes. Weiterlesen

  • Das diesjährige "MedTech Forum" vereint als größte MedTech-Industrie-Konferenz Europas das Forum und die Global MedTech Compliance Conference (GMTCC). Es findet vom 14. bis 16. Mai 2019 in Paris statt. Erwartet werden über 1.000 Entscheider, Innovatoren und Investoren der Branche. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik