Krankenhaus

COVID-19 | BVMed-Webinare zu Market Access-Themen für Medizintechnologien während und nach der Corona-Krise

Was bedeutet das kontrollierte Hochfahren der Krankenhäuser für die MedTech-Industrie? Diese Frage behandelt ein Webinar von MedInform, dem Seminarservice des Bundesverbandes Medizintechnologie – BVMed, am 19. Mai 2020. Es ist das erste Webinar einer dreiteiligen Serie zum Thema "Market Access während und nach der Corona-Krise 2020 – Herausforderungen und Chancen". Die Experten sind Prof. Dr. Michael Wilke von der Medical School Hamburg sowie Markus Rathmayer von inspiring-health. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de/events.

Das zweite Webinar mit dem Titel "Neue Regeln für die Zugangssteuerung innovativer Verfahren – Was ändert sich in den § 137h SGB V, § 137e SGB V und in anderen Verfahren?" findet am 17. Juni 2020 statt.

Die Webinare zeigen anhand realer Projekte Möglichkeiten auf, wie langfristige Themen im Bereich Innovationsvergütung und Antragsverfahren auch und insbesondere in den Zeiten der Corona-Krise vorangetrieben werden können. In den Webinaren geht es um die Umsetzung des "Hochfahrens" der Krankenhäuser, um den Stand der Entgeltverhandlungen sowie um die laufenden Verhandlungen zu Neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) – und in wie weit diese von der Corona-Krise beeinflusst werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 225 Euro netto. Anmeldungen unter www.bvmed.de/events.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • COVID-19 | Info-Blog

    Im COVID-19-Info-Blog informiert der BVMed regelmäßig rund um die Coronavirus-Pandemie: Sie finden hier u. a. aktuelle Gesetzgebungen und Verordnungen zum Testen und Impfen von Branchenmitarbeitern, zum Reisen und zur Quarantäne, sowie Hinweise und Links zu Liquiditätshilfen und Förderprogrammen. Außerdem informieren wir über arbeitsrechtliche Fragen z. B. zu Kurzarbeit, Systemrelevanz, Arbeitsschutz und Betriebsabläufen. Weiterlesen

  • Karliczek: Innovative Medizintechnik verbessert die Gesundheitsversorgung in der Corona-Pandemie

    Im Rahmen des Fachprogramms Medizintechnik fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die bessere Prävention und Versorgung bei epidemisch auftretenden Infektionen durch innovative Medizintechnik. Das Ministerium baut die laufende Förderung nach einer ersten Förderrunde 2020 nun aus. Unterstützt werden für die nächsten drei Jahre 19 Projekte, die den Einsatz von Medizintechnik insbesondere für eine bessere Versorgung von Covid-19-Patientinnen und -Patienten zum Ziel haben. Bei den Vorhaben soll es auch um den Schutz vor anderen Infektionskrankheiten gehen. Weiterlesen

  • Medizintechnik als Innovationstreiber

    Der medizintechnische Fortschritt war in den letzten Jahrzehnten gewaltig. Medizintechnik ist Innovationstreiber. Aber die Branche hat aktuell mit vielen Hürden zu kämpfen. Das liegt zum einen an stetig steigenden regulatorischen Anforderungen wie durch die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR). Zum anderen liegt es an den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Denn nicht nur die Patienten, auch unsere Unternehmen leiden beispielsweise unter der Verschiebung planbarer Operationen. Was ist zu tun? Wir müssen die Krise als Innovationstreiber nutzen. Weiterlesen


©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik