Cookie-Einstellungen

Zur fortlaufenden Verbesserung unserer Angebote nutzen wir den Webanalysedienst matomo.

Dazu werden Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert, was uns eine Analyse der Benutzung unserer Webseite durch Sie ermöglicht. Die so erhobenen Informationen werden pseudonymisiert, ausschließlich auf unserem Server gespeichert und nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt - so kann eine direkte Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über einen Klick auf "Cookies" im Seitenfuß widerrufen.

Weitere Informationen dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Seminar Wie verdienen niedergelassene Ärzte und Ärztinnen ihr Geld? Leistung, Vergütung und Abrechnung in der ambulant-ärztlichen Versorgung


Berlin, 18.06.2024 09:30 - 16:30 Uhr
organizer: BVMed-Akademie
Schwerpunkt: Hilfsmittel
Online anmelden

Zum Thema

Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) ist der Leistungskatalog („Vergütungsbibel“) für niedergelassene Ärzt:innen im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung. Durch zahlreiche Reformen in den letzten Jahren hat die Komplexität im Bereich der ärztlichen Vergütung zugenommen. Die Heterogenität im Bereich der medizinischen Sachgüter erfordert oftmals eine ausführliche Beratung des Arztes zu den unterschiedlichen Abrechnungs- und Vergütungsmöglichkeiten sowie über mögliche Regressgefahren/Budgetierungen. Um Ärzt:innen richtig beraten zu können, ist es erforderlich, das ärztliche Vergütungsgefüge, die unterschiedlichen Verdienstmöglichkeiten sowie die Versorgungsstrukturen mit ihren Besonderheiten und wichtigsten Player zu kennen.

  • Wie setzt sich das Honorar von Ärzt:innen zusammen?
  • Sind medizinische Sachkosten bereits im Arzthonorar enthalten? Welche Produkte sind budgetiert?
  • Wie hoch ist die Regressgefahr für Ärzt:innen und wie kann einem Regress erfolgreich entgegenwirkt werden?
  • Welche zusätzlichen Leistungen gibt es, um das Arzthonorar aufzustocken?
  • Was bedeutet der Kollektivvertrag für die Honorarabrechnung und welche weiteren Verdienstmöglichkeiten haben Ärzt:innen?

Seit dem 01. September 2021 gilt zudem die neue Verfahrensordnung des Bewertungsausschusses Ärzte (BAÄ). Damit können auch durch Verbände der Medizintechnikhersteller für neue therapeutische und diagnostische Leistungen Anträge zur Beratung für die Aufnahme in den EBM gestellt werden. Konkret geregelt sind mit der Verfahrensordnung die Antragsberechtigten, methodischen Anforderungen und Fristen in Bezug auf das Antragsverfahren.

  • Was und wer ist der Bewertungsausschuss?
  • EBM-Katalog und gesetzliche Neuerungen
  • Sachliche Voraussetzungen und Evidenzanforderungen
  • Entscheidungsabläufe über Annahme des Antrags und die Aufnahme der Beratung
  • Ablauf, Fristen und Berichte im Rahmen des Bewertungsverfahrens
  • Beratung zur Aufnahme in den Einheitlichen Bewertungsmaßstab
  • Auskunftserteilung für neue Leistungen
  • Medizintechnik als Bestandteil der ärztlichen Leistung | Verordnung, Vergütung und Abrechnung
  • Zugang zu neuen Leistungen in der ambulant-ärztlichen Versorgung

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an verantwortliche Mitarbeiter:innen aus dem Bereich Market Access und Marktzugang für vertragsärztliche Leistungen bzw. den ambulanten Gesundheitsmarkt mit Medizinprodukten sowie alle am ärztlichen Vergütungssystem Interessierten.

Ziele

Ziel ist es, die Grundpfeiler des Vergütungssystems, die Entscheider/Player sowie die Stellschrauben des Systems zu erkennen und zu verstehen. Des Weiteren soll aufgezeigt werden, wann und in welchen Bereichen die Ärzteschaft Regressen ausgesetzt sein kann.

Referenten

  • Dr. med. Peter Kalbe
    Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Vizepräsident
    Berufsverband der Deutschen Chirurgen e. V. (BDC) | Rinteln
  • Dr. med. Jörg-A. Rüggeberg
    Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie sowie Vizepräsient
    Berufsverband der Deutschen Chirurgen e. V. (BDC) | Bremen
  • Dr. jur. Christian Stallberg
    Rechtsanwalt/Partner
    NOVACOS Rechtsanwälte Heil • Hübner • Natz • Oeben Partnerschaft mbB | Düsseldorf

Moderation

  • Juliane Pohl
    Leiterin Referat Ambulante Gesundheitsversorgung
    Bundesverband Medizintechnologie e. V. (BVMed) | Berlin

Programm

Detaillierte Veranstaltung

09:30 - Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00 - Begrüßung und Einführung in die Thematik

Juliane Pohl

10:05 - Honorierung im Kollektivvertrag

Dr. Jörg-A. Rüggeberg

  • Vergütung ambulant-ärztlicher Leistungen | Der EBM-Katalog
  • Was ist der EBM und wer erstellt ihn?
  • Wie setzt sich eine EBM-Ziffer zusammen?
  • Was ändert sich in einem neuen EBM?
  • Wie erfolgt die Honorarverteilung?
  • Vergütung nicht-ärztlicher Praxisassistent:innen
  • Gedanken zur Weiterentwicklung des EBM
  • Erläuterung an praktischen Beispielen

10:50 - Fragen der Teilnehmer:innen

11:00 - Der Bewertungsausschuss als Zentrum der Honorarpolitik

Dr. Christian Stallberg

  • Wer und was ist der Bewertungsausschuss?
  • Welche Aufgaben hat der Bewertungsausschuss?
  • Wie kommen Änderungen und Ergänzungen im EBM zustande?
  • Wie kommen Innovationen in den EBM?
  • Wie lange dauern Entscheidungen im Bewertungsausschuss?
  • Erläuterung an praktischen Beispielen

11:45 - Fragen der Teilnehmer:innen

12:00 - Mittagspause

13:00 - Weitere Leistungs- und Abrechnungsoptionen für Ärzt:innen im niedergelassenen Bereich

Dr. Peter Kalbe

  • Selektivverträge
  • privatärztliche Abrechnung
  • individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)
  • sonstige ärztliche Leistungen (Gutachten, Unfallversicherung etc.)
  • spezialfachärztliche Versorgung nach § 116 b SGB V
  • Neuregelung der Vergütung von Sachkosten in der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV)
  • Die künftige Rolle des niedergelassenen Arztes bei Ampulanten Operationen (AOP)
  • Erläuterung an praktischen Beispielen

13:45 - Fragen der Teilnehmer:innen

13:55 - Medizintechnik als Bestandteil der ärztlichen Leistung | Verordnung, Vergütung und Abrechnung

Dr. Jörg-A. Rüggeberg

  • Sachkosten
  • Sprechstundenbedarf
  • Investitionsgüter
  • Praxisbedarf

14:40 - Neue Leistungen in der ambulant-ärztlichen Versorgung

Dr. Christian Stallberg

  • Zugang zu neuen Produkten | Sachkosten, Sprechstundenbedarf und Praxisbedarf
  • Neue ärztliche Leistungen | Methodenbewertung
  • Neuerungen im EBM-Verfahren | Rolle der MedTech-Verbände

15:10 - Fragen der Teilnehmer:innen

15:20 - Kaffeepause

15:35 - Therapiefreiheit versus Regressgefahr

Dr. Christian Stallberg

  • Welche Sanktionsgefahren gibt es für niedergelassene Ärzt:innen?
  • Wann kann die Verordnungsweise von Ärzt:innen als wirtschaftlich angesehen werden?
  • Wie können sich Ärzt:innen vor möglichen Regressen schützen?
  • Wie wirkt sich die Antikorruptionsgesetzgebung aus?
  • Erläuterung an praktischen Beispielen

16:15 - Fragen der Teilnehmer:innen

16:30 - Ende

Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich, für die Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail erhalten.

Fotoaufnahmen

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Verwertung (Print, Digital, Online) der im Rahmen der Veranstaltung gefertigten Fotoaufnahmen einverstanden.

Stornierung

Eine kostenfreie Stornierung ist bis spätestens 21 Werktage vor Seminarbeginn möglich. Danach wir die Gebühr auch bei Nicht-Teilnahme fällig.

Die BVMed-Akademie behält sich den Wechsel von Dozenten und/oder Verschiebungen bzw. Änderungen im Programmablauf vor. Muss eine Veranstaltung aus Gründen, die die BVMed-Akademie zu vertreten hat, ausfallen, so werden lediglich bereits gezahlte Teilnahmegebühren erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Auf einen Blick

Datum

Dienstag, 18.06.2024 09:30 - 16:30 Uhr

Ort

BVMed-Akademie
Georgenstraße 25 , 10117 Berlin

Programmflyer

Download des Programmflyers (827 KB)

Preis

  • 490,00 € (pro Person, zzgl. 19% Mehrwertsteuer)
    583,10 € (pro Person, inkl. 19% Mehrwertsteuer)
    BVMed-Mitglieder | Inklusive Seminarunterlagen.
  • 590,00 € (pro Person, zzgl. 19% Mehrwertsteuer)
    702,10 € (pro Person, inkl. 19% Mehrwertsteuer)
    Nicht-Mitglieder | Inklusive Seminarunterlagen.

Frist

Melden Sie sich bis zum 11. Juni 2024 an.

Online anmelden

Service

News abonnieren

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?
Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter, E-Mail-Alerts zu unseren Themen oder Pressemeldungen.

Jetzt abonnieren

Ihre Vorteile als BVMed-Mitglied

  • Organisation

    In über 80 Gremien mit anderen BVMed-Mitgliedern und Expert:innen in Dialog treten und die Rahmenbedingungen für die Branche mitgestalten.

  • Information

    Vom breiten Serviceangebot unter anderem bestehend aus Veranstaltungen, Mustervorlagen, Newslettern und persönlichen Gesprächen profitieren.

  • Vertretung

    Eine stärkere Stimme für die Interessen der Branche gegenüber politischen Repräsentant:innen und weiteren gesundheitspolitischen Akteur:innen erhalten.

  • Netzwerk

    An Austauschformaten mit anderen an der Versorgung beteiligten Akteur:innen, darunter Krankenkassen, Ärzteschaft oder Pflege teilnehmen.

Die Akademie

Von Compliance über Nachhaltigkeit bis hin zu Kommunikation. Unsere Akademie bietet der MedTech-Community eine Vielfalt an Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung an. Entdecken Sie unsere Seminare, Workshops und Kongresse.

Zu den Veranstaltungen