Krankenhaus

Einsatz und Erstattung von Medizinprodukten im stationären Bereich

Im Krankenhausbereich gilt das Prinzip der Erlaubnis mit Verbotsvorbehalt, das bedeutet hier sind neue Untersuchungs-und Behandlungsmethoden grundsätzlich einsetzbar, solange Sie vom G- BA nach §137 c SGB nicht ausgeschlossen wurden. In der Regel werden die Produkte über das Fallpauschalensystem abgegolten. Ausgenommen von der Erstattung sind Anlagegüter, die über die duale Krankenhausfinanzierung refinanziert werden.
Vertiefende Einblicke geben Ihnen unsere Veranstaltungen in der "BVMed-Akademie".
  • Pressemitteilung
    05.10.2016
    Katheterlabor mit modernster Medizintechnik

    Der BVMed informiert die Kliniken mit einem Leitfaden und einem Sondernewsletter über das neue MedTech-Bewertungsverfahren nach § 137h SGB V. Das neue Verfahren verändert die etablierten jährlichen Anträge der Krankenhäuser zu „Neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden“ (NUB-Verfahren) beim DRG-Institut InEK erheblich. Der BVMed gibt Tipps, beantwortet die häufig gestellten Fragen und nennt Ansprechpartner bei den Unternehmen. Mehr

  • Artikel
    04.10.2016

    Für das zweite Halbjahr 2015 und das erste Halbjahr 2016 beträgt der Orientierungswert im Vergleich zu den Vorjahreszeiträumen 1,54 Prozent. Der Wert weist die durchschnittliche jährliche Veränderung der Krankenhauskosten aus, die ausschließlich auf Preis- oder Verdienständerungen zurückzuführen ist. Mehr

  • Artikel
    29.08.2016

    facebook.com/iammedtech Mehr

  • Artikel
    22.08.2016
    Katheterlabor mit modernster Medizintechnik

    Im Jahr 2015 wurden 19,2 Millionen stationäre Krankenhausfälle behandelt, 34.800 oder 0,2 % mehr als im Jahr zuvor. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, dauerte der Aufenthalt im Krankenhaus wie im Vorjahr durchschnittlich 7,4 Tage. Mehr

  • Artikel
    01.08.2016

    Das 14. Osnabrücker Gesundheitsforum erörtert am 21. Oktober 2016 das Thema "People Processing – Patientenströme steuern: Patientenorientierung oder Erlössteigerung". Es dient Nachwuchs- und Fachkräften der Gesundheitswirtschaft gleichermaßen als Austauschplattform. Mehr

  • Artikel
    04.07.2016

    Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 28. und 29. September 2016 in Frankfurt stehen die digitale Vernetzung im Einkauf, die Unique Device Identification (UDI) sowie die Datenqualität bei Produktinformationen. Mehr

  • Artikel
    30.05.2016

    Die Jahresveranstaltung des Bundesverbandes der Beschaffungsinstitutionen in der Gesundheitswirtschaft (BVBG) widmet sich am 24. Juni 2016 dem Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) aus Sicht der Politik, der GKV, der Kliniken und der MedTech-Branche. Zu Gast ist u. a. auch Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU). Mehr

  • Pressemitteilung
    04.05.2016
    Katheterlabor mit modernster Medizintechnik

    Der BVMed hat ein Konzept des DRG-Kalkulationsinstituts InEK kritisiert, das bei sachkostenintensiven Fallpauschalen Abschläge bis zu 14 Prozent vorsieht. "Darunter werden insbesondere die Hochleistungsmedizin und die Qualität der Patientenversorgung leiden", so der BVMed. Mehr

  • Artikel
    04.04.2016

    Auf dem diesjährigen Symposium der Einkaufsgemeinschaft am 21. April 2016 referiert unter anderem InEK-Geschäftsführer Dr. Frank Heimig zur Sachkostenvergütung im Krankenhaus. Mehr

  • Pressemitteilung
    31.03.2016

    Neue Vertriebsstrategien und Systempartnerschaften zwischen medizinischen Einrichtungen und der Industrie stehen im Mittelpunkt der 2. MedTech-Vertriebskonferenz am 20. September 2016 in Wiesbaden. Fallstudien kommen vom Universitätsklinikum Dresden, der Einkaufsgemeinschaft AGKAMED sowie von den Medizinprodukte-Unternehmen B. Braun, Paul Hartmann, Atmos und Lohmann & Rauscher. Weitere Schwerpunktthemen sind die Internationalisierung, Pricing-Strategien sowie Recruiting und Employer Branding. Mehr


©1999 - 2023 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik