Personalisierte Medizin

Krebsmanagement: personalisiert und zukunftsorientiert

Eine neue Diagnostik-Software ermöglicht ein personalisiertes Krebsmanagement und optimiert damit die Therapie von Krebspatienten. Die neue Technologie ermöglicht es, die molekularen und klinischen Patienteninformationen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu den Wirkmechanismen von Medikamenten abzugleichen und so Krebskranken potenzielle Behandlungsansätze transparenter und individueller zu veranschaulichen.

Anhand einer Gewebeprobe wird ein klinischer Befund erstellt, in dem auf Basis einer genetischen Tumoranalyse und -interpretation zuverlässige und personalisierte Behandlungsoptionen aufgezeigt werden. Auch bei weit fortgeschrittener Erkrankung können so die Therapieentscheidungen über die Grenzen der Standardtherapie hinaus optimiert werden. Weiterhin bietet das Programm Zugang zu einem weltweiten Informationsnetzwerk über klinische Studien, den Zulassungs- und Entwicklungsstatus von Prüfpräparaten, und relevante Risikofaktoren von sich bereits auf dem Markt befindlichen Medikamenten.

Hintergrund des neuen Angebots ist, dass der Umgang mit einer Krebserkrankung für die Patienten vielseitige Belastungen mit sich bringt, die die Lebensqualität sehr stark beeinträchtigen können. Betroffene fühlen sich teils unzureichend über potenzielle Behandlungsmöglichkeiten informiert. Der Wunsch nach einer effektiven medikamentösen Krebstherapie und Zugang zu neuesten medizinischen Entwicklungen bringt viele Patienten dazu, nach neuen, innovativen Lösungen zu suchen.

Die Leistung wird derzeit für einige Krebsentitäten von der Gesetzlichen Krankenversicherung erstattet. Auch Einzelanträge auf Erstattung sind über den behandelnden Arzt möglich. Interessierte Patienten können sich unter CustomerCareEU@molecularhealth.com an das Serviceteam von Molecular Health wenden.

Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter: www.individuelle-krebstherapie.de
  • Weitere Artikel zum Thema
  • "Meine Homecare-Managerin kümmert sich um alles" | Wie Körperstolz-Testimonial Erik Blumhagen seinen Alltag meistert

    Erik Blumhagen (26) hat einen variablen Immundefekt und wusste lange nicht, wieso ihn ein Infekt nach dem nächsten erwischte. Seine Ausbildung zum Krankenpfleger brachte ihn auf die richtige Spur: ein variabler Immundefekt – wie bei rund 500.000 Menschen in Deutschland. Die regelmäßigen Infusionen, die nötig sind, um sein Immunsystem zu stärken, kann er zu Hause durchführen und so ein vollkommen normales Leben führen. Unterstützt wird er dabei durch seine Homecare-Managerin Enikoe Baum. Deutschlandweit nutzen bereits über 6 Millionen Menschen die Homecare-Versorgung. Als Protagonist der BVMed-Kampagne "Körperstolz" möchte Erik anderen Betroffenen Mut machen. Weiterlesen

  • Körperstolz: Patienteninterviews

    In der Motivreihe "Körperstolz" zeigt der BVMed Patienten, die trotz chronischer Erkrankungen mitten im Leben stehen. Die Kampagne möchte das Verständnis für die Lebenssituation Betroffener stärken und den Wert von Medizinprodukten für ein selbstbestimmtes Leben zeigen. "Jeder Mensch ist... Weiterlesen

  • Die "Körperstolz"-Kampagne des BVMed

    Mit der Kampagne "Körperstolz" rüttelt der BVMed an einem gesellschaftlichen Tabu: Trotz ihrer Verbreitung und Relevanz für den Einzelnen werden einige Medizinprodukte schamvoll versteckt, über ihre vielfache Nutzung wird öffentlich kaum gesprochen. Das will die Kampagne ändern. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik