• Medizinprodukteindustrie

    BVMed zur MDR: Geltungsbeginn muss angepasst werden

    BVMed zur MDR: Geltungsbeginn muss angepasst werden

    Der BVMed hat den europäischen Gesetzgeber aufgefordert, aufgrund der aktuellen Nicht-Umsetzbarkeit der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) zu handeln und pragmatische Lösungen zu entwickeln. „Wir setzen uns für eine Anpassung des Geltungsbeginns ein, bis die Voraussetzungen zur Umsetzung der MDR vorliegen“, sagte der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan, auf dem Medienseminar des BVMed in Berlin. Mehr

  • Gesundheitspolitik

    Maag beim BVMed: "G-BA-Prozesse beschleunigen"

    Maag beim BVMed: "G-BA-Prozesse beschleunigen"

    Die Bundesregierung will die Zugangswege von medizinisch-technischem Fortschritt in die Patientenversorgung beschleunigen. "Hauptzielrichtung sind die Prozesse beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA)", sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, auf dem BVMed-Gesprächskreis Gesundheit am 12. September 2018 in Berlin. Es sei unbefriedigend, wenn Bewertungsverfahren "fünf Jahre oder länger dauern", so Maag: "Wir müssen diese Strukturen verbessern, das ist unser Ziel." Mehr

  • Medizinprodukteverordnung

    BVMed: "Geistiges Eigentum der KMU muss geschützt werden!"

    BVMed: "Geistiges Eigentum der KMU muss geschützt werden!"

    Das geistige Eigentum der kleinen und mittelständischen Medizintechnik-Unternehmen (KMUs) muss bei der Umsetzung der neuen EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) geschützt werden. Darauf weist der BVMed angesichts von MDR-Auslegungen hin, die das bewährte Vorgehen beim Umgang mit der Technischen Dokumentation (TD) zwischen Vorlieferant und Hersteller gefährden. Mehr

  • Digitale Medizin

    Diabetes und digitale Medizinprodukte

    Diabetes und digitale Medizinprodukte

    Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat für "digitale Medizinprodukte" eine eigene Kategorie gefordert. Diabetes sei eine "Modellkrankheit für die Digitalisierung", da Patienten ständig messen und Daten erheben, sagte DDG-Präsident Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland zum Deutschen Diabetes Kongress Mitte Mai 2018 in Berlin. Digitale Medizinprodukte müssten dabei geeignete Zulassungs- und Überwachungskriterien haben. Mehr

  • Thema des Monats

    Patienten zeigen "Körperstolz"

    Patienten zeigen "Körperstolz"

    Mit der Kampagne "Körperstolz" zeigt der BVMed Patienten, die trotz chronischer Erkrankungen mitten im Leben stehen. Im Zentrum der Kampagne stehen Anzeigenmotive zu Herzerkrankungen, Gelenkersatz, Tracheostoma, Bauchfelldialyse, Stoma, Inkontinenz, Künstliche Ernährung, Diabetes und Lymphödem nach Brustkrebs. Die Kampagne möchte das Verständnis für die Lebenssituation Betroffener stärken und den Wert von Medizinprodukten für ein selbstbestimmtes Leben zeigen. Mehr

  • Film zur Kunstherz-Entwicklung

    Der BVMed-Film informiert über die medizintechnischen Fortschritte für Patienten am Beispiel der Kunstherzen:

    Sie benötigen den Flash Player.

  • Alle Filme in der BVMed-Mediathek
  • Im Fokus: Sicherheit

    Der lange Weg von der Idee zum Patienten

    Der lange Weg von der Idee zum Patienten

    Medizinprodukte müssen umfangreiche technische und klinische Tests erfolgreich durchlaufen, bevor sie zugelassen werden. Das QM-System wird jährlich überprüft. Mehr

Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2018 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik