• eHealth

    Digitale Medizin als eigener Versorgungsbereich

    Digitale Medizin als eigener Versorgungsbereich

    Der BVMed hat sich zur Gesundheits-IT-Messe "conhIT" in Berlin für neue Zugangswege für digitale und telemedizinische Anwendungen ausgesprochen und einen neuen Versorgungsbereich "Digitale Medizin" vorgeschlagen. Dafür sind besondere Evaluationen erforderlich, die den Besonderheiten von Digital Health entsprechen. Die bisherigen Erfahrungen, beispielsweise mit dem Telemonitoring in der Herzmedizin, zeigten, dass die bestehenden Instrumente dafür untauglich sind. Mehr

  • Medizinprodukteverordnung

    Neuer Rechtsrahmen auf einen Blick

    Neuer Rechtsrahmen auf einen Blick

    Die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR), die Ende Mai 2017 in Kraft trat, wird für die mittelständisch geprägte MedTech-Branche einen deutlich höheren Aufwand und damit steigende Kosten für den Markteintritt von Medizinprodukten mit sich bringen. Welche komplexen Anforderungen für die verschiedenen Medizinprodukte-Klassen gelten, zeigt der BVMed in einem detaillierten Flussdiagramm. Mehr

  • Telemedizin

    Online-Fernbehandlung: Chancen der Digitalisierung besser nutzen

    Online-Fernbehandlung: Chancen der Digitalisierung besser nutzen

    Der BVMed fordert die intelligente Nutzung neuer Technologien in der medizinischen Versorgung. Beispielsweise könnten durch die Lockerung des Fernbehandlungsverbotes, das in der Ärzteschaft aktuell diskutiert wird, die Chancen der Digitalisierung besser genutzt werden. Als einen Bereich nennt der BVMed die Wundversorgung mit Bildübertragungen von Wunden an den behandelnden Arzt und gemeinsame Videosprechstunden mit Wundspezialisten. Mehr

  • Gesundheitspolitik

    Koalitionsvertrag: "Gute Ansätze"

    Koalitionsvertrag: "Gute Ansätze"

    Der BVMed möchte die im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD vorgesehene Weiterführung des Strategieprozesses Medizintechnik nutzen, um eine "neue Fortschrittskultur in der Weiterentwicklung und Verbesserung der Patientenversorgung in Deutschland durch neue technische Lösungen" zu erreichen. Dafür ist das Zusammenspiel von Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftsministerium von großer Bedeutung, so BVMed-Geschäftsführer Joachim M. Schmitt. Mehr

  • Thema des Monats

    Patienten zeigen "Körperstolz"

    Patienten zeigen "Körperstolz"

    Mit der Kampagne "Körperstolz" zeigt der BVMed Patienten, die trotz chronischer Erkrankungen mitten im Leben stehen. Im Zentrum der Kampagne stehen Anzeigenmotive zu Tracheostoma, Bauchfelldialyse, Stoma, Inkontinenz, Künstliche Ernährung und Diabetes. Die Kampagne möchte das Verständnis für die Lebenssituation Betroffener stärken und den Wert von Medizinprodukten für ein selbstbestimmtes Leben zeigen. Mehr

  • Film zur Kunstherz-Entwicklung

    Der BVMed-Film informiert über die medizintechnischen Fortschritte für Patienten am Beispiel der Kunstherzen:

    Sie benötigen den Flash Player.

  • Alle Filme in der BVMed-Mediathek
  • Im Fokus: Sicherheit

    Der lange Weg von der Idee zum Patienten

    Der lange Weg von der Idee zum Patienten

    Medizinprodukte müssen umfangreiche technische und klinische Tests erfolgreich durchlaufen, bevor sie zugelassen werden. Das QM-System wird jährlich überprüft. Mehr

Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2018 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik