Medizinprodukteindustrie

Strategische Partnerschaften im Fokus: MedTech-Vertriebskonferenz am 19. September 2019 in Düsseldorf

Strategische Partnerschaften zwischen Herstellern, Kliniken, Einkaufsgemeinschaften, Start-ups oder Digitalunternehmen stehen im Mittelpunkt der 5. MedTech-Vertriebskonferenz von MedInform mit dem Titel "Systempartnerschaften im digitalen Zeitalter" am 19. September 2019 in Düsseldorf. Die Konferenz hat sich in den letzten Jahren mit ihren rund 200 Teilnehmern zu einem Branchentreff für Geschäftsführer und Vertriebsleiter aus der Medizinproduktebranche etabliert. MedInform ist der Informations- und Seminarservice des BVMed. Programm und Anmeldung unter: www.bvmed.de/vertriebskonferenz.

Für die Unternehmen der Medizintechnikbranche bedeutet die Digitalisierung einen dramatischen Umbruch der eigenen Geschäftsmodelle, aber auch neue Chancen in den Versorgungs- und Geschäftsfeldern, in denen zunehmend mehr Daten erhoben und miteinander vernetzt werden. Innovations-, Produktions- und Vertriebsprozesse wandeln sich. Neue Geschäftsmodelle entstehen – getrieben durch neue Systempartnerschaften. Das Ziel von strategischen Partnerschaften im digitalen Zeitalter ist es dabei, gemeinsam mit den Versorgungspartnern Prozesse zu optimieren, Wirtschaftlichkeitsreserven zu heben, Innovationen zu fördern – und damit gemeinsam die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern.

Die MedTech-Vertriebskonferenz beleuchtet die Chancen strategischer Partnerschaften und neue Innovationsstrategien für den digitalen Wandel aus Sicht von Industrie, Krankenhäusern, Beschaffungsinstitutionen, Krankenkassen, Tech-Plattformen und Start-ups.

Referenten der MedTech-Vertriebskonferenz sind Sebastian Durnwalder von Microsoft Healthcare, die Klinikeinkäufer Thomas Klein und Axel Vester von der Uniklinik Düsseldorf, Anton J. Schmidt vom Bundesverband der Beschaffungsinstitutionen in der Gesundheitswirtschaft, Frank Lucaßen von Fresenius Kabi, Gregor Drogies von der DAK-Gesundheit, Prof. Dr. Arno Elmer von Innovation Health Partners, Dr. Andreas Keck vom SYTE Strategy Institute for eHealth sowie der Seriengründer Dr. Peter Langkafel von der Digital Health Factory.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Halbzeitbilanz der GroKo

    Der BVMed bewertet die Halbzeitbilanz der Bundesregierung im Bereich der Gesundheitspolitik überwiegend positiv. "Es gab viele wichtige Schritte, insbesondere aus dem Haus von Gesundheitsminister Jens Spahn. Es gibt aber auch noch viele Aspekte auf der ToDo-Liste, die jetzt beherzt angegangen werden müssen", sagte der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan auf der Jahrespressekonferenz des Verbandes in Berlin Weiterlesen

  • Ergebnisse der BVMed-Herbstumfrage 2019

    Ergebnisse der BVMed-Herbstumfrage 2019 zur Lage der MedTech-Branche. Themenbereiche: Umsatzergebnis: Deutschland und weltweit; Stärken und Schwächen des Standorts Deutschland; Regulatorische Hemmnisse; Gesundheitspolitische Forderungen; Innovationsklima; Digitalisierung; Arbeitsplätze Weiterlesen

  • MedTech-Herbstumfrage: Inlandsentwicklung eingetrübt, Exporte stabil

    Die Stimmung in der Medizintechnik-Branche hat sich in Deutschland deutlich eingetrübt. Die erwartete Umsatzsteigerung im Inland ist mit nur noch 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (4,2 Prozent) stark rückläufig. Besonders besorgniserregend ist die rückläufige Gewinnsituation durch sinkende Preise und höhere Kosten. Das sind Ergebnisse der BVMed-Herbstumfrage 2019. Weiterlesen


©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik