Hilfsmittel

COVID-19 | BVMed-Webinar zu den Sonderregelungen für die Hilfsmittelversorgung am 20. Mai 2020

MedInform, der Seminarservice des Bundesverbandes Medizintechnologie, informiert in einem Webinar am 20. Mai 2020 über die aktuellen und vom üblichen Rahmen abweichenden Regelungen zur Durchführung der Hilfsmittelversorgung in Zeiten von COVID-19. Referentin ist die Rechtsanwältin und Hilfsmittelexpertin Bettina Hertkorn-Ketterer. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de/events.

Die COVID-19-Krise bringt mit den Kontakteinschränkungen eine erschwerte medizinische Versorgungssituation mit sich. Einher gehen Veränderungen im Versorgungsbedarf, im Ablauf der Prozesse – von Verordnung, über Versorgung bis Abrechnung – sowie in der Verfügbarkeit von Hilfsmitteln und eventuell erforderlicher Schutzausrüstung. Um die Versorgung mit Hilfsmitteln trotz der veränderten Rahmenbedingungen sicherzustellen und damit den ambulanten Verbleib der Patienten zu ermöglichen, wurden für die Zeit der COVID-19-Pandemie verschiedene Regelungen zur Durchführung von Verordnung, Versorgung und Abrechnung von Hilfsmitteln eingeführt.

So sehen der Gemeinsame Bundesausschuss, der GKV-Spitzenverband oder die DAkkS beispielsweise Abweichungen bei der Ausstellung von Verordnungen, bei der Durchführung und Lieferung von Versorgungen oder bei der Umsetzung von Präqualifizierungsverfahren vor.

Die Teilnehmer des Online-Seminars "Umsetzung der Hilfsmittelversorgung in der Corona-Krise | Versorgung, Verordnung und Abrechnung" erhalten umfassende Informationen über die geltenden Sonderregelungen, um die Unternehmen und Hilfsmittel-Leistungserbringer in die Lage zu versetzen, unter den aktuellen Rahmenbedingungen die Versorgung mit Hilfsmitteln effektiv umzusetzen und korrekt abzurechnen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro netto. Anmeldungen unter www.bvmed.de/events.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • COVID-19 | Info-Blog

    Im COVID-19-Info-Blog informiert der BVMed regelmäßig rund um die Coronavirus-Pandemie: Sie finden hier u. a. aktuelle Gesetzgebungen und Verordnungen sowie Hinweise und Links zu Liquiditätshilfen und Förderprogrammen. Außerdem informieren wir über arbeitsrechtliche Fragen z. B. zu Kurzarbeit, Systemrelevanz, Arbeitsschutz und Betriebsabläufen. Auch (außen-)wirtschaftliche Themen wie Nachfrage und Angebote sowie Export und Import von Schutzbekleidung und Desinfektionsmitteln werden im BVMed-Blog bespielt. Wir haben Ansprechpartner in den Ministerien für Sie aufgelistet. Auch finden Sie Infos und Links zur Zertifizierung / CE-Kennzeichnung von Schutzgütern sowie DIN-Normen. Insgesamt ist unser COVID-19-Blog chronologisch aufgebaut. Das ermöglicht Ihnen einen guten Überblick über den aktuellen Stand und die Entwicklungen über den gesamten Zeitraum der Pandemie. Weiterlesen

  • Corona-Warn-App erreicht 15 Millionen Downloads

    Die deutsche Corona-Warn-App hat nach knapp drei Wochen die Schwelle von 15 Millionen Downloads erreicht. Das teilte das Robert Koch-Institut am 6. Juli 2020 auf Twitter mit. Die App soll helfen, Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Außerdem kann sie dazu beitragen, dass Menschen nach einem Coronatest möglichst schnell ihr Testergebnis digital erhalten und über die App anonym mögliche Kontaktpersonen war­nen können, wenn diese auch die App installiert haben. Weiterlesen

  • Nach COVID-19: Zehn Punkte der MedTech-Branche

    In der Diskussion zur Überwindung der COVID-19-Krise geht es darum, die notwendige Patientenversorgung in allen Bereichen wieder sicherzustellen, die Arbeitsfähigkeit der medizinischen Einrichtungen zu gewährleisten sowie die gesundheitspolitischen Maßnahmen mit Entscheidungen zur Unterstützung der MedTech-Branche im Rahmen eines Konjunkturprogramms zu verbinden. Was können wir aus der COVID-19-Krise lernen? Der BVMed schlägt hierzu zehn Punkte vor. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik