Infografiken

Komplexes auf einen Blick...

  • Umsatzentwicklung Deutsche Medizintechnik-Industrie 2009 bis 2019
    Umsatzentwicklung Deutsche Medizintechnik-Industrie 2009 bis 2019
    Der Gesamtumsatz der produzierenden Medizintechnikunternehmen (mit über 20 Beschäftigten) legte in Deutschland nach Angaben der offiziellen Wirtschaftsstatistik im Jahr 2019 um 10,4 Prozent auf 33,4 Milliarden Euro zu. Der Inlandsumsatz stieg auf 11,5 Milliarden Euro. Der Auslandsumsatz stieg um 10,9 Prozent auf insgesamt 21,9 Milliarden Euro. Bei einer Exportquote von rund 65 Prozent ist das Auslandsgeschäft von zentraler Bedeutung für die Hersteller.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • Die MedTech-Branche in Deutschland 2020 auf einen Blick
    Die MedTech-Branche in Deutschland 2020 auf einen Blick
    Die MedTech-Branche ist ein wichtiger Wirtschafts- und Arbeitsmarktfaktor in Deutschland. Mit ihren über 215.000 Beschäftigten erzielt sie einen Umsatz von über 33 Milliarden Euro. Die Branche ist exportstark, mittlelständisch geprägt und investiert 9 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2019: Folgen der gestiegenen Anforderungen aus der neuen MDR
    BVMed-Herbstumfrage 2019: Folgen der gestiegenen Anforderungen aus der neuen MDR
    Als Folge der MDR-Implementierung gehen 94 Prozent der Unternehmen davon aus, dass die Preise für Hersteller und Vertreiber steigen werden – und damit dann auch die Preise der Produkte. 87 Prozent der MedTech-Unternehmen befürchten, dass Produkte aus ökonomischen Gründen vom Markt genommen bzw. nicht auf den Markt gebracht werden. Das würde dann auch zu Lasten der Patientenversorgung gehen. Der Druck wird dabei insbesondere auf kleine und mittelständische Unternehmen steigen.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2019: Hemmnisse für die MedTech-Entwicklung am Standort Deutschland
    BVMed-Herbstumfrage 2019: Hemmnisse für die MedTech-Entwicklung am Standort Deutschland
    Als größtes Hemmnis für den medizintechnischen Fortschritt bezeichnen 81 Prozent der BVMed-Unternehmen die zusätzlichen Anforderungen durch die MDR. Dabei geht es vor allem um die Pflicht zu umfassenden klinischen Daten und um längere Konformitätsbewertungszeiten durch Ressourcendefizite bei den Benannten Stellen.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2019: Innovativste Forschungsbereiche
    BVMed-Herbstumfrage 2019: Innovativste Forschungsbereiche
    Als innovativste Forschungsbereiche schätzen die Unternehmen – wie im Vorjahr – die Kardiologie sowie den Bereich der Onkologie ein (jeweils 28 Prozent). Es folgen die Bereiche Diagnostik (26 Prozent), Neurologie (18 Prozent), Radiologie (15 Prozent) sowie Orthopädie und Chirurgie (jeweils 14 Prozent).
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2019: Innovationsklima
    BVMed-Herbstumfrage 2019: Innovationsklima
    Auf einer Skala von 0 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut) bewerten die Unternehmen das Innovationsklima für Medizintechnik in Deutschland im Durchschnitt mit 4,2. Das ist seit der Erhebung des BVMed-Innovationsklima-Index der niedrigste. In den Jahren 2012 und 2013 lag der Indexwert noch bei 6,2 Punkten.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2019: Umsatzentwicklung 2007 - 2019
    BVMed-Herbstumfrage 2019: Umsatzentwicklung 2007 - 2019
    Die Stimmung in der Medizintechnik-Branche hat sich in Deutschland deutlich eingetrübt. Die erwartete Umsatzsteigerung im Inland ist mit nur noch 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (4,2 Prozent) stark rückläufig. Ein stabilisierender Faktor bleibt der Export. Mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 5,8 Prozent wachsen die Unternehmen der Medizintechnologie weltweit nach wie vor deutlich stärker als im Inland.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2018: MDR als größtes Hemmnis der MedTech-Entwicklung
    BVMed-Herbstumfrage 2018: MDR als größtes Hemmnis der MedTech-Entwicklung
    Als größtes Hemmnis für die künftige Entwicklung der Medizintechnologie-Branche sehen die Unternehmen die gestiegenen Anforderungen und die steigenden Kosten durch die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) sowie Engpässe bei den Benannten Stellen an. Als Folge der MDR-Implementierung befürchten zwei Drittel der Unternehmen, dass Produkte aus ökonomischen Gründen vom Markt genommen bzw. nicht auf den Markt gebracht werden – und darunter auch die Patientenversorgung leiden wird.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2018: Innovativste Forschungsbereiche
    BVMed-Herbstumfrage 2018: Innovativste Forschungsbereiche
    Als innovativsten Forschungsbereich schätzen die Unternehmen – wie im Vorjahr – die Kardiologie ein. 39 Prozent der Befragten nennen diesen Versorgungsbereich. Es folgen Onkologie (36 Prozent), Diagnostik (35 Prozent), Neurologie (24 Prozent) und Orthopädie (17 Prozent).
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download
  • BVMed-Herbstumfrage 2018: Innovationsklima-Index des BVMed
    BVMed-Herbstumfrage 2018: Innovationsklima-Index des BVMed
    Auf einer Skala von 0 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut) bewerten die Unternehmen das Innovationsklima für Medizintechnik in Deutschland im Durchschnitt mit 4,7. Der Index entwickelt sich damit erstmals seit dem „Absturz“ 2015 wieder leicht nach oben. In den Jahren 2012 und 2013 lag er noch bei 6,2 Punkten.
    Bild: BVMed
    Einzelansicht und download

©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik