Herz & Herzgefäße

Das Herz erbringt Höchstleistungen: Es schlägt mehr als 100.000 Mal am Tag und pumpt dabei rund 10.000 Liter Blut durch unseren Körper. Umso bedrohlicher wird es, wenn das Herz schwächelt. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Hoffnung gibt es für viele Erkrankte dank innovativen Medizintechnologien. Die MedTech-Branche entwickelt seit Jahrzehnten erfolgreich neue Methoden, um Leben zu retten und Patienten Lebensqualität zurück zu geben.
  • Bioresorbierbares Gefäßgerüst (Stent) bei koronarer Herzkrankheit

    Ziel der Therapie mit resorbierbaren Gefäßgerüsten ist, zunächst das Gefäß zu öffnen, wie mit klassischen Medikament-freisetzenden Stents. Darüber hinaus löst sich aber in der zweiten Phase das Gerüst auf, d.h. es bleibt kein Permanentimplantat im Gefäß zurück, wodurch die Rückkehr in einen natürlicheren Zustand ermöglicht wird.

    Weiterlesen
  • Hier gibt es weitere Dokumente und Artikel zum Thema "Stents"....

    Mehr
  • Ballonkatheter

    Der Medikamente-freisetzende Ballonkatheter (DEB) bei Verengung der Herzkranzgefäße könnte einen Paradigmenwechsel in der Behandlung von herzinsuffizienz- und herzinfarktgefährdeten Patienten einleiten. Insbesondere bei Herzpatienten, bei denen der Einsatz eines Stent nicht möglich ist – etwa durch die Enge des Gefäßes oder bevorstehende Operationen, die eine Unterbrechung der nachstehenden lebensnotwendigen, medikamentösen Behandlung zur Folge hätten, – oder bei denen es trotz Stents zu einer erneuten Verengung gekommen ist.

    Weiterlesen
  • Koronarer Stent, vormontiert auf einen Ballonkatheter

    Heute können Verengungen der Herzarterie mit Hilfe von Ballon-Kathetern geweitet werden. Durch den Einsatz von Stents kann der Therapieerfolg noch wesentlich verbessert werden.

    Weiterlesen
  • Aortenklappe (2)

    Innerhalb der Herzhöhlen gewährleisten die Herzklappen als Ventile, dass das Blut in die richtige Richtung fließt. Nicht nur Gefäße, auch Herzklappen können sich verengen. Besonders häufig ist davon die Aortenklappe zwischen linker Herzkammer und Hauptschlagader betroffen.

    Weiterlesen
  • Herzschrittmacher (2)

    Herzinsuffizienz, allgemein auch als Herzmuskelschwäche bezeichnet, wird unter Medizinern als das bedeutendste kardiale Krankheitsbild unserer Zeit mit wachsender Inzidenz gesehen. Allein in Deutschland sind nach Schätzungen rund 1,5 Mio. Menschen betroffen. Jährlich werden hiervon ca. 265.000...

    Weiterlesen
  • Implantierbarer Defibrillator (1)

    Etwa 100.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland am Plötzlichen Herztod, einem unerwartet eintretenden Kreislaufstillstand. Verursacht wird dieser durch eine Entgleisung der geordneten elektrischen Erregung des Herzmuskels, die man als Herzkammerflimmern oder Kammertachykardie bezeichnet. Die einzige zuverlässige Waffe im Kampf gegen den Plötzlichen Herztod ist ein Implantierbarer Cardioverter/Defibrillator, kurz ICD oder Defi genannt.

    Weiterlesen
  • Herzschrittmacher retten leben

    Ein Herzschrittmacher wird zur Behandlung von langsamen Herzrhythmusstörungen, der sogenannten Bradykardie, eingesetzt. Ein Herzschrittmacher kann Symptome wie Müdigkeit, Schlappheit, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten oder auch zu schnelle Ermüdung bei körperlicher Belastung (Sport) behandeln.

    Weiterlesen
  • Hier gibt es weitere Dokumente und Artikel zum Thema "Schrittmacher" bzw. Elektrostimulation....

    Mehr
  • Hier gibt es weitere Dokumente und Artikel zum Thema "Kardiologie"....

    Mehr

©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik