Haut

Heilung durch eine zweite Haut

Die menschliche Haut beeindruckt: Mit einer Fläche von durchschnittlich 2 Quadratmetern und einem Gewicht von 14 Kilogramm ist sie das größte und schwerste Organ des Körpers. Und die fasziniert durch eine einmalige Aufgabenvielfalt: Sie schützt unseren Körper, reguliert unseren Temperaturhaushalt und hilft uns unsere Umgebung wahrzunehmen. Ohne die Haut wäre der Mensch nicht lebensfähig. Ist sie verletzt, kann das dramatische Folgen haben.

Die Haut besteht aus drei Schichten. Die sogenannte Oberhaut ist die eigentliche Hülle des Körpers und verbindet ihn mit seiner Umwelt. Die darunter liegende Lederhaut versorgt die Oberhaut mit Nährstoffen und Sauerstoff. Die Unterhaut wiederum beinhaltet vor allem Fetteinlagerungen, die als Energiereserve, Wärmepolster und Nahrungsspeicher dienen. In jedem Quadratzentimeter Haut befinden sich 5.000 Sinneszellen, 4 Meter Nervenbahnen und 1 Meter Blutgefäße.
  • Magazin "Medizin und Technologie" Nummer 2: Haut

    Download
  • Pflaster (5)

    Ohne die Haut wäre der menschliche Körper Umwelteinflüssen schutzlos ausgeliefert. Die Haut...
    ...schützt: Sie wehrt Krankheitserreger sowie fremde Keime ab und mildert Sonnen- und UV-Strahlen ab.
    ...klimatisiert: Durch Schweißproduktion bewahrt die Haut den Körper vor Überhitzung, durch...

    Weiterlesen
  • Hydrokolloidverband (2)

    Akute Wunden kennt jeder aus dem Alltag: Stich-, Schnitt- oder andere Verletzungen schädigen das Gewebe, eine Wunde entsteht, Gewebeflüssigkeit oder Blut tritt aus. Je nach Tiefe und Beschaffenheit der Wunde sollte ein Arzt hinzugezogen werden - vor allem, um unnötige Infektionen zu vermeiden....

    Weiterlesen
  • Das Pflaster der Zukunft kann viel mehr als nur Kratzer und Wunden abdecken: Es beschleunigt die Heilung, versorgt den Körper mit Medikamenten und Impfstoffen – und misst zugleich, ob sie auch richtig dosiert sind.

    Weiterlesen
  • Antidekubitussystem mit Krankenschwester

    Unter einem Dekubitus versteht man ein Druckgeschwür, das entsteht, wenn ständiger Druck auf bestimmte Hautareale deren Versorgung mit sauerstoffreichem Blut verhindert. Druckgeschwüre zählen zu den chronischen Wunden. Betroffen sind in Deutschland rund 1,5 Millionen Menschen.

    Weiterlesen
  • humantissue1

    Kleinere Brandwunden verlaufen dank der Selbstheilungskräfte der menschlichen Haut in der Regel glimpflich. Doch wird die Haut durch Verbrennungen, Verbrühungen oder Chemikalien ernsthaft geschädigt, kann das für den Betroffenen schwerste Beeinträchtigungen für den Rest seines Lebens bedeuten. Die moderne Medizintechnik hilft, wenn die Haut sich nicht mehr selbst heilen kann.

    Weiterlesen
  • Bis zu vier Millionen Menschen leiden in Deutschland an offenen Wunden. Die Behandlung der Betroffenen hat in Deutschland erhebliche Defizite. Die phasengerechte Wundversorgung nutzt den Patienten und spart Kosten....

    Mehr
  • Neu-Isenburg
    Homecare-Therapien: Moderne Wundversorgung

    Änderungsbedarf beim geplanten Heil- und Hilfsmittel-Versorgungsgesetz (HHVG) sehen die Anbieter moderner Wundauflagen. Sonst entstehen Versorgungslücken für 900.000 chronische Wundpatienten, wenn Verbandmittel nicht mehr vollständig von den Krankenkassen erstattet werden, berichtet die Ärzte Zeitung. Diese Bedenken äußern beispielsweise die Initiative Chronische Wunden (ICW) und die Hersteller moderner Wundversorgungsprodukte im BVMed.

    Weiterlesen

©1999 - 2017 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik