Bewegungsapparat

Der menschliche Stütz- und Bewegungsapparat ist ein wahres Wunder: Er sorgt dafür, dass unser Körper in einer stabilen Form bleibt und sich trotzdem zielgerichtet bewegen kann. Nur dank seiner anatomischen Beschaffenheit können wir aufrecht gehen und stehen, kurz: mobil sein. Erfahren Sie hier mehr über den Bewegungsapparat und technische Hilfen, wenn die Mobilität eingeschränkt ist.
  • Kyphoplastie zur Behandlung von Wirbelkörperbrüchen

    Bei der Ballonkyphoplastie wird über einen sehr schmalen Schnitt ein "Kanal" zum eingebrochenen Wirbelkörper gelegt. Durch diesen wird ein spezieller Ballon mittels Katheter in den Wirbel eingeführt. Der Ballon dehnt sich vorsichtig aus und stellt die Höhe des zusammengefallenen Wirbelkörpers wieder her. Es entsteht ein Hohlraum, der mit Zement aufgefüllt wird. Der Knochen wird dadurch gestützt, die Fraktur stabilisiert und der Wirbelkörper kann in natürlicher Stellung verheilen.

    Weiterlesen
  • Wieder mobil und schmerzfrei mit einem künstlichen Kniegelenk

    Navigationssysteme helfen dem Arzt, seine Operationstechnik beim Gelenkersatz zu verfeinern. Dadurch können sie zu einem langfristig guten postoperativen Ergebnis beitragen.

    Weiterlesen
  • Wieder mobil und schmerzfrei mit einem künstlichen Hüftgelenk

    Der Trend in der Medizin geht immer stärker dahin, chirurgische Eingriffe minimal-invasiv, also möglichst gewebeschonend durchzuführen. Gerade beim Gelenkersatz, bei dem mit höchster Präzision Teile des Knochens entfernt und durch Prothesen ersetzt werden müssen, stellen minimal-invasive Verfahren eine echte Errungenschaft dar.

    Weiterlesen
  • hueftgelenk ceramtec6a.jpg

    Heute gilt die Implantation eines künstlichen Gelenks, einer so genannten Endoprothese, als Routineoperation in Deutschland: Im Jahr 2013 wurden in Deutschland rund 360.000 Menschen mit einem künstlichen Gelenk versorgt, 209.000 mit einem künstlichen Hüft- und 147.000 mit einem künstlichen Kniegelenk.

    Weiterlesen
  • endoprothetik_kleinjpg

    Weltweit sind Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane in der Bevölkerung der häufigste Grund für chronische Schmerzen und körperliche Behinderungen. Rückenschmerzen stehen beispielsweise auf Rang 3 der häufigsten Diagnosen in deutschen Arztpraxen. Auch Hüft- und Kniegelenkserkrankungen...

    Weiterlesen
  • Plattensystem bei Oberschenkelfrakturen

    Stürze, kleinere Unfälle oder Unachtsamkeiten führen häufig zu Knochenbrüchen im Alltag. Ob Unterarm-, Handgelenk- oder Knöchelbruch – auf die Patienten wartet in jedem Fall ein zäher Heilungsprozess, mit dem auch Risiken verbunden sind. In Zukunft sollen derartige Frakturen schneller und unkomplizierter heilen. Dafür setzt die Medizintechnik auf neuartige chirurgische Materialien aus Magnesium.

    Weiterlesen
  • Die Gelenkersatzoperation gilt als eine der erfolgreichsten chirurgischen Eingriffe. Im Jahr 2013 wurden in Deutschland rund 360.000 Menschen mit einem künstlichen Gelenk versorgt, 209.000 mit einem künstlichen Hüft- und 147.000 mit einem künstlichen Kniegelenk. Im Jahr 2009 waren es rund 400.000 Patienten. Hinzu kommen künstliche Schulter-, Ellenbogen- und Fingergelenke sowie Sprung- und Großzehengrundgelenke.

    Weiterlesen
  • Die Gelenkersatzoperation gilt als eine der erfolgreichsten chirurgischen Eingriffe.
    Im Jahr 2013 wurden in Deutschland rund 360.000 Menschen mit einem künstlichen Gelenk versorgt, 209.000 mit einem künstlichen Hüft- und 147.000 mit einem künstlichen Kniegelenk. Im Jahr 2009 waren es rund 400.000 Patienten. Hinzu kommen Schulter-, Ellenbogen- und Fingergelenke sowie Sprung- und Großzehengrundgelenke.

    Weiterlesen
  • Magazin "Medizin und Technologie" Nummer 4: Bewegungsapparat

    Themen: Wunder Bewegungsapparat, Gelenkersatz (Endoprothetik), Wirbelsäulen-Technologien, Endoprothesen-Register (EPRD)

    Download

©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik