Suchergebnis
Ihre Suche nach 'Branchenstudien' ergab 105 Treffer.
  • Artikel
    29.03.2016

    Der Wettbewerb zwischen der privaten und der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung leiste einen Beitrag für stabilere Lohnzusatzkosten. Außerdem sorge er für bessere Lösungen im Gesundheitswesen, was allen Patienten zugutekomme, erklärt die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) in einer aktuellen Analyse.

    Mehr
  • Artikel
    15.02.2016

    Der MedTech-Branchenbericht bietet aktuelle Zahlen, Fakten und Wissenswertes zur Branche. Er wird stetig aktualisiert.

    Mehr
  • Artikel
    15.02.2016
    eHealth bei Diabetes

    Der Digitalverband Bitkom hebt in den Technologie- und Markttrends seines Branchenbarometers für das 1. Halbjahr 2016 die maßgeblich prägende Bedeutung des E-Health-Sektors hervor. Wie das Portal e-health-com.eu berichtet, hat es die Kategorie erstmals in die Top-10 der Hightech-Themen des Branchenbarometers geschafft. 21 Prozent der befragten Bitkom-Unternehmen nannten E-Health als wichtiges Thema.

    Mehr
  • Pressemitteilung
    12.11.2015
    Katheterlabor mit modernster Medizintechnik

    Die im BVMed organisierten Medizintechnik-Unternehmen wachsen im Ausland nach wie vor deutlich stärker als im Inlandsmarkt. Das für 2015 erwartete weltweite Umsatzwachstum liegt nach den Ergebnissen der BVMed-Herbstumfrage bei 6,8 Prozent. Im Vorjahr waren es 4,6 Prozent. Das teilte der BVMed zur weltgrößten Medizinmesse Medica mit.

    Mehr
  • Pressemitteilung
    10.11.2015
    Dr. Meinrad Lugan

    Die Medizintechnik-Branche steht in Deutschland verstärkt unter Druck, schafft aber weiter zusätzliche Jobs. Das ergab die BVMed-Herbstumfrage 2015, die der Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan in Berlin vorstellte. Als innovativste Forschungsbereiche schätzen die Unternehmen die Kardiologie, Onkologie und Neurologie ein.

    Mehr
  • Artikel
    05.10.2015
    Katheterlabor mit modernster Medizintechnik

    Von den 18,5 Millionen stationär im Krankenhaus behandelten Patienten wurde im Jahr 2014 bei 38 Prozent (7,0 Millionen) eine Operation durchgeführt. Gegenüber dem Vorjahr hat sich der Anteil nicht verändert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war gut die Hälfte der Behandelten, die sich 2014 während ihres Krankenhausaufenthaltes einem chirurgischen Eingriff unterziehen mussten, 60 Jahre und älter.

    Mehr
  • Pressemitteilung
    18.09.2015
    Podium der 1. MedTech-Vertriebskonferenz (1)

    Die Medizinprodukte-Branche muss Vertrieb und Serviceleistungen weiterentwickeln und optimieren, aber auch ihre Kompetenzen und Fähigkeiten in entscheidenden Unternehmensfunktionen wie dem Key Account Management, dem Marketing oder dem Erstattungs- und Pricing-Management verstärken. Das war die Kernbotschaft der Experten der 1. MedTech-Vertriebskonferenz mit über 200 Teilnehmern am 17. September 2015 in Düsseldorf.

    Mehr
  • Artikel
    14.09.2015
    Ausbildung an einem Programmiergerät zur Fernüberwachung von Herzschrittmacher-Patienten (Telekardiologie)

    Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Gesundheitswirtschaft wächst weiter. Das ergab die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi), berichtet medizintechnologie.de. Der Sektor wuchs zwischen 2000 und 2014 mit 3,3 Prozentpunkten überdurchschnittlich. Er lag im Mittel mit 1,1 Prozentpunkten über dem durchschnittlichen Wirtschaftswachstum Deutschlands. Im selben Zeitraum erhöhte sich der Anteil an der gesamtwirtschaftlichen Bruttowertschöpfung um etwa 15 Prozent.

    Mehr
  • Artikel
    17.08.2015
    Intensivstation mit modernster Medizintechnik

    Im Jahr 2014 wurden 19,1 Millionen Patienten stationär im Krankenhaus behandelt. Das waren 1,9 Prozent Behandlungsfälle mehr als im Jahr zuvor. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, dauerte ein Aufenthalt im Krankenhaus durchschnittlich 7,4 Tage.

    Mehr
  • Artikel
    10.08.2015

    Die Deutschen schätzen den Nutzen der Telemedizin in Bezug auf das Altern und die Gesundheit positiv ein, berichtet das Ärzteblatt und beruft sich auf den Sicherheitsreport 2015 der Deutschen Telekom und des Instituts Allensbach. Demnach finden es 38 Prozent der 1.400 Befragten sinnvoll, den Blutdruck und die Herzfrequenz mit einem Armband zu messen und die Daten zur Überwachung an den Arzt zu übertragen.

    Mehr
Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik