Suchergebnis
Ihre Suche nach 'Herzchirurgie' ergab 48 Treffer.
  • Artikel
    19.10.2015
    Katheterlabor mit modernster Medizintechnik

    Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) sieht in der im GKV-Versorgungs-Stärkungsgesetz (GKV-VStG) geforderten Nutzenbewertung für bestimmte Medizinprodukte eine "Innovationsbremse", berichtet die Ärzte-Zeitung von der DGK-Herbsttagung in Berlin. Die Regelungen würden "gewaltige Auswirkungen auf die Einführung innovativer Medizintechnik haben", so DGK-Präsident Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck.

    Weiterlesen
  • Pressemitteilung
    04.09.2015
    Intensivstation mit modernster Medizintechnik

    Eine adäquate Vergütung medizinisch notwendiger Mehrleistungen der Kliniken hat der BVMed in seiner Stellungnahme zum Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) gefordert. Tenor: Die Kliniken dürfen nicht für die demografische Entwicklung bestraft werden.

    Weiterlesen
  • Artikel
    31.08.2015

    www.facebook.com/iammedtech

    Weiterlesen
  • Artikel
    10.08.2015

    Die Mitralklappeninsuffizienz (MI) zählt zu den am häufigsten diagnostizierten Herzklappenfehlern beim Menschen. Dabei handelt es sich um eine "Undichtigkeit" der Mitralklappe, die während der Auswurfphase (Systole) zu einem Rückfluss von Blut aus der linken Herzkammer in den linken Vorhof führt. Unbehandelt kann eine Mitralinsuffizienz ernsthafte Herzprobleme wie beispielsweise Herzversagen verursachen. Patienten profitieren heute von minimalinvasiven Therapieoptionen, wie der Behandlung mit einem Mitralklappen-Clip, welche die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität verbessern.

    Weiterlesen
  • Pressemitteilung
    17.06.2015
    Herzunterstützungssystem: Implantierbares VAD (Ventricular Assist Device)

    Vor 30 Jahren wurde in Deutschland erstmals ein Herzunterstützungssystem (engl. Ventricular Assist Device, VAD) eingesetzt, um Patienten ein Überleben zu ermöglichen, bis ein Spenderherz transplantiert werden kann. An diesen Meilenstein der modernen Medizintechnologien erinnert der BVMed im Rahmen der Europäischen "MedTech Week". Die Geschichte des "Kunstherzens" erreichte 1985 in Berlin-Charlottenburg ihren ersten Höhepunkt, als erstmals ein linksventrikuläres Unterstützungssystem implantiert wurde. Bis heute sind die VAD-Systeme des BVMed-Mitgliedsunternehmens Berlin Heart die weltweit einzigen, die für das gesamte Patientenspektrum vom Neugeborenen bis zum Erwachsenen zugelassen sind.

    Weiterlesen
  • Artikel
    22.04.2015
    Herzunterstützungssystem: Implantierbares VAD (Ventricular Assist Device)

    Die Geschichte der Herzunterstützungssysteme (engl. Ventricular Assist Device = VAD) begann 1985 in Berlin-Charlottenburg, als erstmals ein linksventrikuläres Unterstützungssystem eingesetzt wurde. Ist das Herz so schwer geschädigt, dass die Organe nicht mehr versorgt werden, muss es unterstützt werden. Das VAD senkt die Arbeitslast des Herzens oder übernimmt sie vollständig und ermöglicht so, einen adäquaten Blutfluss und Blutdruck aufrecht zu erhalten.

    Weiterlesen
  • Artikel
    02.03.2015

    Eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts der Privaten Krankenversicherung (WIP) widerspricht der These, dass in Deutschland mehr Operationen durchgeführt werden als in anderen Ländern der Welt, berichtet Bibliomed und beruft sich dabei auf einen Artikel in der Süddeutschen Zeitung. Vor allem Daten der OECD hatten in den letzten Jahren eine Debatte über deutsche Kliniken als "OP-Weltmeister" ausgelöst. Das WIP stellt die Daten nun altersbereinigt dar.

    Weiterlesen
  • Artikel
    02.02.2015

    Für minimalinvasive Herzklappeninterventionen gelten künftig qualitätssichernde Mindeststandards. Krankenhäuser, die kathetergestützte Aortenklappenimplantationen (TAVI) oder das Clipverfahren an der Mitralklappe durchführen wollen, müssen bestimmte strukturelle, fachliche und personelle Anforderungen erfüllen, um diese Leistungen zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung anbieten zu dürfen, so ein G-BA-Beschluss.

    Weiterlesen
  • Artikel
    28.01.2015

    Der Herzbericht 2014 belegt, dass die moderne Kardiologie beispielsweise mit dem kathetergestützten Klappenersatz (TAVI) eine Antwort auf die Herausforderungen gefunden hat, immer mehr ältere Menschen mit Herzerkrankungen zu behandeln.

    Weiterlesen
  • Artikel
    07.10.2014
    Transkatheter-Aortenklappe (TAVI)

    Transkatheter-Herzklappenverfahren sind minimalinvasive Methoden, die sich schnell entwickeln und seit 2002 klinisch eingesetzt werden.

    Weiterlesen
Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik