Suchergebnis
Ihre Suche nach 'Körper Niere' ergab 7 Treffer.
  • Artikel
    20.06.2016

    Im Video erklärt #‎Körperstolz‬-Held Michael die ‪‎Bauchfelldialyse‬. Diese ermöglicht es ihm, trotz ‪‎Niereninsuffizienz‬ ein weitgehend normales Leben zu führen und sogar weiter dem bestimmenden Element in seinem Leben nachzugehen: dem ‪Reisen‬. Sowohl privat, als auch beruflich.

    Weiterlesen
  • Pressemitteilung
    22.07.2014

    Ein neuer Patientenfilm des BVMed informiert über ein schonendes und innovatives Verfahren zur Behandlung von Patienten mit "therapieresistentem Bluthochdruck" (Hypertonie) mit moderner Medizintechnologie. Bei der "renalen Denervation" (RDN) handelt es sich um ein kathetergestütztes Veröden von überaktiven Nierennerven, um eine dauerhafte Absenkung des Bluthochdrucks zu bewirken. Ergänzt wird der Informationsfilm durch ein ausführliches Experteninterview mit Dr. Felix Mahfoud von der Klinik für Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg/Saar.

    Weiterlesen
  • 18.07.2014

    Bluthochdruck ist ein heimtückischer Killer. Etwa 50 Prozent aller erwachsenen Deutschen leiden daran -- sehr viele, ohne davon zu wissen. Denn jahrelang macht Bluthochdruck keine direkten Beschwerden. Und doch ist er die häufigste Ursache für Herz-Kreislauferkrankungen. Jeder Zweite stirbt sogar daran. Dauerhafter Bluthochdruck verändert die Gefäße und führt so langfristig zu Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenversagen. Eine frühzeitige und konsequente Behandlung ist deshalb lebenswichtig. -- Wenn Medikamente den Blutdruck nicht senken können, hilft die sogenannte renale Denervation. Bei diesem Eingriff werden die überaktiven Nierennerven verödet, die den Bluthochdruck auslösen.

    Weiterlesen
  • 18.07.2014

    Die renale Denervation verödet überaktive Nierennerven mit Hochfrequenzstrom, reguliert so das Stressnervensystem und damit einen zu hohen Blutdruck. In der Uniklinik des Saarlands wurden bisher eine Vielzahl Hypertoniepatienten so behandelt. Aus Anlass einer aktuellen Studie sind in letzter Zeit Zweifel an der Wirksamkeit der Methode diskutiert worden. Dr. Felix Mahfoud erklärt, wie und warum sie funktioniert, für wen sie infrage kommt -- und erläutert die Studie.

    Weiterlesen
  • Artikel
    04.07.2014
    bbraun_dialyse_diacans009jpg

    Gesunde Nieren sind ein "Hochleistungsorgan": Sie filtern Giftstoffe aus täglich 1.800 Liter Blut, produzieren Urin und sorgen für einen ausgeglichenen Wasser- und Salzhaushalt.
    Wenn sie versagen, hilft die Dialyse. Der Mediziner Georg Haas hat sie 1924 erfunden. Bis heute rettet sie Leben.

    Weiterlesen
  • Artikel
    16.04.2014
    Dialyse-Patientin

    Als Nierenersatztherapie sorgt die Dialyse für die Reinigung des Blutes von Giftstoffen und überschüssiger Flüssigkeit. Es gibt verschiedene Formen der Dialyse: Bei der Hämodialyse übernimmt eine "künstliche Niere" die Blutwäsche außerhalb des Körpers. Bei der Peritonealdialyse hingegen werden die natürlichen Eigenschaften des Bauchfells zur Blutreinigung genutzt, die Blutwäsche findet also innerhalb des Körpers statt und der Patient ist nicht auf eine Maschine angewiesen.

    Weiterlesen
  • Artikel
    20.03.2014
    Dialyse (4)

    Die Peritonealdialyse (PD) ist eine ambulante Selbstbehandlung. Sie kann vom Patienten selbständig und an jedem Ort durchgeführt werden. Die PD nutzt das Bauchfell (Peritoneum), eine körpereigene Membran, als Filter.

    Weiterlesen
Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik