Suchergebnis
Ihre Suche nach 'Körper Ohr' ergab 12 Treffer.
  • Artikel
    14.02.2020
    Remote-Anpassung eines Cochlea-Hörimplantates

    Rund 16 Millionen Menschen sind in Deutschland schwerhörig. Gutes Hören ist Voraussetzung für eine hohe Lebensqualität, für Teilhabe an der Gesellschaft und vermindert das Risiko schwerwiegender Folgeerkrankungen. Dank moderner medizintechnischer Lösungen wie Cochlea-Implantate oder...

    Weiterlesen
  • Pressemitteilung
    22.11.2019
    Anpassung eines Hörgerätes

    90 Prozent der Patienten sind mit dem verkürzten Versorgungsweg in der Hörgeräte-Versorgung über den HNO-Arzt zufrieden. Das ist das Ergebnis einer Befragung von knapp 5.000 versorgten Patienten durch die „Qualitätsinitiative Verkürzter Versorgungsweg (QVV)“ im Bundesverband Medizintechnologie, BVMed. 90 Prozent äußerten sich zufrieden mit dem Hörgerät, 89 Prozent mit der Beratung.

    Weiterlesen
  • Artikel
    03.11.2016
    Cochlea-Implantat

    Ein Chip mit Mikro, eingesetzt im Innenohr: Was österreichische und amerikanische Akustiker entwickelt haben, kann Millionen die Welt der Töne erschließen. DIE WELT berichtet...

    Weiterlesen
  • 19.07.2016

    Der BVMed-Fachbereich "Verkürzter Versorgungsweg" informiert mit einem neuen Erklärvideo über die arbeitsteilige Hörgeräteversorgung von HNO-Arzt und Akustiker. Der Film erläutert die einzelnen Schritte der Hörgeräte-Versorgung und klärt die betroffenen Patienten über den alternativen Versorgungsweg zur klassischen Hörgeräteversorgung auf. Wichtig ist den BVMed-Unternehmen dabei die Einhaltung der Qualitätsstandards, die von der Qualitätsinitiative "Verkürzter Versorgungsweg" (QVV) definiert wurden.

    Weiterlesen
  • Artikel
    20.05.2015

    Jedes Jahr erhalten in Deutschland rund 2.000 Patienten ein Cochlea-Implantat (CI). Dabei handelt es sich um eine Innenohrprothese, die durch elektrische Reizung des noch funktionsfähigen Hörnerven auditive Wahrnehmung, also Hörempfindungen und Sprachverstehen, ermöglicht. Auch gehörlose Kinder werden zunehmend mit einem CI-System versorgt. Für die betroffenen Eltern ist das Thema des Spracherwerbs ihrer Kinder mit einem Cochlea-Implantat ein besonders wichtiges Thema. Hierzu gibt die Informationsbroschüre "Spracherwerb bei Kindern mit Cochlea-Implantat" umfangreiche Informationen und praktische Hinweise.

    Weiterlesen
  • Artikel
    07.05.2015

    Bereits die alten Ägypter und Griechen beschäftigten sich mit dem Phänomen des Hörens und dem nachlassenden Hörvermögen. Schon im 16. Jahrhundert unterschied der italienische Arzt Hieronimus Capivacci zwischen verschiedenen Arten von Schwerhörigkeit. Im 18. Jahrhundert wurden erste Hörhilfen entwickelt. Mitte des 19. Jahrhunderts begann man sich intensiv mit dem Hören zu beschäftigen...

    Weiterlesen
  • Artikel
    06.05.2015
    Ballonkatheter bei Mittelohrentzündungen

    Druck auf dem Ohr, Hörprobleme und immer wieder eine Mittelohrentzündung: Eine verschlossene Ohrtrompete plagt Betroffene oft jahrelang, ohne dass ihnen eine Therapie wirksam geholfen hätte. Bielefelder Mediziner haben ein neues Verfahren entwickelt, das Abhilfe schafft. Dabei wird die Ohrtrompete, auch Eustachische Röhre oder Tuba auditiva genannt, mit einem Ballonkatheter geweitet.

    Weiterlesen
  • Artikel
    19.05.2014
    Meilensteine der Medizintechnologien - Sechzehn erste Male

    Vor 30 Jahren begann an der Medizinischen Hochschule Hannover die Erfolgsgeschichte der Cochlea-Implantate (CI), die Gehörlosen neues Hörvermögen schenkt. Daran erinnert der BVMed zum deutschen CI-Tag am 24. Mai 2014 mit einer Infografik zu "MedTech-Meilensteinen".

    Weiterlesen
  • Pressemitteilung
    14.05.2014
    Cochlea-Implantat

    Vor 30 Jahren begann an der Medizinischen Hochschule Hannover die Erfolgsgeschichte der Cochlea-Implantate (CI), die Gehörlosen neues Hörvermögen schenkt. Daran erinnert der BVMed zum deutschen CI-Tag am 24. Mai 2014 mit einer Infografik zu "MedTech-Meilensteinen".

    Weiterlesen
  • Artikel
    19.03.2014
    Anpassung eines Hörgerätes

    Bei der Fernprogrammierung von Hörsystemen bietet das Netzwerk zur Fernprogrammierung von Hörsystemen (Remote-Fitting) eine gute Versorgungslösung, denn damit lässt sich die Nachbetreuung dezentral realisieren. Mit dieser integrierten Versorgung, einer Kombination von stationärer und ambulanter Versorgung unter Einbeziehung weiterer Leistungserbringer, wird es den CI-Patienten zukünftig ermöglicht, heimatnah eine strenge, qualitätsgesicherte Anpassung vornehmen zu lassen.

    Weiterlesen
Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik