Suchergebnis
Ihre Suche nach 'Gesundheitsausgaben' ergab 17 Treffer.
  • Artikel
    08.09.2021

    Die Gesundheitswirtschaft zählt zu den wichtigsten Branchen der Volkswirtschaft. Sie erwirtschaftete im Jahr 2020 rund 12,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das ist etwa jeder achte Euro des deutschen BIP. Gleichzeitig ist sie Arbeitgeber für rund 7,4 Millionen Menschen in Deutschland.

    Weiterlesen
  • Artikel
    06.04.2021
    Statis

    Im Jahre 2019 wurden − durch alle Ausgabenträger einschließlich privater − insgesamt 410,8 Milliarden Euro für Gesundheit ausgegeben. Das waren 19,3 Milliarden Euro bzw. 4,9 Prozent mehr als im Vorjahr (Quelle: Gesundheitsausgabenbericht 2019 des Statistischen Bundesamtes vom 6. April 2021). Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 11,9 Prozent, so dass nicht von einer Kostenexplosion gesprochen werden kann.

    Weiterlesen
  • Artikel
    01.04.2019

    Die Gesundheitsausgaben in Deutschland beliefen sich im Jahr 2017 auf 375,6 Mrd. € oder 4.544 € je Einwohner. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, entspricht dies einem Anstieg um 4,7 Prozent oder 16,9 Mrd. € gegenüber 2016. Der Anteil der Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt lag bei 11,5 Prozent.

    Weiterlesen
  • Artikel
    07.05.2018

    Die Ausgaben bei den medizinischen Einrichtungen der Universitäten in Deutschland sind 2016 deutlich gestiegen, berichtet das Ärzteblatt und beruft sich auf einen Bericht zu den Finanzen der Hochschulen des Statistischen Bundesamtes. Sie erhöhten sich demnach um sieben Prozent auf 24,2 Milliarden Euro.

    Weiterlesen
  • Artikel
    05.03.2018

    Das Statistische Bundesamt hat Mitte Februar offiziell die Zahlen der Gesundheitsausgabenrechnung 2016 und eine Schätzung für 2017 vorgelegt. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 356,5 Milliarden Euro für Gesundheit ausgegeben. Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt lag wie in den Vorjahren bei 11,3 Prozent, so dass weiterhin nicht von einer Kostenexplosion gesprochen werden kann. Die Gesundheitsausgaben für Medizinprodukte betrugen in Deutschland im Jahr 2016 insgesamt rund 35,2 Milliarden Euro.

    Weiterlesen
  • Artikel
    20.11.2017

    Die Kosten der stationären Krankenhausversorgung betrugen im Jahr 2016 rund 87,8 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 4,3 Prozent mehr als im Jahr 2015 (84,2 Milliarden Euro). Umgerechnet auf rund 19,5 Millionen Patienten, die 2016 vollstationär im...

    Weiterlesen
  • Artikel
    06.03.2017
    Katheterlabor mit modernster Medizintechnik

    Das Statistische Bundesamt hat Ende Februar 2017 die Zahlen zu den Gesundheitsausgaben 2015 vorgestellt. Im Jahre 2015 wurden − durch alle Ausgabenträger einschließlich Privater − insgesamt 344,2 Milliarden Euro für Gesundheit ausgegeben. Das waren 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt lag wie im Jahr 2014 bei 11,3 Prozent, sodass weiterhin nicht von einer Kostenexplosion gesprochen werden kann. Die Gesundheitsausgaben im Bereich der Medizinprodukte betrugen in Deutschland im Jahr 2015 insgesamt rund 34 Milliarden Euro.

    Weiterlesen
  • Artikel
    08.03.2016
    Statis

    Im Jahre 2014 wurden insgesamt 328 Milliarden Euro für Gesundheit in Deutschland ausgegeben. Das waren 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt liegt unverändert bei 11,2 Prozent, so dass nicht von einer Kostenexplosion gesprochen werden kann.

    Weiterlesen
  • Artikel
    05.10.2015

    Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat gemäß den Vorgaben des Krankenhausentgeltgesetzes den sogenannten Orientierungswert für Krankenhäuser veröffentlicht. Für den Zeitraum des zweiten Halbjahres 2014 und des ersten Halbjahres 2015 beträgt der Orientierungswert im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum 1,57 Prozent.

    Weiterlesen
  • Artikel
    20.07.2015
    Dialyse-Patientin

    Die Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben sind in Deutschland 2013 um 1,7 Prozent gewachsen. Das berichtet die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Danach flossen in Deutschland 2013 ohne Investitionen 11 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den Gesundheitssektor. Der OECD-Durchschnitt lag bei 8,9 Prozent. Deutschland lag damit bei den Gesundheitsausgaben in etwa gleichauf mit Frankreich, Schweden, den Niederlanden und der Schweiz. Lediglich in den Vereinigten Staaten lagen die Ausgaben mit 16,4 Prozent des BIP deutlich höher.

    Weiterlesen
Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik