Suchergebnis
Ihre Suche nach 'Innovationsfonds' ergab 11 Treffer.
  • Artikel
    06.02.2017
    Kontinuierliche Prozesskontrolle bei der Fertigung von Komponenten für die Medizintechnik

    Ende 2016 hat der Innovationsausschuss insgesamt 91 zukunftsweisende Projekte ausgewählt, die die Patientenversorgung in Deutschland verbessern sollen. Die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU) hat Ende Januar 2017 den Startschuss für die Umsetzung der Fondsprojekte gegeben. Insgesamt stehen mit dem Innovationsfonds in den Jahren 2016 bis 2019 jährlich 300 Millionen Euro zur Verfügung: 225 Millionen entfallen auf die Förderung neuer Versorgungsformen und 75 Millionen auf die Förderung der Versorgungsforschung.

    Mehr
  • Pressemitteilung
    06.06.2016

    Die Digitalisierung spielt eine Schlüsselrolle bei der wichtigen Zukunftsaufgabe, die starre Trennung der Versorgungssektoren zu überwinden. Das sagte Oliver Schenk, Abteilungsleiter "Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik, Telematik" im Bundesgesundheitsministerium (BMG) auf dem Gesprächskreis Gesundheit des BVMed am 1. Juni 2016 in Berlin.

    Mehr
  • Artikel
    30.05.2016
    Homecare

    Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) fördert in zwei weiteren Projekten neue Versorgungsformen in der Medizin. Das Portal medizintechnologie.de berichtet, dass dabei die Versorgung von älteren und behinderten Menschen sowie die bessere Kommunikation und die Gesundheitskompetenz von Patienten im Mittelpunkt stehen. Auch Versorgungsformen, die zur Entlastung des Arztes durch nicht-ärztliche Heilberufe beitragen können, werden berücksichtigt.

    Mehr
  • Pressemitteilung
    02.12.2015
    Podium des BVMed-Wunddialogs

    "Chronische Wunden gehören in spezialisierte Hände!" Dazu gehören interdisziplinäre Wundzentren oder Wundnetze. Das war eine der Kernbotschaften des ersten "Wunddialogs", den der BVMed gemeinsam mit Versorgungsnetzwerken, Krankenkassen, Ärztevertretern und den Herstellern von Wundversorgungsprodukten am 1. Dezember 2015 in Berlin durchführte. Die präsentierten Fallbeispiele zeigten, dass gut ausgebildete Experten und vernetzte Strukturen teilweise schon regional vorhanden sind. Man müsse aber die problematischen Wundpatienten besser in diese Versorgungsstrukturen bekommen. Ein Hebel dabei seien geänderte Vergütungsstrukturen, um falsche Anreize im System zu beseitigen.

    Mehr
  • Artikel
    26.10.2015

    Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) ist eingerichtet worden. Seine Aufgabe ist es, ab 2016 mit Mitteln des Innovationsfonds neue Versorgungsformen und Versorgungsforschungsprojekte zu fördern, die über die bisherige Regelversorgung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hinausgehen.

    Mehr
  • Artikel
    24.08.2015
    Homecare - Enterale Ernährung

    Beim Besuch der Handwerkskammer Düsseldorf hat Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erklärt, dass es für Hilfsmittel, bei denen eine individuelle Anpassung notwendig ist, keine EU-Ausschreibungen geben werde, wie MTD-Instant in seiner Ausgabe 34/2015 berichtet. Gröhe hob zudem hervor, dass bei Ausschreibungen die Aspekte Versorgungsqualität und Wohnortnähe stärker berücksichtigt werden sollten. Der Preis allein dürfe nicht das entscheidende Kriterium sein.

    Mehr
  • Pressemitteilung
    03.06.2015
    Podium der BVMed-Sonderveranstaltung "Inkubator Krankenkasse?"

    Krankenkassen können einen aktiven Beitrag zur Förderung des medizintechnischen Fortschritts für Patienten leisten, wenn sie "vom Verwalter zum Gestalter der Versorgungsprozesse werden". Das war das Fazit der 10. BVMed-Innovationskonferenz. Die Referenten regten an, Prozesse und Kriterien zu entwickeln, wie ein Einstieg in das Gespräch mit den Krankenkassen aussehen sollte. Das Ziel: sinnvolle Innovationen schneller in die Regelversorgung einführen.

    Mehr
  • Pressemitteilung
    06.05.2015
    Sichtkontrolle einer Trachealkanüle in der Produktion

    Welche Chancen bieten der Innovationsfonds und die Neugestaltung der besonderen Versorgung für innovative Medizintechnologien? Diese Frage steht im Mittelpunkt des MedInform-Seminars "Fortschritt mit Medizintechnologien" am 7. Juli 2015 in Berlin. Die Referenten beleuchten die Wirkungen des Versorgungsstärkungsgesetzes und des Innovationsfonds aus verschiedenen Perspektiven und geben für die Versorgungsbeteiligten praktische Hinweise – beispielsweise zur Beantragung von Mitteln aus dem Innovationsfonds.

    Mehr
  • Artikel
    08.09.2014
    Produktionssituation (9)

    Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) wollen gemeinsam daran arbeiten, die Leistungskraft der deutschen Gesundheitswirtschaft zu stärken. "Die Gesundheitswirtschaft gehört zu den stärksten Branchen Deutschlands mit großem Wachstumspotenzial", sagte Gröhe zur Eröffnung der 4. Gesundheitswirtschaftskonferenz in Berlin.

    Mehr
  • Artikel
    07.07.2014
    Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auf dem Hauptstadtkongress 2014

    „Der medizinische Fortschritt muss allen Menschen, die ihn brauchen, zur Verfügung gestellt werden.“ Dieses klare Bekenntnis zur Innovationsfreundlichkeit des Gesundheitssystems legte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auf dem Hauptstadtkongress Medizin & Gesundheit Ende Juni 2014 in Berlin ab.

    Mehr
Körper entdecken
Alle Körperregionen
Standorte
Entdecken
Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Hessen Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Bremen Niedersachsen Hamburg Schleswig-Holstein background-image
Alle Standorte

©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik