Zurück zur Übersicht
Webkonferenz

Unterdruck-Wundtherapie 2021

Zum Thema

Die Anwendung und der Ablauf einer Unterdruck-Wundtherapie sind sowohl für Ärzte als auch insbesondere für Krankenkassen und Erstattende als ambulante Leistung relativ neu. Mit der vom Bewertungsausschuss getroffenen Entscheidung zur Aufnahme der Leistung in den EBM ab Oktober 2020 wird diese Form der Wundversorgung erstmals eine reguläre Kassenleistung. Deshalb bieten die Herstellerfirmen im BVMed den gesetzlichen Krankenkassen und weiteren Interessierten an, sich über die Anwendung der Unterdruck-Wundtherapie und den Nutzen für die Patientinnen und Patienten zu informieren. Die Inhalte dabei sind:

  • Für ambulante Wundpatientinnen und -patienten entfällt eine aufwändige Einzelfallbeantragung für die Unterdruck-Wundtherapie.
  • Die hohen Qualifikationsanforderungen an Versorgende und Leistungserbringer machen die Therapie sicher für die Patientinnen und Patienten.
  • Die Wundheilung geht schneller und die Patientinnen und Patienten, die ambulant betreut werden, erhalten sich ihre Selbstständigkeit. Das sichert eine höhere Therapietreue.

Der bisherige Austausch zeigt: Sowohl in der Überleitung aus der stationären in die ambulante Versorgung als auch bei der ambulanten Versorgung in der Häuslichkeit sind noch viele Fragen offen.

Mehr lesen
Datum
Dienstag, 23.03.2021 09:00 - 13:00 Uhr
Preis
Die Teilnahme ist kostenlos
 
Download des Programmflyers (3,24 MB)

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik