Studiengänge

Fernstudiengänge zu Technoethik und Medizinischer Physik an der TU Kaiserslautern

Die Technische Universität Kaiserslautern bietet im MedTech-Bereich folgende Fernstudiengänge an: Technoethik (Zertifikat) in der Medizin, Medizinische Physik (Master) sowie Medizinische Physik und Technik (Zertifikat). Der Zertifikatsstudiengang Technoethik mit der Spezialisierung "Technoethik der Medizin" ist von der Akademie für ärztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz als Fortbildungsveranstaltung anerkannt; im Rahmen der erfolgreichen Teilnahme können die Studierenden 100 Fortbildungspunkte erwerben. Die Fernstudiengänge wurden am Distance and Independent Studies Center (DISC) entwickelt. In den drei Abteilungen Human Resources, Management & Law sowie Science & Engineering werden insgesamt 23 Master- und Zertifikatsstudiengänge sowie vier Zertifikatskurse angeboten, die flexibel neben dem Beruf absolviert werden können.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Die staatliche Hochschule für Gesundheit in Bochum (hsg) besetzt zum Wintersemester 2020/2021 im neuen Studiengang Clinical Research Management (B. Sc.) eine Vertretungsprofessur für Medizinprodukte und -technologien. Weiterlesen

  • Die Universität Jena bietet ab 15. Oktober 2020 einen neuen berufsbegleitenden Online-Weiterbildungsstudiengang "M.Sc. eHealth and Communication" an. Er richtet sich an alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss aufweisen. Eine Bewerbung für den Studiengang ist bis zum 1. September 2020 möglich. Weiterlesen

  • Digitalisierung des Schulunterrichts | BVMed bietet interaktive Unterrichtsmaterialien für Biologie an

    Die Digitalisierung des Schulunterrichts schreitet in COVID-19-Krisenzeiten voran. Der BVMed stellt für den Biologieunterricht interaktive Tafelbilder und Unterrichtsmaterialien zum menschlichen Körper kostenfrei zur Verfügung. Die über 50 interaktiven Übungen sowie Arbeitsblätter, Kurzfilme und Animationen sind für Computer, Tablets und Smartphones geeignet und können kostenfrei abgerufen werden. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik