Standort Deutschland

Magazin "Life Sciences" zur MedTech-Branche in Europa

Die aktuelle Ausgabe des Magazins "Life Sciences" aus dem Going Public-Verlag porträtiert unter dem Titel "Health 2016" die Chancen für Start-ups in Europa und die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Der BVMed informiert in dem Magazin mit einem Beitrag zur MedTech-Branche in Deutschland. E-Paper: goingpublic.de (E-Magazine / Life Sciences).
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Ukraine-Krieg | Info-Blog

    Im Info-Blog zum Ukraine-Krieg informiert der BVMed über relevante Informationen und Dokumente für die MedTech-Branche. Mehr

  • BVMed-Stellungnahme zum EU-Datenraum (EHDS): „Enormes Potenzial für die Gesundheitsversorgung“ | MedTech-Branche für gleichberechtigten Datenzugang

    Der BVMed sieht in der geplanten EU-Verordnung zu einem europäischen Datenraum „European Health Data Space“ (EHDS) „enorme Potenziale“ zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung. Dies gelte sowohl für die primäre Datennutzung im Rahmen von medizinischen Behandlungen als auch für die sekundäre Datennutzung zur Entwicklung von innovativen Medizinprodukten, heißt es in der BVMed-Stellungnahme zum Vorschlag der EU-Kommission. Da die Branche mit der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) aber bereits streng reguliert sei, sollten den Medizinprodukteherstellern keine weiteren umfassenden produkttechnische wie administrative Aufwände aufgebürdet werden. „Für den Medizinproduktesektor müssen adäquate Übergangsfristen von mehreren Jahren festgelegt und Anforderungen so praxistauglich wie möglich gestaltet werden“, so BVMed-Digitalexpertin Natalie Gladkov. Mehr

  • Auswirkungen der Gasknappheit auf die Medizinprodukte-Branche

    Das oberste Ziel der Medtech-Branche ist es, die Gesundheitssysteme auch in Krisenzeiten mit lebensnotwendigen Medizinprodukten versorgen zu können. Die aktuelle Gasknappheit und eine mögliche Beschränkung des Gasbezugs ist dabei eine große Herausforderung. Denn die Produktion von Medizinprodukten und deren Zulieferprodukten ist energie- und rohstoffintensiv. Bei den zahlreichen Produktionsprozessen werden hohe Temperaturen benötigt. Dabei sind sie auf Gas als Brennstoff angewiesen – ohne Alternativen. So ist die Gasversorgung primär bei der Produktion in Reinräumen. Dies gilt unter anderem für die Herstellung von Wundauflagen, von OP- und Pflege-Sets, Kunststoffteilen zur Schlauchherstellung oder die Verarbeitung von Implantaten. Eine Beschränkung des Gasbezugs hätte in der MedTech-Branche auch erhebliche Auswirkungen auf Vorprodukte. Mehr


©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik