Forschung & Entwicklung

MedTech-Ausstellung im Technoseum Mannheim

Die Ausstellung "Herzblut" im Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim (Technoseum) betrachtet seit dem 5. November 2014 die Entwicklung der Medizintechnik vom 16. Jahrhundert bis heute. Authentische Exponate und Inszenierungen illustrieren in interaktiven Themenräumen die wichtigsten Stationen der Entwicklung der modernen Medizintechnik und den aktuellen Stand der Technik.

"Medizinprodukte sind unentbehrlich für Gesundheit und bessere Lebensqualität. Die Besonderheiten der Branche, die sehr komplex, heterogen und innovationsstark ist, sind aber noch zu wenig bekannt. Ausstellungen wie die im Mannheimer Technoseum helfen, Medizintechnologien begreifbar zu machen. Sie zeigen konkret und anschaulich, wie Technik den Menschen hilft, das Leben zu erhalten und zu erleichtern", so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt.

Mehr: www.technoseum.de (Ausstellungen / Herzblut).
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Internationale Speakerliste der XPOMET jetzt online – BVMed unterstützt als Kooperationspartner das "Festival der Zukunftsmedizin"

    Die internationale und hochkarätige Speakerliste der XPOMET Medicinale 2019 ist jetzt unter www.xpomet.com online. Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, ist Kooperationspartner der XPOMET, die vom 10. bis 12. Oktober 2019 in der Arena in Berlin stattfindet. Die XPOMET ist ein multidisziplinäres Festival der Zukunftsmedizin, das in erster Linie die Entscheider der neuen Generation des Gesundheitswesens anspricht. Erwartet werden 5.000 Teilnehmer, 150 Referenten und mehr als 200 innovative Unternehmen, um neue transdisziplinäre Lösungen, Geschäftsmodelle und Partnerschaften in Medizin und Lebenswissenschaften zu entdecken und zu fördern. Weiterlesen

  • "Die Zusammenarbeit zwischen jungen Gründern und etablierten Medizintechnik-Unternehmen bietet ein großes Potenzial"

    "Die Zusammenarbeit zwischen jungen Gründern und etablierten Medizintechnik-Unternehmen bietet ein großes Potenzial", sagte BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll zur Eröffnung des MedTech Radar Start-up Pitch Days am 5. Juni 2019 in Berlin. Dies gelte insbesondere für neue digitale und telemedizinische Versorgungsangebote. Der BVMed, der Venture-Kapitalgeber Earlybird, die Barmer, der High-Tech Gründerfonds, die NRW.Bank und das Medizintechnik-Magazin Medtech Zwo führten zum zweiten Mal einen gemeinsamen MedTech Start-up Pitch mit insgesamt 150 Teilnehmern durch. Harald Kuhne vom Bundeswirtschaftsministerium wies zur Eröffnung der Konferenz auf die große Bedeutung der MedTech-Branche hin: "Es geht um Vernetzung in der Medizintechnik, auch zwischen den Unternehmen und den Start-ups, um Innovationen voranzubringen." Auf der Konferenz präsentierten sich 20 zuvor von einer Jury ausgewählte Gründer. Weiterlesen

  • 20 Start-ups bei MedTech Radar Live 2019 von BVMed, Earlybird, High-Tech Gründerfonds, Barmer und medtech zwo dabei

    Wie steht es um das Innovationsgeschehen in Deutschland und welchen Beitrag können junge Medtech-Gründer leisten? Darüber wurde auf der Veranstaltung "MedTech Radar Live 2019" am 5. Juni in Berlin mit zahlreichen Experten aus der Medizintechnik-Branche diskutiert. 20 Start-ups erhielten die Möglichkeit, sich den rund 150 Teilnehmern vorzustellen. Weiterlesen


©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik