Thromboseprophylaxe

"I am MedTech" Video der Woche zur Thrombose-Prävention

Bei einer Thrombose gerinnt das Blut in den Blutbahnen (Thrombus) ohne eine äußerliche Verletzung. Wird diese nicht rechtzeitig behandelt, kann eine Lungenembolie die Folge sein. Um das zu vermeiden, können Ärzte die Thrombose unter anderem mit Kompressionsstrümpfen / -strumpfhosen behandeln. Diese unterstützen die Venen dabei, das Blut entgegen der Schwerkraft aus dem Bein in Richtung Herz zurück zu transportieren. So wird ein Blutstau und eine mögliche Verstopfung verhindert. Zum Welt-Thrombose-Tag am 13.10. gibt es ein thematisch passendes Video: facebook.com/iammedtech.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • BVMed zum Welt-Thrombose-Tag am 13. Oktober: Rund 100.000 Lungenembolie-Tote im Jahr | Thrombosevorsorge verbessern

    Der BVMed hat zum Welt-Thrombose-Tag am 13. Oktober Verbesserungen bei der Aufklärung, Prophylaxe und Therapie von Thrombosen angemahnt. Das ist angesichts von rund 100.000 Lungenembolie-Toten in Deutschland dringend geboten. Auch vor dem Hintergrund zunehmender thromboembolischer Komplikationen im Zusammenhang mit COVID-19-Erkrankungen weist der BVMed auf die Bedeutung mechanischer Maßnahmen zur Thrombose-Prophylaxe hin. Weiterlesen

  • Thrombose-Prophylaxe und COVID-19 | BVMed: „Mechanische Maßnahmen einbeziehen“

    Der BVMed weist bei thromboembolischen Komplikationen im Zusammenhang mit COVID-19-Erkrankungen auf die Bedeutung mechanischer Maßnahmen zur Thrombose-Prophylaxe hin. Hintergrund ist, dass der SARS-CoV-2-Virus oft mit Störungen des Gerinnungssystems einhergeht, „bei den Therapien aber nicht nur medikamentöse, sondern auch mechanische Maßnahmen zur Prophylaxe in Betracht gezogen werden sollten, um betroffene Patienten bestmöglich zu schützen“, so die Experten des BVMed-Fachbereichs „Mechanische Thromboseprophylaxe“. Aus Sicht der Expertengruppe des BVMed sollten pharmakologische und mechanische Prophylaxe-Maßnahmen in Abhängigkeit vom individuellen Risiko des Patienten immer sinnvoll miteinander kombiniert werden. Weiterlesen

  • 40.000 Lungenembolie-Tote im Jahr: BVMed weist auf die Bedeutung der mechanischen Thrombosevorsorge hin

    Der BVMed hat zum Welt-Thrombose-Tag am 13. Oktober 2018 auf die Bedeutung der mechanischen Thrombosevorsorge hingewiesen. Verbesserungen bei der Aufklärung, Prophylaxe und Therapie von Thrombosen seien angesichts von 40.000 Lungenembolie-Toten in Deutschland dringend geboten. Für eine bessere Aufklärung über Entstehung, Gefahren und Vermeidung von Thrombosen hat der BVMed-Fachbereich "Mechanische Thromboseprophylaxe" Informationsblätter und Hintergrundinformationen erarbeitet. Weiterlesen


©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik