BVMed-Newsletter 40/18

  • Homecare-Therapien: Stoma-Versorgung

    Der BVMed hat zum Welt-Stoma-Tag am 6. Oktober 2018 auf die große Bedeutung qualitativer Produkte und spezialisierter Homecare-Dienstleistungen für eine individualisierte Stomaversorgung hingewiesen. Da jedes Stoma individuell ist und sich ständig verändert, ist die Versorgung der Patienten besonders dienstleistungsintensiv. "Aktuell ist die Versorgungsqualität allerdings durch Absenkungen des Vergütungsniveaus und Ausschreibungen der Krankenkassen stark gefährdet", warnt BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt. Die klare Botschaft der Stoma-Experten des BVMed: "Ausschreibungen sind in diesen sensiblen Bereichen der Patientenversorgung nicht geeignet!"

    Mehr
  • San Francisco
    Katheter-gestützter Mitralklappenersatz

    Die Ergebnisse der COAPT-Studie, die auf dem Kardiologenkongress "Transcatheter Cardiovascular Therapeutics" vorgestellt wurden, bescheinigen der minimal-invasiven Kathetertherapie "MitraClip" Erfolg. An der Studie von Prof. Dr. Gregg Stone von der Columbia Universität in New York hatten 610 Patienten teilgenommen – doppelt so viele wie an der früheren französischen MITRA-FR-Studie.

    Weiterlesen
  • Mehr Patientensicherheit durch Telekardiologie

    Chancen der Telemedizin bei aktiven kardiologischen Implantaten diskutieren Experten aus Klinik, Selbstverwaltung und dem Bundesgesundheitsministerium auf einem Symposium der Herztage der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) am 11. Oktober 2018 in Berlin. Neben der Frage, was sich mit der Nutzenbewertung beim Telemonitoring in der Versorgung in Deutschland ändert, wird die praktische Anwendung auch aus Sicht eines dänischen Klinik-Experten vorgestellt.

    Mehr
  • Hamburg

    Johnson & Johnson ist mit dem Healthcare Award des Anbieters von Geschäftsdaten-Standards GS1 ausgezeichnet worden. Das Medizinprodukte-Unternehmen biete lebensrettende Therapien und lückenlose Nachverfolgbarkeit im Interesse der Patientensicherheit. Die digitale Nachverfolgbarkeit sowie die digitale Standardisierung von Prozessen spielten dabei eine entscheidende Rolle, so die Jury.

    Weiterlesen
  • Köln

    In die neue Version sind die Änderungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eingeflossen. Zudem berücksichtigt die neue Version des Klassifikationssystems 87 Vorschläge von Fachgesellschaften und Fachleuten aus Ärzteschaft, Krankenkassen und Kliniken sowie Organisationen der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen.

    Weiterlesen
  • facebook.com/iammedtech

    Weiterlesen

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik