BVMed-Newsletter 37/16

  • Podium der Konferenz "Wiederverwendung von Medizinprodukten"

    "Wir sind auch nach dem Kompromiss zur neuen EU-Medizinprodukte-Verordnung noch weit von dem Ziel entfernt, das Thema Wiederverwendung von Medizinprodukten europaweit einheitlich zu regeln". Dieses Fazit zog BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt nach der Konferenz "Wiederverwendung von Medizinprodukten – Die neuen Anforderungen aus der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR)" am 14. September 2016 in Düsseldorf mit rund 60 Teilnehmern. Eine Reihe von Hygienevorfällen in deutschen Krankenhäusern hätte gezeigt, wie wichtig die Qualität der Aufbereitung von Medizinprodukten für die Patientensicherheit ist, so die Experten der Konferenz. Die MDR habe hier eine Chance vertan, waren sich Peter Schröer vom Hersteller Johnson & Johnson und Dr. Gerhard Sontheimer vom Aufbereiter Vanguard einig. Denn ursprünglich war geplant, Aufbereiter wie Hersteller zu behandeln.

    Mehr
  • Wieder mobil und schmerzfrei mit einem künstlichen Hüftgelenk

    Die Gelenkersatzoperation ist eine der erfolgreichsten chirurgischen Eingriffe der letzten Jahrzehnte. Sie ermöglicht Patienten wieder Mobilität und weitgehende Schmerzfreiheit. Das vor kurzem vom IGES vorgelegte "Weißbuch Gelenkersatz" belegt: Gelenkersatz-Patienten werden in Deutschland sehr gut versorgt. Materialversagen ist "sehr selten" die Ursache für Wechseleingriffe (Revisionen) – "entgegen der Wahrnehmung in der Bevölkerung", wie es im Weißbuch heißt. "Das Weißbuch verdeutlicht, dass wir in Deutschland eine hohe Patientenzufriedenheit und Behandlungsqualität erreicht haben", kommentiert BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt.

    Mehr
  • Berlin

    Konferenz | Der 3. Homecare-Management-Kongress setzt sich am 1. Dezember 2016 in Berlin mit drei Schwerpunktthemen auseinander: der Hilfsmittelreform und der Frage, inwiefern diese die qualitätsorientierte Patientenversorgung stärkt, der Rolle von Homecare in komplexen Netzwerkstrukturen sowie der...

    Mehr
  • Berlin

    Das Bundeskabinett hat am 14. September 2016 den vom Bundesforschungsministerium (BMBF) eingebrachten Aktionsplan Nanotechnologie 2020 beschlossen. Nanotechnologien brächten in der Medizin viele Vorteile, beispielsweise bei der Verträglichkeit von Implantaten, so Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU). Der Aktionsplan unterstützt insbesondere forschungsintensive kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und ist Teil der neuen Hightech-Strategie der die Bundesregierung.

    Weiterlesen
  • Berlin

    Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) wiesen im 1. Halbjahr 2016 einen Überschuss von 598 Millionen Euro aus. Einnahmen von 111,6 Milliarden Euro standen Ausgaben von 111 Milliarden Euro gegenüber. Die GKV-Finanzreserven liegen nun bei 15,1 Milliarden Euro, berichtet das Bundesgesundheitsministerium.

    Weiterlesen
  • facebook.com/iammedtech

    Weiterlesen

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik