Patientensicherheit

Aktuelle Leitlinien nehmen beschichtetes Nahtmaterial auf

Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut stellt in ihren aktuellen Empfehlungen fest, dass antiseptisch beschichtetes Nahtmaterial unter bestimmten Bedingungen wie hohen Kontaminationsklassen sowie bei multimorbiden Patienten die Infektionsgefahr reduziert. Die Kommission folgt damit internationalen Empfehlungen wie denen der WHO. Antiseptisch beschichtete Fäden könnten bei manchen Verfahren bis zu einem Drittel der postoperativen Wundinfektionen verhindern. Mehr: kaden-verlag.de (Nachrichten).
  • Weitere Artikel zum Thema
  • BMBF-Förderung: MedTech im Kampf gegen Keime

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 30. Oktober 2018 die Förderrichtlinie "Innovative medizintechnische Lösungen zur Prävention und Versorgung nosokomialer Infektionen" veröffentlicht. Die Antragsfrist für forschende und entwickelnde MedTech-Hersteller endet bereits Ende Januar 2019. In Deutschland gehören nosokomiale Infektionen zu den häufigsten Komplikationen medizinischer ­Behandlungen. Ein Drittel der Krankenhausinfektionen gilt als vermeidbar – zum Beispiel durch bessere Hygiene. Deshalb fördert das BMBF die Entwicklung neuer Medizinprodukte zur Prävention und Versorgung nosokomialer Infektionen. Weiterlesen

  • Krankenhausinfektionen: Piktogramm-Sammlung für Präsentationen und Schulungsmaterial

    Der BVMed-Fachbereich "Nosokomiale Infektionen" stellt Kliniken und medizinischen Einrichtungen eine umfangreiche Sammlung von Piktogrammen für Präsentationen und Schulungsmaterial zur Verfügung. Die über 80 Symbole rund um die Vermeidung von Krankenhausinfektionen ergänzen das Grafikmaterial für Präsentationen sowie Hintergrundinformationen, die in Zusammenarbeit mit dem Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Charité in Berlin entstanden sind. Weiterlesen

  • Je praxisnäher eine Hygienefortbildung ist und umso mehr Feedback das Pflegepersonal zum eigenen Hygieneverhalten bekommt, umso besser ist die Hygiene-Compliance. Das zeigt eine gemeinsame Umfrage der B. Braun-Stiftung mit dem Universitätsklinikum Leipzig. Der Nutzen aktueller Hygienefortbildungen wurde als zu theoretisch bewertet. Auch waren wichtige Aspekte oft nicht bekannt. Weiterlesen


©1999 - 2018 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik