Medizinprodukteindustrie

Studie: Zwei Drittel der MedTech-Unternehmen im Preiskampf

Die MedTech-Branche zeigt in diesem Jahr deutlich: Bei großem anhaltendem Preisdruck bleiben Preiskämpfe nicht aus. Insgesamt fühlen sich aktuell 72 Prozent der Unternehmen in einen Preiskampf verwickelt. Der Anteil der Unternehmen, die sich im Preiskampf befinden, liegt in der MedTech-Branche damit deutlich höher als in anderen Industrien (durchschnittlich 57 Prozent). Das sind Kernergebnisse der Studie Global Pricing Study 2019 – Fokus MedTech der Strategieberatung Simon-Kucher.

Um dem steigenden Druck gerecht zu werden, setzen die Unternehmen in der Medizintechnik weiterhin auf die Digitalisierung ihrer Produkte und Services. 75 Prozent der Wettbewerber haben in den letzten drei Jahren in Initiativen zur Digitalisierung ihrer Prozesse und Services investiert. 56 Prozent der MedTech-Unternehmen verzeichnen durch die Digitalisierung einen positiven Einfluss auf ihre Umsatzleistung – eine deutliche Verbesserung gegenüber den Ergebnissen der Studie im Jahr 2017, als der Wert noch bei 21 Prozent lag. Der Online-Verkauf hat sich aber noch nicht durchgesetzt. Mehr: simon-kucher.com/de/about/media-center.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • EU-MDR: TV-Beiträge zu MedTech-Versorgungsengpässen

    Die aktuelle Diskussion um Versorgungsengpässe bei Medizinprodukten durch die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (EU-MDR) hat auch die regionalen öffentlich-rechtlichen Medien erreicht. So besuchte der Bayerische Rundfunk (BR) das BVMed-Mitgliedsunternehmen Peter Brehm in Weisendorf in Franken, das Gelenkersatzimplantate produziert. In deutschen Krankenhäusern drohe ein Engpass bei Implantaten und Prothesen, da es bisher an den entsprechenden Prüfstellen, den Benannten Stellen, mangele, so der BR in seiner "Abendschau" und "Rundschau". Auch der Südwestrundfunk (SWR) widmete sich dem Thema mit einem Beitrag über den Implantate- und Chirurgieinstrumentenhersteller Aesculap in Tuttlingen. Weiterlesen

  • Die FDP-Fraktion befasst sich in einer Kleinen Anfrage mit den Auswirkungen der neuen Medizinprodukteverordnung auf kleine und mittelgroße Firmen. Die Abgeordneten wollen nun unter anderem wissen, welchen Stellenwert die Medizinprodukteindustrie nach Ansicht der Bundesregierung für den Wirtschaftsstandort Deutschland hat. Weiterlesen

  • Strategische Partnerschaften im Fokus

    Strategische Partnerschaften zwischen Herstellern, Kliniken, Einkaufsgemeinschaften, Start-ups oder Digitalunternehmen stehen im Mittelpunkt der 5. MedTech-Vertriebskonferenz von MedInform mit dem Titel "Systempartnerschaften im digitalen Zeitalter" am 19. September 2019 in Düsseldorf. Die Konferenz hat sich in den letzten Jahren mit ihren rund 200 Teilnehmern zu einem Branchentreff für Geschäftsführer und Vertriebsleiter aus der Medizinproduktebranche etabliert. Weiterlesen


©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik