Adipositas-Chirurgie

Neue Studien belegen Gefahren durch Übergewicht

Ein hoher Body-Mass-Index (BMI) ist noch gefährlicher als bisher angenommen: Das Risiko, an Herzkreislauf-Leiden zu erkranken, steigt mit zunehmendem Gewicht. Bei übergewichtigen Menschen ist es im Vergleich zu Menschen mit einem normalen BMI doppelt so hoch, bei schwer übergewichtigen Menschen sogar mehr als zehnfach höher als bei Normalgewichtigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine groß angelegte Studie aus Europa und den USA, die jetzt aktuell im Fachmagazin Lancet Public Health veröffentlicht worden ist. Die Untersuchung zeige, wie wichtig weltweit die Bekämpfung von Übergewicht sei, so die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK). Mehr unter: dank-allianz.de (Aktuelles).
  • Weitere Artikel zum Thema
  • facebook.com/iammedtech Weiterlesen

  • BVMed bei Adipositas für bessere Aufklärung und gegen Stigmatisierung

    Der BVMed hat sich zum heutigen "World Obesity Day" gegen die Stigmatisierung und Diskriminierung von Patienten mit krankhafter Adipositas und für eine bessere Aufklärung über die metabolischen Ursachen ausgesprochen. Adipositas müsse als Krankheit betrachtet und die entsprechenden Rahmenbedingungen für eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung adipöser Patienten geschaffen werden. Dazu gehöre auch die bariatrische Chirurgie, bei der Deutschland im internationalen Vergleich schlecht dastehe, da sie noch immer keine Regelleistung der Krankenkassen sei, so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt. Weiterlesen

  • Die Verbände der Adipositas-Selbsthilfe fordern den Deutschen Bundestag mit einer Petition auf, die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung adipöser Patienten zu schaffen und deren Finanzierung bundesweit einheitlich sicherzustellen. Weiterlesen


©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik