Qualitätsmanagement

Zentrales Projekt Krankenhausreform

Die nächste Bundesregierung müsse in der kommenden Legislaturperiode die Finanzierung der Krankenhäuser als zentrales Projekt angehen, so Thomas Ilka, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium (BMG), auf dem Bundeskongress 2013 des Bundesverbandes Deutscher Privatkliniken (BDBK) in Berlin. BDBK-Präsidentin Katharina Nebel plädierte dafür, die Rehabilitation zu stärken.

Reha-Maßnahmen könnten oftmals helfen, die Pflegebedürftigkeit von Menschen zu vermeiden. Das verbessere auf der einen Seite die Lebensqualität der betroffenen Patienten und spare der Sozialversicherung auf der anderen Seite Kosten.

Unterdessen kritisiert Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Vorgaben – etwa zur Ausstattung bestimmter Einrichtungen mit Pflegepersonal –, die die Krankenhäuser einhalten müssen, ohne dass die Kassen diese entsprechend vergüten würden. "Wenn der G-BA und die Krankenkassen Vorgaben machen, dann sollen sie auch für eine entsprechende Finanzierung sorgen. Das muss gesetzlich klar geregelt werden." "Qualitätsvorgaben eignen sich grundsätzlich nicht als Ersatz für Krankenhausplanung", so Georg Baum weiter. Details unter: www.bibliomed.de (News).
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Nach COVID-19: Zehn Punkte der MedTech-Branche

    In der Diskussion zur Überwindung der COVID-19-Krise geht es darum, die notwendige Patientenversorgung in allen Bereichen wieder sicherzustellen, die Arbeitsfähigkeit der medizinischen Einrichtungen zu gewährleisten sowie die gesundheitspolitischen Maßnahmen mit Entscheidungen zur Unterstützung der MedTech-Branche im Rahmen eines Konjunkturprogramms zu verbinden. Was können wir aus der COVID-19-Krise lernen? Der BVMed schlägt hierzu zehn Punkte vor. Weiterlesen

  • Neue BVMed-Infokarte zur Verordnung von Hilfsmitteln mit Sicherheitsmechanismus

    Der BVMed hat eine neue Infokarte zur „Verordnung von Hilfsmitteln mit Sicherheitsmechanismus“ aufgelegt. Sicherheitsprodukte wie Injektions-, Port- oder Pen-Kanülen mit Sicherheitsmechanismus werden nach der erfolgten Anpassung des Hilfsmittel-Verzeichnisses (HMV) nun von der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erstattet, wenn Angehörige oder Fachpersonal beispielsweise in Pflegeheimen die Versorgung für den Patienten übernehmen. Die Hilfsmittel können zu Lasten der GKV verordnet werden und sind nicht budget- bzw. richtgrößenrelevant. Die BVMed-Infokarte informiert über den gesetzlichen Anspruch, die Verordnung von Sicherheitsprodukten sowie die entsprechenden HMV-Kategorien. Weiterlesen

  • Diabetes-Strategie auf dem Weg | BVMed: Auch Adipositas in den Fokus nehmen

    Der BVMed hat die von der Großen Koalition auf den Weg gebrachte nationale Diabetes-Strategie begrüßt. „Wir brauchen eine ganzheitliche Strategie im Kampf gegen die Volkskrankheit Diabetes. Dazu ist die Diabetes-Strategie ein wichtiger Schritt“, kommentiert BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. Neben Diabetes sollte auch die Adipositas-Behandlung in den Fokus genommen werden. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik