Nutzenstudien

Höchststand an NUB-Verfahren

Der Schütze-Brief berichtet in seiner Ausgabe vom 17. Mai, dass das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) im Jahr 2018 bisher rund 700 Anfragen für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) geprüft hat. Das ist ein neuer Höchststand seit 2005. Die Anzahl der positiv beschiedenen Anfragen für Medizinprodukte betrug 57 (26,7 Prozent).
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Überalterung der Gesellschaft, Anstieg der chronischen Erkrankungen: Eine Vielzahl von Her­ausforderungen setzt das Gesundheitssystem unter Druck. "Value Based Healthcare: der nächste Schritt in der Versorgung" lautete deshalb der Titel einer Podi­umsdiskussion auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit Anfang Juni in Berlin. Weiterlesen

  • Der BVMed stellt für Krankenhäuser und Medizinproduktehersteller einen Leitfaden zum neu eingeführten Medizinproduktemethoden-Bewertungsverfahren nach §137h SGB V (Erweiterung des bestehenden NUB-Verfahrens) vor. Weiterlesen

  • Monstadt: MedTech-Bewertung beschleunigen

    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt, Berichterstatter seiner Fraktion für Medizinprodukte, will die MedTech-Bewertungsverfahren des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) beschleunigen und über neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden schneller entscheiden. "Wir müssen nun über die Umsetzung dieser Ziele aus dem Koalitionsvertrag diskutieren", so Monstadt auf dem Gesprächskreis Gesundheit des BVMed. Weiterlesen


©1999 - 2018 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik