Digitalisierung

Minister Gröhe: Positiver Blick auf Fortschritt

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat zu einem positiven Blick auf Fortschritt und neue Entwicklungen im Gesundheitswesen, wie der Digitalisierung, aufgerufen. "Wir müssen die digitale Revolution vom Patienten her denken", sagte Gröhe zum Auftakt des 16. Nationalen DRG-Forums in Berlin. Es gehe nicht um Prozesse und Strukturen, sondern um die Menschen: die Patienten, die Ärzte, die Pfleger. Es gehe darum, medizinisches Können, Patienten-Aufklärung, Datenschutz und Technik in Einklang zu bringen. Durch Investitionen in Technologien müsse das Personal sinnvoll unterstützt werden.

Gröhe verteidigte vor über 1.300 Teilnehmern die Krankenhausreform und betonte den Fokus auf eine bessere Ausstattung der Kliniken mit Pflegepersonal sowie auf Qualitätsaspekte. Mündige Patienten sollen durch mehr Transparenz der Krankenhaus-Qualität zum Treiber von Veränderungen werden.

Zur Eröffnung hatte der Vorstandsvorsitzende der B. Braun-Stiftung, Prof. Dr. Michael Ungethüm, empfohlen, die Versorgung künftig besser in Netzwerken zu organisieren. "Überall entstehen neue Geschäftsmodelle, die den etablierten Anbietern noch Kopfzerbrechen bereiten werden", sagte Ungethüm. Er sprach von "disruptiven Technologien" durch das Zusammengehen von Digitalisierung und Biomedizin.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Ergebnisse der BVMed-Herbstumfrage 2022 | Zusammenfassung

    Die Umsatzentwicklung der Medizintechnik-Branche zeigt sich nach den Ergebnissen der BVMed-Herbstumfrage 2022 mit einem prognostizierten Plus von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr leicht erholt. Die Gewinne der MedTech-Branche werden 2022 aber aufgrund der dramatischen Kostensteigerungen bei den Transport-, Rohstoff- und Energiepreisen sowie den regulatorischen Mehraufwand durch die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) aber insgesamt zurückgehen. Dennoch schaffen die Unternehmen neue Arbeitsplätze und investieren in Produktionsstandorte. An der Herbstumfrage nahmen 120 Mitgliedsunternehmen des BVMed teil. Die Kostensteigerungen und bürokratischen Hemmnisse durch die MDR führen zudem zu einem Rückgang der Innovationsdynamik der Branche. Der Innovationsklima-Index der MedTech-Branche ist mit 3,6 auf einer Zehnerskala auf einem Tiefstwert. Das zeigt die Dramatik der Herausforderungen für die KMU-geprägte MedTech-Branche in Deutschland auf. Mehr

  • BVMed-Vorschläge zur Digitalstrategie | „Digitale Gesundheit wird erfahrbar, wenn digital versorgt, nicht wenn digital administriert wird“

    Der BVMed hat auf dem heutigen Fachforum im Bundesgesundheitsministerium (BMG) die frühe Einbeziehung der Medizinprodukte-Unternehmen und der Hilfsmittel-Leistungserbringer in die Erarbeitung einer Digitalstrategie gefordert. In einem Positionspapier hat der BVMed Vorschläge zur geplanten Digitalisierungsstrategie des BMG vorgelegt, die aus Sicht der Medizintechnik-Branche für eine leistungsfähige und nutzenstiftende digitale Gesundheitsversorgung notwendig sind. „Die vielen einzelnen Initiativen und Aktivitäten für eine digitale Gesundheitsversorgung müssen zu einer stimmigen Strategie zusammengeführt und energisch vorangetrieben werden. Nur so kann der Innovationsstandort Deutschland gesichert werden“, so BVMed-Digitalexpertin Natalie Gladkov. Mehr

  • Gesundheitsdaten-Nutzungsgesetz muss Innovationskraft stärken

    Das im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vorgesehene Gesundheitsdaten-Nutzungsgesetz muss nach Ansicht des BVMed die Innovationskraft Deutschlands durch eine bessere Datennutzung stärken. Um die enormen Chancen für die Gesundheitsversorgung im europäischen Raum für Gesundheitsdaten (EHDS) auszuschöpfen, muss die nationale Regelung „richtige Weichen stellen“, heißt es in einem neuen Positionspapier des BVMed-Arbeitskreises Digitalisierung. Dazu gehört eine angemessene Datennutzung für Unternehmen der industriellen Gesundheitswirtschaft. Eine für die Industrie mögliche und rechtssichere Datennutzung trägt auch zur Stärkung des Innovations- und Wissenschaftsstandortes in Deutschland bei. Mehr


©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik