BVMed-Newsletter 08/19

  • Berlin
    Beratungsgespräch im Vorfeld einer Hüftgelenks-OP

    Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) begrüßt den Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zur Errichtung eines verbindlichen Deutschen Implantateregisters. So werde die Datenbasis des bisher von der DGOOC freiwillig geführten Endoprothesenregisters Deutschland (EPRD) zur Erfassung künstlicher Hüft- und Kniegelenke ausgeweitet. Zudem unterstützt die Gesellschaft das Vorhaben, die Teilnahme an dem neuen Register nicht nur für Krankenhäuser, ambulante Gesundheitseinrichtungen, Krankenkassen und Medizinproduktehersteller verpflichtend zu machen, sondern auch für Patienten.

    Weiterlesen
  • Bristol
    Hüftimplantat

    8 von 10 Knieprothesen und 6 von 10 Hüftprothesen haben heute eine Haltbarkeit von 25 Jahren oder mehr. Das ist das Ergebnis zweier Metaanalysen, die jetzt im Lancet veröffentlicht wurden, berichtet das Ärzteblatt. Der Gelenkersatz von Hüfte und Knie gehört in den entwickelten Ländern heute zu den häufigsten Operationen. Experten der Bristol Medical School haben zur Frage der Haltbarkeit die Daten aus Fallserien und von Patientenregistern ausgewertet.

    Weiterlesen
  • Berlin

    Workshop | Welche Faktoren beeinflussen den Handlungs- und Entscheidungsrahmen einer Krankenkasse? Was ist in Verhandlungen mit Kostenträgern wichtig? Wie können sie von innovativen Lösungsansätzen überzeugt werden? Diese und weitere Fragestellungen beleuchten die Experten des Exklusiv-Workshops...

    Mehr
  • Köln

    Der Healthcare Award des Anbieters von Geschäftsdaten-Standards GS1 zeichnet Leistungen aus, die dank kollaborativer Tatkraft zwischen den medizinischen Leistungserbringern und der Industrie zu einer erhöhten Patientensicherheit und effizienteren Prozessgestaltung führen. Die Bewerbungsphase für den diesjährigen Award endet am 17. Mai 2019.

    Weiterlesen
  • Ostfildern

    Die Konferenz "eHealth – Die Zukunft im Gesundheitswesen" der Technischen Akademie Esslingen in Zusammenarbeit mit der Hochschule Reutlingen thematisiert am 15. Mai 2019 in Ostfildern die Punkte E-Health, Telemedizin und Telematik. Dabei geht es u. a. um die Überbrückung von Versorgungsengpässen im ländlichen Raum sowie präventive Patienten-Maßnahmen im Sinne von "Digital Prevention".

    Weiterlesen
  • facebook.com/iammedtech

    Weiterlesen

©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik