BVMed-Newsletter 07/15

  • Berlin

    Wegen der großen Unterschiede zu Arzneimitteln plädiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Martina Stamm-Fibich für eine eigene Methodik zur Bewertung von Medizinprodukten. "Wir brauchen spezifische wissenschaftliche Leitlinien für die Nutzenbewertung von Medizinprodukten", sagte sie auf dem Gesprächskreis Gesundheit des BVMed.

    Weiterlesen
  • Den Haag
    Messung der Abzugskräfte eines Stents auf dem Ballonkatheter

    Die niederländische Regierung hat die Zulassung von Medizinprodukten in Europa mit der in den USA verglichen und kommt zu dem Ergebnis, dass beide Zulassungs-Systeme die gleichen Maßstäbe für die Qualität und die Sicherheit der Produkte anlegen.

    Weiterlesen
  • Bonn

    Über den aktuellen Stand der europäischen Medizinprodukteverordnung und nationale Rechtsentwicklungen informiert die Konferenz "Aktuelle Entwicklungen im Medizinprodukterecht" am 26. März 2015 in Bonn. Weitere Konferenzthemen sind aktuelle Entwicklungen in der klinischen Bewertung, die Durchführung unangekündigter Audits und die Anwendung des UDI-Systems zur besseren Nachverfolgbarkeit von Medizinprodukten.

    Weiterlesen
  • Berlin

    Die Krankenkassen müssen der Versorgung ihrer Versicherten mit chronischen Wunden eine strategisch höhere Aufmerksamkeit zukommen lassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Fachzeitschrift "Welt der Krankenversicherung" unter den Krankenkassen. Die aktuelle Umfrage sowie der Heil- und Hilfsmittelreport 2014 der BARMER GEK zeigen deutliche Defizite in der Versorgung chronischer Wunden auf, obwohl die Wirtschaftlichkeit der modernen Wundversorgung belegt ist.

    Weiterlesen
  • Berlin

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Fördermaßnahme "Medizintechnische Lösungen für die digitale Gesundheitsversorgung" ausgeschrieben. Damit sollen in industriegeführten Konsortien neue digitale Produkte, medizinische Verfahren und Dienstleistungen auf den Weg gebracht werden, die die Patientenversorgung verbessern.

    Weiterlesen

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik