Tracheostomie

Neuer Animationsfilm klärt über Homecare-Dienstleistungen auf: "Die fünf Leistungen der Homecare-Versorgung"

Mit einem neuen Animationsfilm klären die Homecare-Unternehmen des BVMed im Rahmen der Informationskampagne "Ambulante Perspektiven" unter www.perspektive-homecare.de über die vielfältigen Homecare-Dienstleistungen auf. Der Film mit dem Titel "Homecare im Überblick" informiert über die fünf Leistungen der Homecare-Versorgung: Überleitmanagement, Beratung des Patienten und der Angehörigen, Schulung von Betroffenen und Pflegepersonal, Koordination aller Beteiligten und Versorgung mit Hilfsmitteln.

Bereits heute können dank Homecare 6 Millionen Menschen bundesweit in vertrauter Umgebung mit Hilfsmitteln, enteraler Ernährung und Verbandmitteln versorgt werden - und somit ein weitgehend selbstständiges Leben führen. Homecare-Unternehmen versorgen die Patienten nicht nur mit den notwendigen Produkten, sie leisten noch viel mehr. Das zeigt der Animationsfilm auf einfache und verständliche Weise.

Die Homecare-Fachkräfte kümmern sich beispielsweise darum, dass der Patient bei seiner Entlassung aus dem Krankenhaus zu Hause mit allen notwendigen Produkten versorgt werden kann. Sie beraten die Patienten und schulen sie, ihre Angehörigen und das Pflegepersonal im Umgang mit den Produkten. Darüber hinaus koordiniert die Homecare-Fachkraft den Austausch mit allen an der Therapie beteiligten Personen wie beispielsweise dem Arzt. Sie bespricht auch Therapieanpassungen und gibt Empfehlungen für die Versorgung mit Hilfsmitteln, enteraler Ernährung und Verbandmitteln. So sorgen Homecare-Unternehmen darüber hinaus für Kosteneinsparungen, indem Kosten für aufwendige Therapieaufenthalte vermieden werden können.

Mehr unter: www.perspektive-homecare.de.

Medienkontakt:
Manfred Beeres
Leiter Kommunikation/Pressesprecher
Tel: +49 30 246 255-20
E-Mail: beeres(at)bvmed.de
  • Weitere Artikel zum Thema
  • BVMed zur Welt-Kontinenz-Woche: „Individuelle Versorgungsansprüche müssen sich in den Kassenverträgen widerspiegeln“

    Der BVMed setzt sich zur Welt-Kontinenz-Woche (World Continence Week) vom 21. bis 27. Juni 2021 dafür ein, dass die Qualitätsentwicklungen im Bereich der Inkontinenz hin zu einer individuellen Versorgung weitergehen. Verbesserungen seien dank der Gesetzgebungen im Hilfsmittel-Bereich der letzten Jahre erkennbar, doch leider steht weiterhin der Preiswettbewerb im Fokus – statt der Wettbewerb um Qualität. Ziel muss es laut BVMed sein, dass sich die individuellen Versorgungsansprüche der Betroffenen in den Krankenkassen-Verträgen widerspiegeln und diese auch umgesetzt werden. Weiterlesen

  • PSA and beyond: Balance und Vertrauen in der (Vertrags-)Partnerschaft

    Die Hilfsmittel- und Homecare-Versorger setzen sich seit mehr als einem Jahr mit allen Kräften dafür ein, die ambulante Versorgung mit Hilfsmitteln und Homecare-Leistungen sicherzustellen – dies allen Widrigkeiten, wie den bekannten Produktengpässen, dem Gebot des Social Distancing bei oft körpernahen medizinischen Dienstleistungen sowie einer massiv erhöhten Gefährdung des medizinischen Personals zum Trotz. Damit halten die Hilfsmittel- und Homecare-Versorger den Kliniken in dieser besonderen gegenwärtigen Lage den Rücken frei. Weiterlesen

  • Hilfsmittel- und Homecare-Branche: Richtig verknüpft im E-Health-Geflecht

    DVG, PDSG, DVPMG, dazu ePA und Tl, eGBR und eHBA - so lange der Prozess der Digitalisierung der Gesundheitsversorgung bereits andauert, so kurz sind die Begrifflichkeiten, die die zentralen Säulen dieses Kraftakts beschreiben. Von einer Revolution kann dabei nicht die Rede sein, wohl aber von einer Evolution. Denn spätestens vor dem Hintergrund der gemeinsamen Erfahrungen, die die Versorgungspartner im Kontext der allgegenwärtigen Covid-Pandemie machen, wird immer deutlicher: Die Prozesse der Gesundheitsversorgung, das Zusammenspiel der Akteure und die Rolle des Patienten sind im Begriff, sich zu verändern. Weiterlesen


©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik