Veranstaltungen

"Vom Lieferanten zum Versorgungspartner" | MedTech-Vertriebskonferenz des BVMed widmet sich am 22. September 2020 der "patientenzentrierten Versorgung"

Eine qualitätsorientierte, patientenzentrierte und nachhaltige Gesundheitsversorgung wird weltweit mit dem Begriff "Value-based Healthcare" (VBHC) umschrieben. Die MedTech-Vertriebskonferenz 2020 von MedInform mit dem Titel "Vom Lieferanten zum Versorgungspartner" zeigt am 22. September 2020 in Düsseldorf konkrete Ansätze sowie VBHC-Fallbeispiele und analysiert die Auswirkungen auf den Vertrieb von Medizinprodukten. Fallstudien und Experten kommen von der Siemens-Betriebskrankenkasse, der AGKAMED, der Charité, dem CLINOTEL Krankenhausverbund, der Initiative Zukunft Krankenhaus-Einkauf, sowie von den MedTech-Unternehmen Medtronic, Stryker und Zimmer Biomet. MedInform ist der Informations- und Seminarservice des BVMed. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de/events.

In Deutschland stehen Qualitätsaspekte zunehmend im Fokus. Bundesländer wollen die Krankenhausplanung stärker an Qualitätsparametern ausrichten. Qualitätsverträge und Risk-Sharing-Modelle gewinnen an Bedeutung. Und da die Preise in Deutschland auf einem extrem niedrigen Niveau sind und die Coronakrise die Nachteile von Abhängigkeiten verdeutlicht hat, gibt es einen Paradigmenwechsel hin zu "Value-based Procurement" (VBP). Auch für das Gesundheitssystem hat eine qualitätsorientierte Versorgung Vorteile: der Blick auf den gesamten Behandlungsprozess ermöglicht verbesserte Prozesse bei geringeren Gesamtkosten. Die Medizinprodukte-Unternehmen können hier für Krankenkassen, medizinische Einrichtungen, Ärzte und Pflege ein wichtiger Partner in der Versorgung sein. Die Fallbeispiele auf der MedTech-Vertriebskonferenz sollen verdeutlichen, dass die Branche auf dem Weg vom Lieferanten zum Versorgungspartner ist.

Referenten sind u. a. Dr. Gertrud Demmler von der Siemens-Betriebskrankenkasse, Götz Gerecke von der Boston Consulting Group, Prof. Dr. Michael Jünger und Prof. Dr. Andrea Raab von Blue Advisory, Dr. Maria Margarete Karsten von der Charité, Stefan Krojer von Zukunft Krankenhaus-Einkauf, Dr. Frank Obbelode von der AGKAMED, Nils Prüfer von Kienbaum und Dr. Frank Thölen vom CLINOTEL Krankenhausverbund sowie die Unternehmensvertreter Antje Marquardt von Zimmer, Dr. Christoph Pross von Stryker und Sylvia Theis und Dr. Matthes Seeling von Medtronic.

Die Teilnahmegebühr beträgt 595 Euro netto. Anmeldungen unter www.bvmed.de/events.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • COVID-19 | Info-Blog

    Im COVID-19-Info-Blog informiert der BVMed regelmäßig rund um die Coronavirus-Pandemie: Sie finden hier u. a. aktuelle Gesetzgebungen und Verordnungen sowie Hinweise und Links zu Liquiditätshilfen und Förderprogrammen. Außerdem informieren wir über arbeitsrechtliche Fragen z. B. zu Kurzarbeit, Systemrelevanz, Arbeitsschutz und Betriebsabläufen. Auch (außen-)wirtschaftliche Themen wie Nachfrage und Angebote sowie Export und Import von Schutzbekleidung und Desinfektionsmitteln werden im BVMed-Blog bespielt. Wir haben Ansprechpartner in den Ministerien für Sie aufgelistet. Auch finden Sie Infos und Links zur Zertifizierung / CE-Kennzeichnung von Schutzgütern sowie DIN-Normen. Insgesamt ist unser COVID-19-Blog chronologisch aufgebaut. Das ermöglicht Ihnen einen guten Überblick über den aktuellen Stand und die Entwicklungen über den gesamten Zeitraum der Pandemie. Weiterlesen

  • MedInform Weiterlesen

  • Nach COVID-19: Zehn Punkte der MedTech-Branche

    In der Diskussion zur Überwindung der COVID-19-Krise geht es darum, die notwendige Patientenversorgung in allen Bereichen wieder sicherzustellen, die Arbeitsfähigkeit der medizinischen Einrichtungen zu gewährleisten sowie die gesundheitspolitischen Maßnahmen mit Entscheidungen zur Unterstützung der MedTech-Branche im Rahmen eines Konjunkturprogramms zu verbinden. Was können wir aus der COVID-19-Krise lernen? Der BVMed schlägt hierzu zehn Punkte vor. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik