Qualitätsmanagement

Homecare-Konferenz am 3. Dezember 2013 in Berlin

Welche Rolle kann Homecare an der Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung und in der Versorgung chronisch Kranker spielen? Das ist das Schwerpunktthema der MedInform-Konferenz "Homecare – eine ambulante Perspektive? Qualitäts- und Rollenverständnis" am 3. Dezember 2013 in Berlin. MedInform ist der Informations- und Seminarservice des BVMed. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie Homecare-Unternehmen sich positionieren müssen, um eine qualitative Versorgung der Patienten bei sich verändernder Bevölkerungsstruktur mit sinkendem Arbeitskräftepotential künftig zu sichern.

Durch den demografischen Wandel wird sich die Zahl der Menschen, die zu Hause mit Hilfsmitteln, Verbandmitteln und enteraler Ernährung versorgt werden, bis zum Jahr 2050 nach Expertenschätzungen auf 12 Millionen verdoppeln. Die Frage, die sich Leistungserbringer und Hersteller vor diesem Hintergrund stellen müssen: Wie kann eine qualitative Versorgung der Patienten unter knapper werdenden finanziellen und personellen Ressourcen gewährleistet werden? Zur Beantwortung dieser Frage ist es wichtig, klar zu definieren, welche Qualität notwendig ist und welche Rollen durch die unterschiedlichen Beteiligten wahrgenommen werden können. Die Konferenz vertieft diese Fragen aus Sicht aller Beteiligten.

Referenten der Veranstaltung sind Olaf Christen vom AWO Bundesverband, Dennis Giesfeldt von Coloplast, BVMed-Vorstandsmitglied Klaus Grunau von Hollister, Hans-Heiko Müller von pfm medical, Prof. Dr. Bernd Reith vom Klinikum Konstanz, Lars Schindler von der Techniker Krankenkasse, Olav Heringer vom Medicum Facharztzentrum Wiesbaden sowie die Rechtsanwältin Bettina Hertkorn-Ketterer. Moderiert wird die Konferenz von Prof. Dr. Jörg Saatkamp, Leiter des Instituts für Gesundheit an der Hochschule Rosenheim.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Neue BVMed-Infokarte zur Verordnung von Hilfsmitteln mit Sicherheitsmechanismus

    Der BVMed hat eine neue Infokarte zur „Verordnung von Hilfsmitteln mit Sicherheitsmechanismus“ aufgelegt. Sicherheitsprodukte wie Injektions-, Port- oder Pen-Kanülen mit Sicherheitsmechanismus werden nach der erfolgten Anpassung des Hilfsmittel-Verzeichnisses (HMV) nun von der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erstattet, wenn Angehörige oder Fachpersonal beispielsweise in Pflegeheimen die Versorgung für den Patienten übernehmen. Die Hilfsmittel können zu Lasten der GKV verordnet werden und sind nicht budget- bzw. richtgrößenrelevant. Die BVMed-Infokarte informiert über den gesetzlichen Anspruch, die Verordnung von Sicherheitsprodukten sowie die entsprechenden HMV-Kategorien. Weiterlesen

  • BVMed-Mitgliederversammlung: "Belange des Mittelstands stärker berücksichtigen"

    Die Belange der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) müssen bei der Bekämpfung der COVID-19-Folgen und im Rahmen der anstehenden deutschen EU-Ratspräsidentschaft stärker berücksichtigt werden. Das sagte der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan auf der ersten digitalen Mitgliederversammlung des MedTech-Verbandes am 19. Juni 2020 in Berlin. "Die Medizintechnik-Branche ist in Deutschland mit ihren über 215.000 Beschäftigten ein Herzstück des Mittelstands. Über 93 Prozent der Unternehmen sind KMUs", so der BVMed-Vorsitzende. Die Branche benötige Unterstützung, um die Auswirkungen der COVID-19-Krise zu überwinden. Weiterlesen

  • "Meine Homecare-Managerin kümmert sich um alles" | Wie Körperstolz-Testimonial Erik Blumhagen seinen Alltag meistert

    Erik Blumhagen (26) hat einen variablen Immundefekt und wusste lange nicht, wieso ihn ein Infekt nach dem nächsten erwischte. Seine Ausbildung zum Krankenpfleger brachte ihn auf die richtige Spur: ein variabler Immundefekt – wie bei rund 500.000 Menschen in Deutschland. Die regelmäßigen Infusionen, die nötig sind, um sein Immunsystem zu stärken, kann er zu Hause durchführen und so ein vollkommen normales Leben führen. Unterstützt wird er dabei durch seine Homecare-Managerin Enikoe Baum. Deutschlandweit nutzen bereits über 6 Millionen Menschen die Homecare-Versorgung. Als Protagonist der BVMed-Kampagne "Körperstolz" möchte Erik anderen Betroffenen Mut machen. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik