E-Commerce

eCommerce-Konferenz von MedInform am 27. Februar 2019 in Düsseldorf

Die Themen eGovernment und digitale Beschaffung, OP-nahe Versorgung und leistungsbezogene Materialerfassung sowie Unterstützung durch Standards und digitale Lösungen stehen im Mittelpunkt der 21. eCommerce-Konferenz von MedInform „Der digitale Gesundheitsmarkt“ am 27. Februar 2019 in Düsseldorf. MedInform ist der Informations- und Seminarservice des BVMed. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de/events.

Alles wird digital, von der Medizintechnik-Produktion 4.0 über den elektronischen "Order Cycle" bis zur digitalen Erfassung der Produkte beim Patienten. „Werden irgendwann auch die Daten aus den Geschäftsprozessen und der Gesundheitsversorgung zusammenfließen – zum Wohle der Patienten?“, fragen die Veranstalter. Erforderlich sind dafür verbindliche Standards, Interoperabilität und Stammdatenqualität. Die Konferenz informiert über die Potenziale bei der Weiterentwicklung der digitalen Beschaffung und mögliche Synergien zwischen Geschäftsprozessen und medizinischen Abläufen.

Referenten der eCommerce-Konferenz sind der BVMed-Vorstandsvorsitzender und B. Braun Vorstand Dr. Meinrad Lugan, Thomas Klein vom Universitätsklinikum Düsseldorf, Frank Reichenbach vom Universitätsklinikum Freiburg, Dr. Hajo Reißmann vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Prof. Dr. Hubert Otten von Hochschule Niederrhein, Rüdiger Forster von Johnson & Johnson Medical, Marcus Ehrenburg von im4h , Hendrik Hasler und Felix Landmesser von HealthX Future, Matthias Hauschild vom Deutschen Landkreistag, Christoph Reinboth von Con-Sense sowie Martin Reitstätter von Agfa HealthCare.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • eCommerce-Konferenz von MedInform: "Die elektronische Rechnung wird ein Treiber der Digitalisierung sein"

    Gute, valide Stammdaten sind die Voraussetzung für die Digitalisierung der elektronischen Geschäftsprozesse. Die MedTech-Unternehmen müssen deshalb ein starkes Augenmerk auf ihr Stammdaten-Management legen. Das machten die Experten der 21. eCommerce-Konferenz "Der digitale Gesundheitsmarkt" am 27. Februar 2019 in Düsseldorf deutlich. "Valide Stammdaten sind die Grundvoraussetzung für die Anwendung vereinbarter eStandards und damit für die Digitalisierung der Supply Chain", sagte Prof. Dr. Hubert Otten von der Hochschule Niederrhein. Wichtig ist, dass die Stammdaten durch eine "semantische Interoperabilität" dann auch für automatisierte Analysen genutzt werden können. B. Braun-Vorstand und BVMed-Vorsitzender Dr. Meinrad Lugan verdeutlichte, dass die Digitalisierung auch die Geschäftsmodelle der MedTech-Unternehmen beeinflussen werde. "Mit den Daten werden die Geschäftsmodelle der Zukunft entwickelt." Weiterlesen

  • Der Healthcare Award des Anbieters von Geschäftsdaten-Standards GS1 zeichnet Leistungen aus, die dank kollaborativer Tatkraft zwischen den medizinischen Leistungserbringern und der Industrie zu einer erhöhten Patientensicherheit und effizienteren Prozessgestaltung führen. Die Bewerbungsphase für den diesjährigen Award endet am 17. Mai 2019. Weiterlesen

  • Die Konferenz "eHealth – Die Zukunft im Gesundheitswesen" der Technischen Akademie Esslingen in Zusammenarbeit mit der Hochschule Reutlingen thematisiert am 15. Mai 2019 in Ostfildern die Punkte E-Health, Telemedizin und Telematik. Dabei geht es u. a. um die Überbrückung von Versorgungsengpässen im ländlichen Raum sowie präventive Patienten-Maßnahmen im Sinne von "Digital Prevention". Weiterlesen


©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik