Medizinprodukteindustrie

BVMed unterstützt MT-CONNECT und MedTech Summit am 11. und 12. April 2018 in Nürnberg

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, unterstützt im Jahr 2018 die Messe MT-CONNECT und den Kongress MedTech Summit, die am 11. und 12. April 2018 auf der Messe Nürnberg stattfinden. "Der medizintechnische Fortschritt ist sehr dynamisch. Und äußerst komplex. Anwender, Forscher und Unternehmen müssen daher noch enger zusammenarbeiten. Messe und Kongress bieten dazu eine ausgezeichnete Plattform", so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt, der seit diesem Jahr auch Beiratsmitglied der Messe ist.

Für den Medizintechnik-Standort Deutschland sei wichtig, Akteure aus Medizin, Forschung und Unternehmen verstärkt miteinander zu vernetzen. Dies erreichten die MT-CONNECT und der MedTech Summit durch die Kombination aus Fachmesse, Kongress und Partnering-Event.

Gerade die mittelständischen Zulieferer blicken mit Sorge auf die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) mit ihren deutlich erhöhten Anforderungen an den Marktzugang von Medizinprodukten. Dies greift der BVMed 2018 auf und bietet auf dem MedTech Summit gleich zwei Sessions an: Neben den Herausforderungen der neuen regulatorischen Anforderungen geht es im zweiten Themenbereich um die klinische Bewertung und Prüfung. Im Mittelpunkt steht dabei, praktische Unterstützung für mittelständische Unternehmen anzubieten.

"Die Übergangsfristen sind extrem kurz. Die Unternehmen müssen sich jetzt vorbereiten, um die neuen Anforderungen ab 2020 auch zu erfüllen. Dazu geben die Experten in den beiden Sessions des MedTech Summit praktische Tipps", so Schmitt.

Die MT-CONNECT und der MedTech Summit finden am 11. und 12. April 2018 in Nürnberg statt. Alle Informationen für Aussteller und Besucher gibt es unter www.mt-connect.de. Informationen zum MedTech Summit unter: www.medtech-summit.de
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Sorge um Versorgungssicherheit mit bestimmten Medizin- und Nischenprodukten

    Der baden-württembergische Gesundeits- und Sozialminister Manne Lucha schlägt aufgrund der angespannten Versorgungssituation mit manchen sicheren Medizinprodukten Alarm – und findet breiten Rückhalt auf der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) der Länder. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag aus Baden-Württemberg nahm die GMK am 22. Dezember 2021 einstimmig an und bat den Bund um wohlwollende Prüfung konkret vorgeschlagener Handlungsempfehlungen aus Stuttgart. Weiterlesen

  • Die Herausforderungen des MedTech-Mittelstands

    Besonders herausfordernd ist für KMU der MedTech-Branche die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR). Insbesondere die mittelständischen Unternehmen fordern daher u. a. eine vereinfachte Neuzertifizierung für bewährte Bestandsprodukte. Weiterlesen

  • Die Bedeutung des MedTech-Mittelstands

    Die zu 93 Prozent mittelständisch geprägte iGW stellt eine Schlüsselindustrie für die deutsche Volkswirtschaft mit hoher Innovationskraft und Wertschöpfung dar. Über die Hälfte, der MedTech-Wertschöpfung entsteht in KMU, für zwei Drittel der Erwerbstätigen in MedTech sind mittelständische Betriebe Arbeitgeber. Weiterlesen


©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik