Künstliche Ernährung

BVMed startet Homecare-Informationskampagne „Ambulante Perspektiven“

Die Homecare-Unternehmen im Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) haben eine neue Informationskampagne „Ambulante Perspektiven“ zur Bedeutung der ambulanten Patientenversorgung gestartet. Der Startschuss erfolgt heute (8.11.2011) mit der „Ambulanten Meile“, einem thematischen Rundgang zur ambulanten Patientenversorgung von heute und morgen im Berliner Bundespressestrand. Dabei geht es beispielsweise um die Versorgungsbereiche medizinisch-enterale Ernährung, ambulante Infusionstherapien, Inkontinenz, Stomaversorgung, Wundversorgung sowie Tracheostoma und Beatmung. Mehr unter www.perspektive-homecare.de.

Die Botschaft der Unternehmen an die Entscheider im Gesundheitssystem auf der Diskussionsveranstaltung zur „Ambulanten Meile“ lautete: „Homecare-Unternehmen, ihre Leistungen und ihr gut ausgebildetes Fachpersonal ermöglichen adäquate Therapiekonzepte und vermeiden so Komplikationen und daraus resultierende Folgekosten.“

Bereits heute sind mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland auf die ambulante Versorgung mit Medizinprodukten durch Homecare-Unternehmen angewiesen. Aufgrund demografischer und sozialer Entwicklungen nimmt der Anteil chronisch und multimorbid Erkrankter in allen Altersgruppen und damit der
Bedarf an dieser Form der ambulanten Versorgung zu. „Die Homecare-Branche hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Gesundheitsversorgung in Deutschland entwickelt. Und obwohl sie mit patientenorientierten und technologiegestützten Versorgungsleistungen Lösungskonzepte für Probleme von heute und morgen bietet, findet sie in der politischen Debatte noch zu wenig Beachtung“, so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt.

Die neue Informationskampagne „Ambulante Perspektiven“ soll die Bedeutung von Homecare verdeutlichen und innovative Versorgungsformen vorstellen. Gemeinsam mit Experten aus Ärzteschaft, Krankenversicherung und Politik soll diskutiert werden, welche Zukunftsperspektiven die Homecare-Branche für ein leistungsfähiges und wirtschaftliches Gesundheitswesen bieten kann.

Informationen zur Kampagne gibt es unter www.perspektiven-homecare.de.

Die Homecare-Unternehmen

> versorgen flächendeckend Patienten und Anwender von Hilfsmitteln, Medizinprodukten und enteraler Ernährung zu Hause oder in Pflegeheimen,

> tragen damit dem Grundsatz „ambulant vor stationär“ und dem Subsidiaritätsprinzip Rechnung,

> beraten, schulen und leiten Patienten, Angehörige und Pflegepersonal im Umgang mit fortschrittlichen Medizintechnologien an und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Therapieerfolg,

> vermeiden durch Koordinations- und Dokumentationsleistungen Versorgungslücken und

> eröffnen in enger Zusammenarbeit mit Partnern im Versorgungsprozess neue Zukunftsperspektiven für ein leistungsfähiges und wirtschaftliches Gesundheitswesen.

Medienkontakt:
Manfred Beeres
Leiter Kommunikation/Pressesprecher
Tel: +49 30 246 255-20
E-Mail: beeres(at)bvmed.de
  • Weitere Artikel zum Thema
  • G-BA verlängert Corona-​Sonderregeln für verordnete Leistungen bis 31. März 2021

    Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 21. Januar 2021 die geltenden Corona-Sonderregeln für ärztlich verordnete Leistungen um weitere zwei Monate bis 31. März 2021 verlängert. Die Sonderregeln ermöglichen beispielsweise, Folgeverordnungen für Hilfsmittel auch nach telefonischer Anamnese auszustellen und postalisch an den Patienten zu übermitteln. Die Covid-Empfehlungen des GKV-SV für den Hilfsmittelbereich ermöglichen wiederum - in Abhängigkeit vom individuellen persönlichen Versorgungsbedarf - die kontaktlose Versorgung. Diese wurden ebenfalls bis zum 31. März 2021 verlängert. Weiterlesen

  • "Initiative MedTech 2030" für eine Medizintechnik-Gesamtstrategie

    Der BVMed fordert in einem 12-Punkte-Positionspapier zur Bundestagswahl 2021 eine Gesamtstrategie für die Medizintechnik-Branche mit einer stärkeren Verzahnung von Gesundheits-, Wirtschafts- und Forschungspolitik. Zur Stärkung des Forschungsstandorts Deutschland schlägt der BVMed unter anderem den Aufbau einer Medizintechnik-Innovationsagentur sowie einen besseren Zugang zu Versorgungsdaten für die forschenden MedTech-Unternehmen vor. Weiterlesen

  • Webkonferenz für BVMed-Mitglieder Weiterlesen


©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik