Verbandmittel

BVMed: AVWG-Regelungen gelten nicht für Verbandmittel

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hat darauf hingewiesen, dass die Regelungen des neuen Arzneimittelversorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetzes (AVWG) keine Anwendung auf Verbandmittel oder verschreibungspflichtige Medizinprodukte finden. Das Gesetz ist nur auf Arzneimittel anwendbar.

Irritationen auf Seiten der verordnenden Ärzte wie bei früheren Gesetzesvorhaben, die Arzneimittel betrafen, sollten frühzeitig vermieden werden, so der BVMed. „Die Verordnungs-, Erstattungs- und Zuzahlungsregeln für Verbandmittel oder verschreibungspflichtige Medizinprodukte bleiben unverändert bestehen“, so die klare Botschaft.

Der Bundestag hatte das Arzneimittelversorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz (AVWG) in der vergangenen Woche beschlossen. Das Gesetz soll ab 1. April 2006 gelten.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Wundversorgung der Zukunft im ambulanten Sektor

    Positionspapier des BVMed zur Wundversorgung der Zukunft im ambulanten Sektor: Was sind die Anforderungen und Herausforderungen für eine gute Wundversorgung? | Es fehlt an Systematik und Anreizen | Was muss verbessert werden? | Stand Dezember 2021 Mehr

  • Richtig abgebogen, aber zu kurz gefahren | Gastbeitrag von Juliane Pohl zur Verbandmittel-Erstattung

    Die Verbandmitteldefinition ist seit Jahren umstritten. Der Entwurf des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) verspricht Verbesserungen. Warum das immer noch nicht ausreicht, erklärt Juliane Pohl vom BVMed. Mehr

  • Wundversorgung nach AMNOG-Art? Hohe Hürden für modernes Wundmanagement

    Die Hersteller innovativer Wundversorgungslösungen blicken gebannt in Richtung GBA. In welcher Form wird er den Nutzennachweis einfordern, um bestimmte Produkte in der Erstattungsfähigkeit zu halten, fragt die ÄrzteZeitung Online. Mehr


©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik