Pressemeldungen

  • Mittwoch
    18.12.2013
    102/13|Berlin

    Der BVMed sieht im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung "zahlreiche positive Ansätze, um Anreize für eine Qualitätsverbesserung zu schaffen und die Verfahren zur Innovationseinführung zu forcieren", so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt. "Um die Finanzierung unseres noch immer ausgezeichneten Gesundheitssystems in Deutschland zukunftssicher zu machen, müssen wir die Versorgungsprozesse effizienter gestalten und die Versorgungsqualität weiter verbessern", sagte Schmitt in einer Erklärung zum Jahreswechsel 2013/14.

    Mehr
  • Montag
    16.12.2013
    101/13|Berlin

    Über die diagnostischen, therapeutischen und medizintechnischen Möglichkeiten für Patienten mit Inkontinenz informiert der neue BVMed-Newsletter "MedTech ambulant". Insgesamt sind in Deutschland nach Expertenschätzungen rund 6 bis 8 Millionen Menschen von Inkontinenz betroffen. Dabei gibt es keine pauschale Therapieempfehlung. Die Behandlung muss jeweils individuell angepasst werden. Der BVMed-Newsletter informiert kompakt auf einer Seite über die verschiedenen Möglichkeiten. "MedTech ambulant" ist abrufbar unter www.bvmed.de (Publikationen / MedTech ambulant).

    Mehr
  • Mittwoch
    11.12.2013
    100/13|Berlin

    Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hat seine DVD mit 23 Patienteninformationsfilmen zu innovativen Medizintechnologien neu aufgelegt. Neu sind die Themen Neurostimulation bei Epilepsie und Migräne sowie Hilfsmittel bei Inkontinenz. Weitere Filmthemen sind Diabetes, Herz- und Gefäßerkrankungen, Gelenkersatz, Augenchirurgie, Adipositas, Dialyse oder Wundversorgung. Interessierte Personen und Organisationen wie Patienten- und Selbsthilfegruppen, Pflegekräfte, Ärzte oder Bildungseinrichtungen können die DVD kostenfrei beim BVMed bestellen.

    Mehr
  • Dienstag
    10.12.2013
    99/13|Berlin

    Immer mehr Krankenhäuser erkennen die Bedeutung von Informations- und Kommunikations-Technologien (IKT) für die Beschaffungsprozesse und wollen sie für Prozessoptimierungen nutzen. Verbesserungen sind vor allem durch standardisierte elektronische Prozesse erreichbar. Projektberichte zu erfolgreichen Implementierungen und drei Diskussionspanels zu Einkaufsgemeinschaften, Lieferanten und Dienstleistern bietet die 16. eCommerce-Konferenz von MedInform mit dem Titel "So geht's effizienter! eCommerce und eStrategien zwischen Krankenhäusern und Lieferanten" am 25. Februar 2014 in Frankfurt/Main.

    Mehr
  • Montag
    09.12.2013
    98/13|Berlin

    Das Thema Hygiene und nosokomiale Infektionen ist in der politischen und öffentlichen Diskussion angekommen – und wichtiger denn je. Die eingeleiteten Vorsichtsmaßnahmen wirken; einfache, aber konsequent umgesetzte Maßnahmen sind besonders effektiv, und Medizintechnologien können einen wichtigen Beitrag zur Infektionsprävention leisten. Das waren die Ergebnisse des diesjährigen BVMed-Hygieneforums "Prävention von Krankenhausinfektionen" am 3. Dezember 2013 in Berlin.

    Dr. Christine Geffers von der Charité betonte die Bedeutung einer systematischen Erfassung und Analyse von nosokomialen Infektionen mit der Datenbank KISS (Krankenhaus-Infektions- und Surveillance-System) und zeigte den Zusammenhang von Surveillance und Infektionsprävention auf.

    Mehr
  • Freitag
    06.12.2013
    97/13|Berlin

    Healthcare Compliance, also das Einhalten von Regeln in der Gesundheitswirtschaft, spielt in Zeiten zunehmender Transparenz in der Zusammenarbeit zwischen Medizinprodukte-Unternehmen, Ärzten und medizinischen Einrichtungen eine immer größere Rolle. Das darf aber nicht zu überzogenen Anforderungen führen, die die sinnvolle Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Ärzten verhindern. Das war eine Kernbotschaft der 5. BVMed-Healthcare Compliance-Konferenz mit dem Titel "Dekade der Transparenz – Was bedeutet das für die Healthcare Compliance?" am 5.Dezember 2013 in Berlin mit rund 100 Teilnehmern.

    Mehr
  • Mittwoch
    04.12.2013
    96/13|Berlin

    Homecare-Dienstleistungen sind für die Versorgung von Patienten mit Hilfsmitteln, Verbandmitteln und Ernährungstherapien beim Übergang vom Krankenhaus in die ambulante Versorgung unverzichtbar. Das verdeutlichten der Krankenhausarzt Prof. Dr. Bernd Reith vom Klinikum Konstanz und der niedergelassene Arzt Olav Heringer auf der MedInform-Konferenz "Homecare – eine ambulante Perspektive?" am 3. Dezember 2013 in Berlin. MedInform ist der Informations- und Seminarservice des BVMed. Nach Meinung der Experten sei es wichtig, die Qualität der Produkte und Dienstleistungen festzuschreiben und die Einhaltung der Qualitätsstandards zu kontrollieren.

    Mehr
  • Montag
    02.12.2013
    95/13|Berlin

    Chirurgen und Unternehmen der Medizintechnologie stehen vor der gemeinsamen Herausforderung, die klinische Datenlage zum Nachweis des Nutzens einer neuen Behandlungsmethode zu verbessern. Das verdeutlichten die Experten der BVMed-Innovationskonferenz "Fortschritt erLeben" unter dem Titel "Mehr Sicherheit und Transparenz – Neue Lösungsansätze in der Versorgung am Beispiel der Chirurgie" am 28. November 2013 in Berlin. Die Konferenz wurde erstmals in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) durchgeführt.

    Mehr

©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik