Pressemeldungen

"7 wunder des menschlichen körpers": BVMed veröffentlicht neues Magazin zu "Medizin & Technologie"

In einem neuen Magazin aus der Reihe "Medizin & Technologie" informiert der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) über "7 wunder des menschlichen körpers" und moderne Verfahren der Medizintechnologie. Das neue Magazin ist Teil der BVMed-Informationskampagne "Der Mensch als Maßstab. Medizintechnologie". Damit will der BVMed die Wertigkeit, Innovationskraft und Faszination der Medizintechnologien verdeutlichen. Unter www.massstab-mensch.de gibt es mehr Informationen zur Branche und innovativen Medizintechnologien. Dort kann das Magazin auch in einer elektronischen Version heruntergeladen werden.

"Seit es Menschen gibt, haben sie ihre Kreativität und ihren Einfallsreichtum dafür eingesetzt, Krankheiten durch technische Errungenschaften zu heilen und die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Auch für die moderne Medizintechnologie bleibt der Maßstab dabei die Perfektion des menschlichen Körpers. Sie kann das Wunder nicht neu erschaffen, aber dabei helfen, es am Leben zu halten", so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt bei der Vorstellung des Magazins.

Das Magazin zeigt in folgenden sieben Bereichen, zu welchen Höchstleistungen der menschliche Körper fähig ist und welche medizintechnologischen Entwicklungen dabei unterstützen: 1. Gehirn (Therapie mit Nervenstimulation); 2. Haut (hydroaktive Wundversorgung); 3. Bewegungsapparat (Gelenkimplantate); 4. Gefäße (Ballonkatheter und Stents); 5. Auge (Kunstlinsen); 6. Herz (Schrittmacher und Herzklappenersatz); 7. Erfindergeist (MedTech-Meilensteine). "Die vorgestellten Instrumente, Produkte und Verfahren stellen eine Momentaufnahme dar, denn die Medizintechnologie ist eine vergleichsweise junge Disziplin mit enormer Innovationskraft", so der BVMed. Das Magazin kann per Mail an kommunikation@bvmed.de kostenfrei angefordert werden.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Kfz-Verbandkasten überprüfen

    Zum 1. Mai 2014 sind die neuen Mitführungspflichten für Erste-Hilfe-Material in Kraftfahrzeugen in Kraft getreten. Danach verhält sich rechtskonform, wer Erste-Hilfe-Material mitführt, das der Norm DIN 13164 entspricht. Seit 1. Januar 2014 gibt es eine Neufassung der Norm, die die Inhaltsteile im Verbandkasten den neuesten notfallmedizinischen Erkenntnissen anpasst. Außerdem besteht ab 1. Juli 2014 eine Mitführungspflicht für Warnwesten. Weiterlesen

  • Keine Patientenzuzahlungen bei Verbrauchs-Hilfsmitteln

    Die vier Verbände Bundesinnungsverband für Orthopädietechnik (BIV), Bundesverband Medizintechnologie (BVMed), Fachvereinigung Medizinprodukte (fmp) und Spectaris setzen sich für die Aufhebung der Patientenzuzahlung für zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel ein, wenn zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern Verträge mit Versorgungspauschalen abgeschlossen wurden. Hierzu hat der BVMed ein Positionspapier mit einem Vorschlag zu einer Gesetzesänderung erarbeitet. Zur Begründung heißt es, dass die Zuzahlung bei Versorgungspauschalen keine steuernde Funktion habe. Zudem sei der Einzug der gesetzlichen Zuzahlungsbeträge unwirtschaftlich. Weiterlesen

  • BVMed-Infokarte zu Verordnung und Erstattung von Hilfsmitteln

    Der BVMed informiert mit einer aktualisierten Informationskarte in kompakter Form über Anspruch, Verordnung und Erstattung von Hilfsmitteln. Die BVMed-Hilfsmittelkarte kann unter www.bvmed.de/infokarte-hilfsmittel heruntergeladen oder bestellt werden. Ergänzend zu der Infokarte hat der BVMed ein Informationsblatt für Patienten mit dem Titel "Informationen zu Hilfsmitteln – Rechte, Pflichten und Informationen für Patienten" veröffentlicht. Download unter www.bvmed.de/infokarten. Weiterlesen


©1999 - 2020 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik