Künstliche Bandscheiben: neue Beweglichkeit ohne Schmerzen

Rückenleiden gelten als "Volkskrankheit" Nummer 1. Fast jeder zweite Deutsche ist betroffen. Wenn jede Bewegung schmerzt, liegt die Ursache häufig in verschlissenen Bandscheiben. Sie haben Ihre Funktion als "Stoßdämpfer" der Wirbelsäule eingebüßt und drücken auf die Nervenwurzeln. Das kann sogar Lähmungen verursachen. Konservative Therapien wie Krankengymnastik und Medikamente helfen meist nur vorübergehend. Die klassische Operationsmethode der Versteifung der betroffenen Wirbel hilft gegen den Schmerz, macht aber unbeweglich. Die Alternative heißt: künstliche Bandscheiben.

Download: mp3 (8,36 MB)

©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik